11°/13°
Endlich auch in der Fächerstadt!
April, April! – Karlsruhe bekommt keinen Nutella-Pop-up-Store

Endlich auch in der Fächerstadt! April, April! – Karlsruhe bekommt keinen Nutella-Pop-up-Store

Quelle: Tim Carmele | TMC-Fotografie.de

meinKA hat am 1. April einen Nutella-Pop-up-Store versprochen – das Versprechen haben wir natürlich eingehalten, wenn auch ein wenig anders als erwartet. Von 14.00 bis 17.00 Uhr hat das Redaktions-Team kostenlose Nutella-Brote am Ludwigsplatz verteilt.

Nutella – Geschichte & Fakten

Eine Welt ohne Nutella – das möchten sich viele Menschen kaum vorstellen! Doch es gab tatsächlich eine Zeit, in der ohne die beliebte Schoko-Haselnusscreme gefrühstückt werden musste. Diese traurigen Zeiten sind glücklicherweise schon lange vorbei, denn bereits das Jahr 1946 gilt als Geburtsstunde des Brotaufstrichs. Nutella-Erfinder war Pietro Ferrero, ein Konditor aus Piemont in Italien, welcher durch den Kakaomangel nach dem Zweiten Weltkrieg eine süße Paste aus Haselnüssen, Zucker und ein ganz klein wenig des seltenen Kakaos kreierte. Pietro Ferrero war überzeugt von seiner Idee, gab der Paste den Namen Giandujot und gründete das Unternehmen Ferrero.

1951 wurde das Rezept der Giandujot-Paste so verändert, das man sie leichter auf Brot streichen konnte und SuperCrema getauft. Über zehn Jahre später verbesserte Pietro Ferreros Sohn Michele das Rezept immer weiter und kreierte eine neue Haselnuss- und Kakaocreme – den beliebten Brotaufstrich Nutella! Wenig später, im Jahr 1965, erreichte Nutella endlich Deutschland und wurde fortan überall in der Welt direkt ins Herz geschlossen. Heute werden weltweit jährlich so viele Nutella-Gläser gekauft, dass man die chinesische Mauer damit acht Mal bestücken oder mit der produzierten Menge an Gläsern 1,8 Mal die Welt umrunden könnte.

 

Nutella – ein Welterfolg | Quelle: Reuters

 

Nutella-Cafés – weltweit beliebt

Ein Glas Nutella gehört bei vielen Menschen genauso auf den Frühstückstisch, wie Butter und Marmelade. Seit geraumer Zeit, kann die Schoko-Haselnusscreme auch außerhalb der eigenen vier Wände verputzt werden. Denn Nutella-Cafés sind weltweit beliebt und bieten von ausgefallenen Nutella-Heißgetränken, Nutella-Pancakes und mit Nutella gefüllt Croissants bis zum traditionellen Nutella-Brot ein breites Spektrum auf der Getränke- und Speisekarte.

Doch wo sind die Nutella-Cafés zu finden? Die Antwort: überall auf der Welt! Seit 2017 gibt es beispielsweise ein Nutella-Café in Chicago und auch in New York lockt ein Nutella-Café die Naschkatzen auf den Union-Square. Selbst am Flughafen in Dubai oder in Amsterdam können sich Nutella-Fans ihre Lieblingscreme genießen. In Deutschland steht die Nutella-Bar im Eataly in München den Nutella-Fans offen, dort gibt es ebenfalls Nutella-Crêpes, Kuchen und Nutella-Kekse.

 

Nutella | Quelle: Pixabay

 

April, April! – Karlsruhes Nutella-Pop-up-Store

Der erste Nutella-Store in Karlsruhe eröffnet – die Story stimmte nicht ganz. Statt einem Ladengeschäft hat das Team von meinKA am Ludwigsplatz an einem Stand kostenlose Nutella-Brote verteilt.

meinKA sagt: Nutella for free? Nichts wie los!

April, April - der Nutella-Pop-up-Store am Ludwigsplatz

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

71%
29%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.