11°/13°
Plätze für Skateboard, BMX und Inliner
Skaten in Karlsruhe – Halfpipes, Rampen & Co. in der Fächerstadt

Plätze für Skateboard, BMX und Inliner Skaten in Karlsruhe – Halfpipes, Rampen & Co. in der Fächerstadt

Quelle: Pixabay

Egal ob auf Inline-Skates, dem BMX-Rad oder dem Skateboard: Karlsruhe bietet für alle Bereiche beste Rahmenbedingungen zum Skaten. Für die Sportbegeisterten bietet die Fächerstadt einige Skateplätze und Vereine. Die große Skate-Tour gibt es nicht mehr.

Die Inliner oder das Skateboard schnappen und ab an die frische Luft: In Karlsruhe gibt es viele Möglichkeiten aktiv zu werden. Da wären unter anderem die acht Skateplätze, die in ganz Karlsruhe verteilt sind. Die Elemente dort sind unterschiedlich, mal für Anfänger geeignet, mal mehr für Skate-Experten. Die Profis aus ganz Deutschland treffen sich im Sommer vor der Europahalle bei dem FEST-Cup.

Unter die Skater kommen die Karlsruhe auch in drei Vereinen, die jeweils eine eigene Skate-Abteilung in ihrem Verein integriert haben. Da geht es dann auch mal schneller zu, wie beim Speedskating. Eine Tour in ganz großer Runde gibt es in Karlsruhe seit 2016 nicht mehr. Seither ist die Karlsruher SkateNite aus organisatorischen Gründen auf Eis gelegt. meinKA hat den Überblick über die aktuellen Skate-Angebote in der Fächerstadt.

 

skateplatz-karlsruhe

Skateplatz am Otto-Dullenkopf-Park | Quelle: Thomas Riedel

 

Skateplätze in Karlsruhe

Skaten in der Günther-Klotz-Anlage

In Beiertheim, unweit der Europahalle, ist ein rund 1.000 Quadratmeter großer Skateplatz. Er bietet sich eher für geübte Fahrer an, da die Elemente vergleichsweise anspruchsvoll sind. Ihren Spaß haben auf den Beton-Rampen vor allem die Skateboard- und Inliner-Fahrer. Zu erreichen ist der Platz ideal mit der Bahn: Die Haltestelle Europahalle/Europabad befindet sich direkt am Skaterplatz.

 

skateplatz-karlsruhe

Skateplatz an der Europahalle | Quelle: Thomas Riedel

 

Skaten in Daxlanden

Etwas kleiner als an der Günther-Klotz-Anlage, ist der Skaterplatz im Karlsruher Stadtteil Daxlanden. Auf rund 400 Quadratmetern finden Anfänger und Fortgeschrittene auf Inlinern, Skateboards und dem BMX ihre Herausforderungen. Zwischen der Vorderstraße und der Daxlandener Straße waren Elemente wie „Straight Ledge“, „Squarerail“, „Kinkledge“ oder „Pyramide“ auf die Besucher.

Skaten in Durlach-Aue

Im Osten von Karlsruhe findet sich ein weiterer Skateplatz, in der Fiduciastraße in Durlach-Aue. Der 600-Quadratmeter-Platz ist für Anfänger aber auch für geübtere Fahrer geeignet. Er verfügt über Rampen für Fahrer von BMX, Inlinern und Skateboards.

Skaten in Grünwettersbach

In den Bergdörfern müssen Skater nicht auf den Spaß verzichten: In der Thüringer Straße in Grünwettersbach kann mit Inlinern oder Skateboards über Rampen gefahren werden. Auch Einsteiger können sich auf der rund 550 Quadratmeter großen Fläche austoben.

Skaten in Knielingen

Ein etwas leichterer Skate-Parcours ist auf dem Festplatz im Karlsruher Stadtteil Knielingen zu finden. Auf rund 500 Quadratmetern sind Rampen für Inliner, Skateboarder und BMX zu finden. Erste Tricks können die Anfänger auf einer Funbox – einer flacheren Rampe -üben.

Skaten in der Nordstadt

Der mit Abstand größte Skateplatz in Karlsruhe befindet sich in der Nordstadt. Auf 1.500 Quadratmetern in der Delawarestraße, nahe des NCO-Clubs, können sich vor allem geübte Fahrer austoben. Der Platz ist im Vergleich eher anspruchsvoller, aber auch für BMX, Skateboard und Inliner geeignet. Die Rampen bestehen zum Teil aus einer Stahl-Holzkonstruktion oder aus Beton.

 

skateplatz-karlsruhe

Skateplatz nahe des NCO-Clubs | Quelle: Thomas Riedel

 

Skaten in Oberreut

Eine Funbox, eine Quarterpipe, eine Bank, Rampen aus Beton: In der Wilhelm-Leuschner-Straße in Oberreut können Anfänger auf rund 500 Quadratmetern ihr Können unter Beweis stellen. Der Platz kann mit Inlinern, Skateboard oder dem BMX befahren werden.

Skaten im Otto-Dullenopf-Park

Relativ neu ist der Skatepark am Rande des Otto-Dullenkopf-Parks, zwischen Ostring und der Schlachthausstraße. Anfänger sollten sich eher eine andere Anlage suchen, denn der Platz ist mit seinen anspruchsvollen Elementen eher für geübte Fahrer geeignet. Neben Rampen aus Beton, finden die Fahrer von Skateboard, Inliner und BMX ein Pooleckelement, Wallride, Wave, Pyramide und Kegel.

