18°/26°
Line Up, Tickets & Infos
Fotogalerie | Der Mount Klotz bebte – danke Fettes Brot!

Line Up, Tickets & Infos Fotogalerie | Der Mount Klotz bebte – danke Fettes Brot!

Quelle: TMC-Fotografie | Tim Carmele

Wenn in Karlsruhe der Hügel bebt, feiert die ganze Fächerstadt. DAS FEST ist seit dem Jahr 1985 die beliebteste Institution der Karlsruher Kulturveranstaltungen und jedes Jahr feiern rund 300.000 Besucher das größte Open-Air Festival Süddeutschlands.

DAS FEST Karlsruhe 2019 - Hauptact Samstag | Fettes Brot

DAS FEST Karlsruhe 2019 - Impressionen

 

DAS FEST – Familienfestival & Kulturglanzstück

Wenn die Straßen von Musik erfüllt sind und sich ganz Karlsruhe in der Günther-Klotz-Anlage versammelt, ist es endlich wieder soweit – DAS FEST geht vom 19. bis zum 21. Juli 2019 in die 35. Runde. Schon seit dem Jahr 1985 findet das Open-Air-Festival jedes Jahr in Karlsruhe statt. Gründer dieses Fächerstadt-Highlights ist der Lehrer Tihomir „Tim“ Lozanovski, selbst Rockmusiker mit Leib und Seele. Er verwirklichte mit DAS FEST seinen Traum, „ein bisschen Woodstock nach Karlsruhe zu bringen“. Seine Intention lag darin, Karlsruher Bands auf die Bühne zu holen und sie auf einem kleinen, kostenlosen Festival bekannt zu machen. Gesagt, getan und so feierten im Sommer 1985 rund 800 Leute und vier Bands einen Abend lang mit Rockmusik in der Günther-Klotz-Anlage.

 

Die Günther-Klotz-Anlage Karlsruhe.

Die Günther-Klotz-Anlage Karlsruhe. | Quelle: Peter Eich

 

Wie sich „sein Fest“ in mehr als 30 Jahren entwickelt hat, hätte nicht einmal Tim Lozanovski zu träumen gewagt. Bis zu 400.000 Besucher finden an den drei Fest-Tagen den Weg auf das Gelände in der Günther-Klotz-Anlage und mehr als 100 Bands und rund 800 Künstler spielen auf fünf Bühnen. Weltweit bekannte Künstler wie Rea Garvey oder die Fantastischen Vier hielten schon Hof am Mount Klotz und treffen auf regionale Musik-Heros. Doch DAS FEST ist weit mehr als ein reines Musikfestival – es ist ein Karlsruher Kulturhighlight für die ganze Familie und Besucher jedes Alters. Diese Mischung aus verschiedensten Menschen, Kulturen und Künsten macht die einzigartige Fest-Stimmung aus. Kunst, Akrobatik, Zirkus, Theater, Spiel und Spaß waren schon immer ein wichtiger Teil des Karlsruher Lieblingsfestes und sind es bis heute.

 

Die Hauptbühne in der Günther-Klotz-Anlage. | Quelle: Marcel Böttner

Die Hauptbühne in der Günther-Klotz-Anlage. | Quelle: Marcel Böttner

 

Das Fest 2019 – Programm und Hauptacts

Wie jedes Jahr, halten die Organisatoren des beliebten Familienfestivals die Fächerstadt bis kurz vor Festivalbeginn auf Hochspannung. Auf der Hauptbühne gibt es zwar einige immer wiederkehrende Konzerthighlights wie das große Sonntags-Konzert der Badischen Staatskapelle, doch ansonsten bleiben die großen Stars vorerst geheim. Die Hauptacts werden traditionell Stück für Stück und über das Jahr verteilt, verraten.

Freitag, 19. Juli 2019

Faber  – 17:30 Uhr

Der Schweizer Singer-Songwriter mit italienischen Wurzeln hat Humor, Witz und Schlagfertigkeit perfekt in seine Liedtexte verbaut und glänzt mit ungewöhnlichen Sounds aus den Richtungen Indie, Folk und Road-Movie-Folklore. In den letzten Jahren trat Faber im Vorprogramm für AnnenMayKantereit auf und steht nun auch Solo für beeindruckende Livekonzerte und provokante Texte.

Kettcar – 19:10 Uhr

Ehrliche Musik, rockige Gitarrenriffs und deutsche Texte. Politische Hintergründe und Gesellschaftskritik verpackt in mitreißende Ohrwürmer – das sind Kettcar. Die Hamburger Band besteht seit 2001 und mit ihrer EP „wir vs. ich“ begeistert sie die Fächerstadt in diesem Jahr.

