Neues vom Karlsruher SC
„Kann Faktor werden“: KSC-Sportchef Kreuzer fürchtet Corona-Einfluss

Neues vom Karlsruher SC „Kann Faktor werden“: KSC-Sportchef Kreuzer fürchtet Corona-Einfluss

Quelle: aim

Sportchef Oliver Kreuzer vom Karlsruher SC fürchtet, dass Corona-Fälle Einfluss auf den weiteren Saisonverlauf der 2. Fußball-Bundesliga haben könnten.

«Im Kampf um den Auf- oder gegen den Abstieg kann das schon ein Faktor werden», sagte der 56-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. «Womöglich auf mehrere Spieler wegen positiver Tests verzichten zu müssen, kann eine Beeinträchtigung sein. Das hat die Niederlage der Bayern gegen Gladbach gezeigt. Die ist sicher auch ein Stück weit auf die Ausfälle der Bayern zurückzuführen.»

Die Münchner hatten nach einer Reihe von positiven Tests zum Rückrundenauftakt der Bundesliga vorigen Freitag mit einem stark dezimierten Kader 1:2 gegen Mönchengladbach verloren.

Die Karlsruher, deren Profis laut Kreuzer alle eine Booster-Impfung erhalten haben, bestreiten am kommenden Samstag beim SV Darmstadt 98 ihr erstes Pflichtspiel im neuen Jahr. Dabei müssen sie ziemlich sicher auf Fabio Kaufmann verzichten. Der Offensivmann hatte wegen eines positiven Corona-Tests das Trainingslager in Spanien verpasst und steigt wohl erst diesen Mittwoch wieder ins Mannschaftstraining ein.

«Ich hoffe, dass sich die Pandemie-Lage bis Februar etwas beruhigt», so Kreuzer. «Es wäre auch wirtschaftlich schlimm, wenn die Politik langfristig an den Geisterspielen festhalten würde.»

 

Mehr zum KSC

Corona-Ausbruch: KSC-Heimspiel gegen Sandhausen wird verlegt

Der KSC hat wie berichtet aufgrund einer aktuellen Corona-Infektion von 16 Spielern bei der DFL einen Antrag zur Verlegung der Partie gegen den SV Sandhausen gestellt. Diesem hat die DFL stattgegeben, das Spiel wird am 08. Februar 2022 nachgeholt.

KSC will Spielabsetzung: "Wir kriegen nicht mehr als elf Spieler hin"

Nach einem Corona-Ausbruch hat der Karlsruher SC nach eigenen Angaben nur noch elf einsatzfähige Spieler. Daher will der Zweitligist, dass die Heimpartie am Sonntag gegen den SV Sandhausen verschoben wird. Die Gäste wollen dagegen unbedingt spielen.

Weitere Corona-Fälle: KSC wird Absetzung des Sandhausen-Spiels beantragen

Nachdem der Karlsruher SC wie berichtet aufgrund von Corona-Infektionen im Mannschaftsumfeld am Donnerstag das Training vorsorglich ausgesetzt hatte, liegen nun auch die Ergebnisse der kurzfristig angesetzten PCR-Tests vor, teilt der Verein mit.

Positive Corona-Fälle beim KSC: Training vorsorglich ausgesetzt

Nachdem im Laufe der Woche im Mannschaftsumfeld des Karlsruher SC mehrere Corona-Infektionen aufgetreten sind, wird das Training am Donnerstag, 20. Januar 2022, vorsorglich ausgesetzt. Stattdessen sollen PCR-Tests vorgenommen werden, teilt der KSC mit.

Ab ins Viertelfinale: Der KSC gewinnt gegen 1860 München

In der dritten Runde des DFB-Pokals traf der KSC am Dienstag, 18. Januar 2022 (18:30 Uhr), auf den TSV 1860 München. Das Spiel im Stadion an der Grünwalder Straße fand ohne Zuschauer statt. Mit einem 1:0-Sieg ist der KSC ins Viertelfinale eingezogen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.