 

skater-karlsruhe

Skateplatz in Otto-Dullenkopf-Park | Quelle: Thomas Riedel

 

Überdachtes Skaten in der Halle

Sollte das Wetter ein Skaten an der frischen Luft mal nicht zulassen, gibt es im Karlsruher Stadtteil Mühlburg eine perfekte Option: Der Verein „Rollbrett“ betreibt dort eine Skatehalle, die von Mitgliedern aber auch von Nichtmitgliedern genutzt werden kann – allerdings nicht mit dem BMX-Bikes, denn diese sind hier nicht erlaubt.

Der Verein betreibt nicht nur die Skatehalle sondern fördert nach eigenen Angaben auch viele Aktionen in der Stadt, die mit Skateboarding zu tun haben, unter anderem auch passende Workshops. Für die Halle verlangt der Park von Nichtmitgliedern sechs Euro Eintritt pro Tag, Mitglieder zahlen die Hälfte. Bei Bedarf kann die gesamte Halle für 25 Euro pro Stunde gemietet werden.

Öffnungszeiten Skatehalle Karlsruhe

Montag bis Freitag16:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Samstag15:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Sonntag15:00 Uhr bis 21:00 Uhr

 

Rollbrett e.V Karlsruhe from Benedikt Krahe on Vimeo.

 

SkateNite in Karlsruhe

Im Jahr 2000 fand erstmals eine geführte Inline-Tour durch Karlsruhe unter dem Namen SkateNite statt. Bis 2016 fanden jährlich mehrere geführte Touren statt. Dort wurden zum Teil über 1.000 Teilnehmer gezählt, die über abgesperrte Straßen durch die Fächerstadt und die benachbarten Gemeinden rollten. Seit 2017 findet die SkateNite Karlsruhe allerdings nicht mehr statt. Für die Polizei, welche die Streckensicherung übernahm, wurde der personelle Aufwand zu groß. Die Veranstalter, der Stadtjugendausschuss Karlsruhe, konnte allerdings private Sicherungskräfte für die Streckensicherung nicht finanzieren.

 

 

Skate-Vereine in Karlsruhe

Wer lieber in Gesellschaft skaten möchte, der kann bei einem der Karlsruher Vereine Anschluss finden. Gleich drei Organisationen in der Region haben eine Skate-Abteilung, jeweils mit einer leicht unterschiedlichen Ausrichtung.

SSC Karlsruhe

Bei Karlsruhes zweitgrößtem Vereine, dem SSC Karlsruhe, geht auf der Rolle richtig viel. In einem Technikkurs können Interessierte die Grundlagen des Inline-Skatings lernen. Dazu zählt das Gewöhnen an das Fahren, Sturz- und Kurventechnik, die Grundstellung und das Gleichgewicht. Ein Kurs besteht aus vier Einheiten.

Wer dann eine gewisse Sicherheit auf den Inlinern aufweist, kann einen Schritt weiter gehen. Auch hierfür bietet der SSC Möglichkeiten: Quasi das sommerliche Gegenstück zum Eishockey ist das Inlinehockey. Der SSC bietet hier jedem, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, die Möglichkeit diese Sportart zu betreiben. Die Hausmannschaft des SSC Karlsruhe sind die Whitestages.

Richtig erfolgreich auf der Rolle sind die Damen der rocKArollers. So heißt das Roller Derby Team des SSC Karlsruhe. Bereits seit 2017 spielen die Frauen dieser Abteilung in der 2. Bundesliga mit! Die Spiele sind zumeist gebündelt an vereinzelten Wochenenden. Am 6. und 7. April 2019 spielen die rocKArollers Heimspiele in der Rheinstrandhalle in Daxlanden.

 

rocKArollers

rocKArollers | Quelle: Paul Needham

 

SFC Rheinstetten

Beim Sport- und Freizeitclub Rheinstetten bietet nicht nur Rad-, Boule- und Wander-Treffen an, sondern verfügt über eine eigene Abteilung für Inlineskater. Die Sportler sind alles andere als langsam unterwegs: Hier wird sich dem Speedskating gewidmet. Diese Sportart hat eine gewisse Ähnlichkeit mit einem Radrennen. Auch hier wird eine Strecke abgefahren, mit dem Ziel, möglichst weit vor den Konkurrenten ins Ziel zu kommen. Dabei wird auch der Windschatten genutzt oder mal den Gegner mit einer Tempoattacke abgeschüttelt.

Sport Löwen Baden

Spaß am Outdoor-Sport wollen die Sport Löwen Baden vermitteln. Neben regelmäßigen Inlinetreffs in Karlsruhe, bietet der Verein unterschiedliche Kurse an, um das eigene Inlineskating zu perfektionieren. Ergänzt wird das Sportangebot bei dem Verein von Mountainbike-, Rennrad- und Wandertouren.

 

Gepostet von Sport Löwen Baden e.V. am Freitag, 6. Juli 2018

 

Das Skate-Angebot in Karlsruhe im Überblick:

 

AlleSkate-Vereine Skateplätze Skatehalle

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.