Gentleman – 21:00 Uhr

Sorgenlose und schwereloser Reggae mit Bedeutung – dafür steht das musikalische Urgestein Gentleman. 20 Jahre Musikerfahrung, über 1.000 Konzerte machen ihn zu einem der gefragtesten Acts, weit über dieGrenzen Deutschlands hinaus. Für DAS FEST 2019 hat er sein neues Album im Gepäck.

Querbeat – 23:00 Uhr

Die aktuelle Tour von Querbeat steht unter dem Motto „Randale und Hurra“ und das bringt das musikalische Spektakel der Band wunderbar auf den Punkt. Wer ordentliche Beats, Blasmusik und Partystimmung nicht unter einem Hut erwartet, sollte dringend in das aktuelle Album reinhören. Querbeat – der krönende Abschluss des FEST-Freitages.

Samstag, 20. Juli 2019

Kelvin Jones – 16:00 Uhr

Kelvin Jones ist ein simbabwisch-britischer Singer-Songwriter und stürmte 2014 erstmals die internationalen Charts. Mittlerweile wohnt der 24-jährige in Deutschland und hat zusammen mit dem DJ und Producer Alle Farben im Jahr 2018 für den Hit Only Thing We Know gesorgt. In Karlsruher, wird er der große Auftakt für den Fest-Samstag spielen.

Kat Frankie – 17:30 Uhr

Von den Vororten von Sydney bis nach Berlin – das war der Karriereweg von Kat Frankie. Mit ihrem Song The Wrong Side of Midnight gewann sie einen Jaxter-Award für junge Künstler und ist jetzt eine feste Größe im lebendigen Singer-Songwriter-Underground von Berlin. 2018 erschien ihr Soloalbum Bad Behaviour und diesen Sommer ist Kat Frankie auf großer Festivaltour.

Max Giesinger – 19:00 Uhr

Der Lokalmatador bringt den Berg zum beben! Max Giesinger, der Bub aus Waldbronn, steht für die Fächerstadt wie kaum ein anderer Künstler. Sein drittes Studioalbum Die Reise katapultierte ihn entgültig an die Spitze der deutschen Popkünstler und Karlsruhe freut sich, ihn endlich wieder auf DAS FEST begrüßen zu dürfen.

Fettes Brot – 21:00 Uhr

Fettes Brot sind eine deutsche Hip-Hop-Gruppe aus Hamburg und absolute Urgesteine des Genres. Songs wie Emanuela, Schwule Mädchen oder Jein sind absolute Dauerbrenner und davon liefern die Jungs seit 27 einen nach dem anderen. Dokter Renz, König Boris und Björn Beton kommen endlich wieder nach Karlsruhe und haben ihre aktuelle Liveshow Gebäck in the Days im Gepäck.

Grossstadtgeflüster – 23:00 Uhr

Der Sound von Grossstadtgeflüster ist elektronisch, wild und macht Laune. Seit 2003 besteht die Kombo aus der Berliner Sängerin Jennifer Bender und dem  gebürtigen Bremer Raphael Schalz – Schlagzeuger Chriz Falk kam 2008 hinzu. Elektropunk und Popmusik vereint in Titeln wie Fickt-Euch-Allee, Liebe schmeckt gut oder Konfetti und Yeah wird dem Hügel kräftig einheizen.

Sonntag, 21. Juli 2019

Klassik-Vormittag – 10:30 Uhr

Der Klassik-Vormittag gehört genauso zu DAS FEST wie der Mount Klotz. Wie jedes Jahr wird die Badische Staatskapelle den Sonntag mit einem exklusiven Programm veredeln – dieses Jahr mit berühmten Werken von Ludwig van Beethoven.

Three Fall & Melane – 15:00 Uhr

Ein frischer Mix aus Jazz, Hip-Hop, Soul, Reggae, Afrobeat und Funk erwartet die DAS FEST – Besucher mit diesem kosmopolitischen Quartett.  Die Stimme von Sängerin Melane ist kraftvoll, geschmeidig, strahlend und fügt sich perfekt in die durchdachten Arrangements der Musiker. Die Musik der Band wurde in den letzten Jahren bei Konzerttourneen durch China, Russland, Ägypten und Europa enthusiastisch gefeiert und nun hat auch Karlsruhe endlich die Ehre.

