Neues vom Karlsruher SC
Kapitän Gondorf ist Karlsruhes Mutmacher gegen kriselnde Regensburger

Neues vom Karlsruher SC Kapitän Gondorf ist Karlsruhes Mutmacher gegen kriselnde Regensburger

Quelle: GES/Markus Gilliar

Der wieder spielberechtigte Jerôme Gondorf soll den Karlsruher SC gegen den SSV Jahn Regensburg am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) ein Stück näher an den Verbleib in der 2. Fußball-Bundesliga heranführen.

«Er ist ein absoluter Führungsspieler und auch unangenehm für den Gegner. Ich bin froh, dass er bei diesem wichtigen Spiel zurückkehrt», sagte Trainer Christian Eichner am Freitag über den Kapitän. Bei bei der 1:3-Niederlage beim FC St. Pauli vergangenes Wochenende hatte der Mittelfeldmann wegen einer Gelbsperre gefehlt.

Davon, dass die Regensburger acht ihrer zurückliegenden zehn Partien verloren und nur eine davon gewonnen haben, will sich Eichner nicht beirren lassen. «Das wird ein klassisches 50:50-Spiel in dieser Liga», prognostizierte Karlsruhes Coach. Aktuell hat sein Team 33 Punkte. Sieben fehlen noch zum selbstgesteckten Saisonziel von 40.

Während Außenverteidiger Marco Thiede (Bänderriss) und Offensivmann Kyoung-Rok Choi (Muskelfaserriss) vorerst verletzt fehlen, könnten die Reservisten Ricardo van Rhijn und Marc Lorenz im Saisonendspurt nun womöglich nochmal Argumente für eine Verlängerung ihrer auslaufenden Verträge sammeln. «Für uns ist das nicht so ein zentrales Thema. Für die Jungs, wenn der Vertrag ausläuft, logischerweise schon ein bisschen eher», sagte Trainer Eichner dazu.

 

Mehr zum KSC

Karlsruher SC hofft auf Verbleib von Offensiv-Duo

Siwsiwadse und Schleusener sind begehrt, der KSC möchte die beiden Stürmer aber halten. Ein anderer Spieler darf den Verein verlassen.

Spieltage terminiert: KSC empfängt samstags Ex-Weltmeister Klose und Nürnberg

Die Deutsche Fußball Liga hat die ersten beiden Spieltage der 2. Bundesliga terminiert. Der Karlsruher SC empfängt zum Auftakt einen Weltmeister von 2014, Aufsteiger Ulm einen Traditionsverein.

KSC präsentiert SWEG als neuen Hauptsponsor und neues Heimtrikot

Der Karlsruher SC und die SWEG gehen in den kommenden Jahren gemeinsam in die Zukunft. Der KSC und das in der Ortenau sitzende Verkehrsunternehmen haben sich auf eine auf mehrere Jahre ausgelegte, enge Partnerschaft geeinigt, heißt es in einer Pressemeldung.

Interview

KSC-Spieler Nicolai Rapp im Interview: "Ich will mehr Verantwortung übernehmen"

"Ich bin jetzt einer dieser Älteren und ich will mich dieser Verantwortung stellen. Das ist mein erklärtes Ziel", so Nicolai Rapp im Interview mit meinKA. Zudem sprach der 27-Jährige über die bevorstehende Saison mit dem KSC und seine Hochzeitspläne.

Als Stammkeeper eingeplant: Torhüter Weiß verlängert langfristig beim KSC

Max Weiß nimmt beim Karlsruher SC den nächsten Entwicklungsschritt. Als Stammkeeper ist er ab der kommenden Saison eingeplant. Die Verantwortlichen belohnen ihn.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.