Wein, Garten, Haus und Einrichtung
Wegen Corona-Virus – INVENTA und RendezVino 2020 abgesagt!

Wein, Garten, Haus und Einrichtung Wegen Corona-Virus – INVENTA und RendezVino 2020 abgesagt!

Quelle: Florian Kaute

Zunächst sollte alles wie geplant stattfinden – doch nun wurde das Messeduo INVENTA und RendezVino, nur wenige Tage vor Messebeginn, abgesagt. Grund dafür ist das sich in Baden-Württemberg immer weiter ausbreitende Corona-Virus.

Update – INVENTA und RendezVino 2020 abgesagt

Auf Grundlage des vom Robert Koch Instituts am Freitag, den 28. Febraur 2020 verabschiedeten Kriterienkatalogs für die Durchführung von Veranstaltungen war das zuständige Gesundheitsamt der Stadt und des Landkreises Karlsruhe bis dato der Ansicht, dass die INVENTA und RendezVino stattfinden können. Entsprechend hat die Messe Karlsruhe die Vorbereitungen des Messeduos vorangetrieben, so die Messe Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

Angesichts der weiteren, beschleunigten Verbreitung des Coronavirus in Deutschland und speziell in Baden-Württemberg, empfiehlt das Gesundheitsamt der Stadt und des Landkreises Karlsruhe allerdings nun dringend von einer Durchführung des Messeduos abzusehen. Das zuständige Ordnungsamt Rheinstetten folgt der Empfehlung und hat am Montag, den 09. März 2020 die Absage der INVENTA und RendezVino angeordnet.

„Das ist bitter für alle unsere Aussteller, Partner und uns selbst, die bereits für die Messevorbereitung Erhebliches geleistet haben“, sagt Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe. „Die Anweisung des Ordnungsamtes Rheinstetten setzen wir unverzüglich um. Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten müssen an erster Stelle stehen.“

Mit dieser Entscheidung folgen das Gesundheitsamt und die Messe Karlsruhe der Empfehlung des Gesundheitsministers von Baden-Württemberg, Manne Lucha. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hatte sich am Sonntag, den 08. März 2020, dafür ausgesprochen, Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern abzusagen.

Die nächste Ausgabe der Veranstaltung ist für den 19. bis 21. März 2021 geplant.

 

Aufbauarbeiten für INVENTA und RendezVino laufen

In den Karlsruher Messehallen bei Rheinstetten wird der Frühling eingeläutet: Seit Dienstag, 03. März 2020, läuft hier der Aufbau für die Doppelmesse INVENTA und RendezVino. Für erstere gab es in diesem Jahr einen neuen Claim, der den Inhalt noch deutlicher hervorheben soll: Messe für Garten, Haus und Einrichtung. Ein solches inhaltliches Dreigespann führt die RendezVino bereits vor sich: Messe für Wein, Genuss und Tasting.

Von Freitag, 13. März 2020, bis Sonntag, 15. März 2020, präsentieren sich über 400 Aussteller auf rund 34.000 Quadratmetern. Rund 30.000 Besucher werden erwartet.

 

Nachhaltigkeit in vielen Lebensbereichen thematisiert

Das zentrale Thema, das sich durch fast alle Ausstellungsflächen zieht, ist das Thema Nachhaltigkeit: Das fängt bei Garten an, geht über den Einsatz vom richtigen Grillgut und endet natürlich auch nicht erst bei den eigenen vier Wänden. Selbst in der Weinbranche ist die Nachhaltigkeit längst angekommen, gilt es doch, mit den natürlichen Ressourcen so schonend wie möglich umzugehen.

Die Thematik wird von den Ausstellern auf unterschiedliche Weisen aufgearbeitet. Im Garten geht zum Beispiel der Trend schon länger weg von den vermeintlich pflegeleichten Steingärten und hin zu bienenfreundlichen und naturnahen Gestaltungen. Beim Hausbau sind energieffiziente Heiz- und Klimasysteme, energetische Sanierung und das Smart-Home schon länger an der Tagesordnung. Und auch was die Einrichtung angeht, ist die Nachhaltigkeit ein Trendgeber: Upcycling-Möbel werden auf der INVENTA genauso präsentiert wie kreative Einzelstücke und vieles mehr.

Bei der RendezVino gibt es 2020 alleine 88 Weine aus dem vergangenen Jahr zu testen. In Summe werden über 500 nationale und internationale Qualitätsweine und -sekte präsentiert. Zum Programm zählen aber auch Weintouren von Sommelière Natalie Lumpp, die schon fast ausverkauft sind, oder verschiedene Tastings.

 

INVENTA und RendezVino im Zeichen des Corona-Virus

Vielerorts werden derzeit Großveranstaltungen abgesagt – darunter auch namenhafte Messen wie die Leipziger Buchmesse oder die Tourismusmesse in Berlin. Auch Karlsruhe war zuletzt von einer Absage betroffen: Die Fachmesse IT-Trans wurde in diesem Jahr gestrichen. Der Grund überall heißt COVID-19 oder auch Corona-Virus.

Wie Messe-Chefin Britta Wirtz bei der Pressekonferenz am Dienstag, 03. März 2020, mitteilt, rechnet man derzeit nicht mit einer Absage der Doppelmesse INVENTA und RendezVino. Doch gleichzeitig betont sie, dass es sich derzeit um eine sehr dynamische Situation handelt und Zukunfts-Prognosen über die Entwicklung nur schwer zu treffen sind.

Aus diesem Grund stehen die Messe-Verantwortlichen auch in einem regelmäßigen Austausch mit den Gesundheitsbehörden. So wurde auch eine Risikoeinschätzung durchgeführt. Diese kam zu dem Ergebnis, dass keine Auflagen seitens der Behörden gelten. Dennoch werden die Reinigungsintervalle von Sanitäreinrichtungen, Türklinken und weiteren Oberflächen bei der Messe erhöht. Mobile Händedesinfektionsstationen stellen eine weitere Maßnahme dar.

Zuletzt geht man nicht von einem erhöhten Gefährdungspotential aus, da sowohl die Aussteller als auch die Besucher zu großen Teilen aus der Region und nicht aus Risikogebieten kommen. Gänzlich ausschließen könne man aber die Anwesenheit einer infizierten Person nicht, „diese können einem aber auch im Bus oder an der Supermarkt-Kasse begegnen“, so Wirtz weiter. Bis zum Ende der Messe wird die Situation allerdings ständig neu beurteilt.

INVENTA & RendezVino | 2019

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.