Barns Courtney16:20 Uhr

99 ist die aktuelle Single des britischen Singer-Songwriters Barns Courtney – mit bürgerlichem Namen Barnaby George Courtney. Der Sänger mit der tiefen Stimme, die auch problemlos in einen Western-Soundtrack passen könnte, war schon mit internationalen Superstars wie Ed Sheeran oder Tom Odell auf Tour und wird die Fächerstadt mit emotionalen Live-Goldstücken wie Glitter & Gold oder Champion mitreißen.

Alma – 17:45 Uhr

Sie hat eine außergewöhnliche und gefühlvolle Stimme und sorgt für ordentlich Stimmung mit einem musikalischen Mix aus Electro-Pop, Soul und Urban Beats. Sie singt über Selbstbehauptung und Verletzlichkeit aber ist alles andere als ein 08/15 Popsternchen. Sie lässt sich nichts vorschreiben und wird auf der Bühne zum energiegeladenen Partygaranten. Karlsruhe zieh dich warm an!

Rival Sons – 19:15 Uhr

Die Rock-Band Rival Sons kommt aus dem schönen Long Beach, direkt über den großen Teich nach Karlsifornia. Schon seit dem Jahr 2008 sind die Jungs im Genre Rock Zuhause und machten sich als Vorband von AC/DC oder Alice Cooper einen Namen. Anfang 2019 brachte die Band ihr Album „Feral Roots“ auf den Markt und wird den Hügel zum Beben bringen.

PxP Allstars feat. Johannes Oerding, Sophie Hunger, Teesy und Fetsum – 21:00 Uhr

Unter dem Eindruck der Flüchtlingsströme entstand 2015 das Konzept des PxP Festivals als Benefizkonzert für Kinder in Not. Neben mittlerweile drei Festivalausgaben sowie einem ersten internationalen Ausflug der PxP Allstars zum 2017er SXSW Festival in Austin (Texas,USA), entstand als ganzjähriger Ableger der PxP Embassy e.V. Giltdas PxP Festival mittlerweile als größtes Benefizfestival für Kinder in Europa. Nun werden die PxPAllstars feat.Johannes Oerding, Sophie Hunger, Teesy und Fetsum für einen stimmungsvollen Abschluss von DAS FEST sorgen.

 

Fetsum | Quelle: Florian Kaute

 

Die Fest-Bereiche – vom Mount Klotz bis an den See

DAS FEST bietet alles, was man sich von einem Familien-Festival wünscht. Wilde Konzerte und musikalische Highlights, gemütliche Plätze am See, viel Platz für Kinder zum Spielen und Erleben und natürlich ist auch für das leibliche Wohl an jedem Standpunkt gesorgt.

Hügelbereich

Der Hügelbereich rund um den Mount Klotz bildet das Herzstück von DAS FEST. Hier befindet sich die Hauptbühne, die Festterrasse, die Weinterrasse, Merchandise-Stände mit den schönsten Fest-Souvenirs und der Grape-Tower. Auf dieser Bühne treten die ganz großen Acts auf und auch das alljährliche Klassik-Frühstück findet vor der Hauptbühne statt.

Einlasszeiten Hügelbereich DAS FEST 2019

Freitag16:30 Uhr bis 0:00 Uhr
Samstag12:00 Uhr bis 0:00 Uhr
Sonntag9:00 Uhr bis 22:30 Uhr

 

Der berühmte Hügel in der Günther-Klotz-Anlage.

Der berühmte Hügel in der Günther-Klotz-Anlage. | Quelle: Eric Reiff

 

Kinder- und Kulturbereich

Der Kinder- und Kulturbereich ist rund um den See der Günther-Klotz-Anlage angelegt und dort gibt es viel zu entdecken. Der Bereich liefert ein abwechslungsreiches Kulturprogramm auf drei Bühnen – der DJ-Bühne, der Feldbühne und der Kulturbühne – und viele kleine Inseln zum Entspannen und Genießen. Auch der Mobi-Rummelplatz mit Trampolin, Kletterleitern und vielen anderen Tobe-Möglichkeiten bietet viel Raum zum Austoben, Basteln und Erforschen. Auch einen dm-Sonnencreme- und Beautyhotspot gibt es hier.

Auf den beiden Infomeilen, zu beiden Seiten des Sees, befinden sich viele Stände von regionalen Unternehmen und reichlich Gelegenheit, um sich durch die kulinarische Vielfalt zu schlemmen. Ein besonderes Highlight für die tanzwütigen Besucher ist die DJ-Bühne im eigentlichen Modellboot-See. Dort kann man den ganzen Tag über zu elektronischen Beats die Hüften schwingen. Ebenfalls nicht zu vergessen ist das alljährliche Entenrennen. Die schnellste Ente der Stadt, beziehungsweise deren Besitzer, gewinnt tolle Preise.

 

Das Entenrennen wird jedes Jahr auf der Alb ausgetragen.

Das Entenrennen wird jedes Jahr auf der Alb ausgetragen. | Quelle: Eric Reiff

 

Sportbereich

Der Sportbereich liegt zwischen den Toren der Günther-Klotz-Anlage und der Europahalle. Auf der riesigen eigens aufgebauten Half-Pipe findet jedes Jahr der FEST-Cup für Skateboarder und Inline-Skater aus aller Welt statt. Auch Funsport-Begeisterte sind im Sportpark bestens aufgehoben, denn ob Longboard-Workshop, Yoga-Session oder Budo-Training, hier findet jeder ausreichend Auslauf.

 

5 Bühnen für die Fächerstadt – von Konzert bis Kultur

Hauptbühne

  • Im Hügelbereich
  • größte Acts
  • kostenpflichtig

Café-Bühne

  • Programm nur während des Vor-Festes
  • gilt als Geheimtipp unter Musikliebhabern
  • kleine und regionale Bands wie Lokalhero Justin Nova
  • kostenfrei

Kulturbühne

  • liegt direkt am See in der Nähe des Kühlen Kruges
  • ausgewähltes Kultur- und Kleinkunstprogramm
  • kostenfrei

DJ-Bühne

  • befindet sich am Albufer im eigentlichen Modellbootsee
  • elektronische Musik und viele DJs aus der Region
  • kostenfrei

Feldbühne

  • Open-Air-Stage am See
  • internationale Szenegrößen und Newcomer
  • von Singer-Songwriter bis Rap-Freestyle-Battle
  • kostenfrei

 

DAS FEST Karlsruhe 2019 - Impressionen

 

Zahlen, Daten & Fakten zum 35. DAS FEST

Aufbau & Infrastruktur 

Um ein alljährliches Festival wie DAS FEST in Karlsruhe feiern zu können benötigt man mehr als nur ein ausgeprägtes Organisationstalent. Um einen solchen Veranstaltungsriesen unter Zeitdruck auf die Beine zu stellen, kommen jedes Jahr hunderte Helfer, unglaublich viel Material und Ressourcen aus allen Himmelsrichtungen in die Günther-Klotz-Anlage. Allein für den Aufbau und die Infrastruktur des Festivals ist ein ganzer Fuhrpark und hunderte Helfer notwendig.

Zehn Bereichsleiter und Organisatoren verwandeln das 24 Hektar große Areal innerhalb von vier Wochen in eine grüne Festivallandschaft und werden dabei von 60 Helfern, zahlreichen Lieferanten und Sponsoren unterstützt. Zehn Radlader und Geländestapler transportieren hunderte Tonnen an Schwerlasten durch das gesamte Gelände, denn fünf Kilometer Bauzaun, 17 Kilometer Stromkabel, und fünf Kilometer Wasserleitungen müssen schließlich bewegt werden. Licht darf auf dem Gelände natürlich auch nicht fehlen und so finden auch vier Kilometer an Lichtschläuchen und rund 500 Strahler und erleuchten die Wege für die Besucher.

 

Vier Wochen Aufbauzeit braucht man für ein Festival wie DAS FEST. | Quelle: Florian Kaute

 

Bühnen & Technik

Auch für die eigens aufgebauten Bühnen wird so einiges an Technik und Material verbaut und allein die Gesamtlast der Technik beträgt etwa 18 Tonnen. Die Towerbühne im Hügelbereich ruht auf acht riesigen Stahltraversen, hat eine Gesamthöhe von rund 17 Metern und ist über 35 Meter breit. Die Hauptbühne ist ein wahres Schwergewicht und wiegt insgesamt etwa 100 Tonnen. Um dieses Bühnenmonster aufzubauen sind 20 Monteure der Firma Megaforce drei Tage lang beschäftigt.

Steht die Bühne, wird sie mit 150 Bühnenscheinwerfern und der dazugehörigen Technik ausgestattet, die von fünf Sattelschleppern angeliefert wird. Für die Konzerte muss natürlich eine Premium-Tontechnik installiert werden und so beschallen 160 Lautsprecher und 30 Lautsprecherboxen den Hügel mit 120.000 Watt Gesamtleistung. Um das Geschehen auf der Bühne gebührend visuell einfangen zu können, sind fünf fest installierte Kameras und zwei bewegliche Kameras im Einsatz und werden von sechs Videotechnikern abgemischt. Zehn Monitore an der Bühne, vor der Weinterrasse und im Artist-Bereich übertragen die Show live.

 

Die Hauptbühne stammt von der Karlsruher Firma Megaforce. | Quelle: Florian Kaute

 

Sicherheit & Gastronomie

Ein weiteres wichtiges Thema bei einem Festival mit insgesamt rund 300.000 Besuchern ist die Sicherheit. Über 400 Sicherheitsmitarbeiter erhalten jedes Jahr ein spezielles Kommunikations- und Verhaltenstraining um die DAS-FEST-typische familiäre Atmosphäre bestmöglich zu erhalten. Natürlich muss auch für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt sein und so werden über 16.000 Getränkekisten und rund 950 Hektoliter bestes Hoepfner-Bier auf 48 Essenstände und 16 reine Getränkestände auf dem Festival-Gelände verteilt. Ganze 46 Kühleinheiten sorgen übrigens dafür, dass die Getränke auch kalt serviert werden können.

DAS FEST Karlsruhe 2019 - Hauptact Freitag | Gentlemen

 

Das Vor-Fest – die Fächerstadt läuft warm

In der Woche vor dem eigentlichen FEST macht sich die Fächerstadt schon mal warm für das eigentliche Feier-Wochenende. Vom 12. bis zum 18. Juli 2019 geht es ein bisschen ruhiger zu, doch die Fächerstadt zelebriert auch die Vor-Fest-Woche mit Genuss und Herzblut. Startschuss für die festlichen Tage ist Freitag, der 12. Juli. Hier werden die Café-Bühne und die umliegenden Stände feierlich eröffnet. Am 13. und 14. Juli 2019 finden die India Summer Days im Kinder- und Kulturbereich statt. Das indische Kulturspektakel steht 2019 schon zum dritten Mal unter dem Motto „Karlsruhe meets Maharashtra“ und bezaubert mit indisch-ayurvedischen Köstlichkeiten, Kursen und Künstlern. Die übrige Vor-Fest-Woche wird gemütlich auf dem gesamten Gelände verbracht. Alle Besucher können sich mit Handbrot, Curry, Würstchen und Co. verköstigen lassen, eine Runde über den See rudern, auf der Weinterrasse anstoßen, den Aufbau der Hauptbühne beobachten und das besondere Flair von DAS FEST in Ruhe genießen.

 

Tickets – DAS FEST

DAS FEST Tickets

Der Eintritt in das Gelände inklusive des Sport- und Familienbereichs sowie der Zelt- und DJ-Bühne ist kostenlos, für den Hügelbereich rund um die Hauptbühne benötigen die Besucher allerdings seit dem Jahr 2010 Zugangstickets. Die Tickets für Freitag, Samstag und Sonntag kosten jeweils 10,00 Euro pro Tag und Person. Der Verkauf der Fest-Tickets startet am meist im November an 40 Vorverkaufsstellen in ganz Karlsruhe.

Anreise & Parken – DAS FEST

Anreise und Parken bei DAS FEST

Die Günther-Klotz-Anlage ist eine öffentlich zugängliche Parkanlage im Westen von Karlsruhe und sowohl mit dem PKW als auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Bei einem so hohen Besucherandrang wie bei DAS FEST empfiehlt sich allerdings die Anfahrt mit Bus oder Bahn – vor allem weil die DAS FEST-Tickets auch gleichzeitig als Fahrkarte gelten. Wer trotzdem mit dem Auto anreisen möchte, kann die Parkplätze rund um die Günther-Klotz-Anlage nutzen. Gute Parkmöglichkeiten gibt es in der nahe gelegenen Bannwaldallee, im Parkhaus des ZKM oder auf dem Parkplatz am Kühlen Krug. Mit Bus und Bahn ist man während der Fest-Woche bestens beraten und hat es von den Haltestellen Kühler Krug (Linie 5), Weinbrennerplatz (Linie 1 & 5), Filmpalast am ZKM (Linie 2), Welfenstraße (Linie 2) oder Europahalle/Europabad (Linie 1) nicht mehr weit.

Zusätzliche Bahnen zu DAS FEST

Um dem großen Besucherandrang gerecht zu werden, werden zusätzliche Bahnen zum Festivalgelände fahren. Die Linie 1 fahrt an allen drei FEST-Tagen bis 21:00 Uhr um 10-Minuten-Takt, ab 17 Uhr gibt es Verstärkerfahrten zwischen Innenstadt und der Europahalle. Mehr Fahrten gibt es ab 17:00 Uhr auch auf der Linie 2. Der Takt der Linie 5 wird in den Nächten auf einen 20-Minuten-Abstand verdichtet.

DAS FEST – Günther-Klotz Anlage Karlsruhe

 

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

97%
3%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.