Trabantensiedlung, Badeniaplatz & Waldlage
Oberreut – der junge Karlsruher Stadtteil

Trabantensiedlung, Badeniaplatz & Waldlage Oberreut – der junge Karlsruher Stadtteil

Quelle: Schlosser Fotografie

Oberreut ist ein junger Karlsruher Stadtteil, der in Waldlage konzipiert wurde. Außerdem entspringt Oberreut einer ehemaligen Trabantensiedlung, welche mal zu Bulach gehörte. In dem rund 242 Hektar großen Oberreut leben etwa 9.600 Einwohner.

Oberreut – Geschichte & Leben

Der Karlsruher Stadtteil Oberreut entstand in den 1960er Jahren als Trabantensiedlung im Südwesten der Fächerstadt und auf ehemaliger Bulacher Gemarkung. Oberreut entwickelte sich, als die Karlsruher Stadtverwaltung nach möglichen freien Bauflächen suchte und in der Waldfläche Bulachs fündig wurde.

1964 errichtete die Volkswohnung GmbH daraufhin die ersten Sozialwohnungen in vier- bis achtgeschossigen Zeilenhäusern an der Rudolf-Breitscheid-Straße. Ein großes Problem der ersten Bewohner stellten die unzureichenden Straßen und Wege in Oberreut dar, da diese durch Regen oft verschlammt waren. Allerdings schreckte dies nur wenige Menschen ab und so zählte Oberreut im Jahr 1970 bereits 5.700 Einwohner und 1.160 Wohnungen.

Außerdem erfolgte der Bau einer Straßenbahnlinie, die Oberreut mit dem Karlsruher Stadtzentrum verbindet und der Ort breitete sich mit Reihenhäusern und Wohnblöcken weiter aus. Bis Mitte der 1980er Jahre konnte Oberreut allerdings über die öffentlichen Verkehrsmittel nur mit einer Buslinie angefahren werden. Es folgte 1986 der Anschluss an das Karlsruher Straßenbahnnetz. Mit der Eröffnung des Hauptsitzes der Deutschen Bausparkasse Badenia AG, folgte 1994 der weitere Ausbau der Straßenbahnlinie bis zum Badeniaplatz.

Während die ersten älteren Gebäude Oberreuts alle in dem Stadtviertel Waldlage konzipiert wurden, folgten wenig später weitere Wohnungen im Viertel Feldlage. Noch heute gliedert sich der Stadtteil in diese beiden Bereiche und zählt auf einer Gesamtfläche von rund 242 Hektar über 9.600 Einwohner.

 

Haltestelle Badenia Platz in Oberreut.

Haltestelle Badenia Platz in Oberreut. | Quelle: Schlosser Fotografie

 

Schulen in Karlsruhe-Oberreut

Bereits in der Entstehungsphase von Oberreut wurde 1965 die heutige Gemeinschaftsschule Anne-Frank-Schule eröffnet. Wenig später folgte die Sophie-Scholl-Realschule auf einem Waldstück am Schwimmschulweg. Die Engelbert-Bohn-Schule liegt direkt neben der Sophie-Scholl-Realschule und ist eine kaufmännische Schule mit rund 1.100 Schülern.

fensterbauenden Innungsfachbetrieben des südwestdeutschen Glaserhandwerks und beherbergt die staatlich anerkannte Fachschule für Glas-, Fenster- und Fassadenbau.

 

Die Anne-Frank-Gemeinschaftsschule.

Die Anne-Frank-Gemeinschaftsschule. | Quelle: Schlosser Fotografie

 

Natur erleben in Oberreut

Da Oberreut sich direkt an den Hardtwald anschließt, ist der Karlsruher Stadtteil, trotz seiner Bebauung, recht grün. Der Wald dient vielen Menschen als Naherholungsgebiet und eignet sich hervorragend für Wanderungen, Spaziergänge oder Joggen.

Wer auf historische Entdeckungstour gehen möchte, kann zu einer Burgruine mitten im Hardtwald wandern. Die Ruine bei Oberreut stammt aus dem elften Jahrhundert und ist eine ehemalige Turmhügelburg, auch Motte genannt. Laut Forschern wurde die Burgruine ursprünglich in Form eines Wehrturms mit einem umlaufenden Wassergraben angelegt. Nachdem sie Jahrzehnte lang unentdeckt blieb, wurde sie 2006 von einem Hobbyarchäologen wieder entdeckt.

 

Wohnen und Natur erleben in Oberreut.

Wohnen und Natur erleben in Oberreut. | Quelle: Schlosser Fotografie

 

Sport im Oberreuter Stadtteil

Sportlich geht es in Oberreut auf den verschiedenen Sportanlagen oder in den Oberreuter Vereinen zu. So beispielsweise das Sportzentrum Südwest im Joachim-Kurzaj-Weg. Das über verschiedene Sportbereiche wie Gymnastik-, Tischtennis- und Volleyballanlagen verfügt.

Im Jahr 1995 schloss sich der damalige Fußballverein FSV Hardeck zu dem Sportzentrum Südwest Hardeck-Oberreut 1950 e.V. zusammen. Da das Sportzentrum Südwest streng genommen auf Grünwinkler Gemarkung liegt, befindet sich auch der Fußballverein Grünwinkel 1910 e.V. auf diesem Areal.

 

Sport und Spielen in Oberreut.

Sport und Spielen in Oberreut. | Quelle: Schlosser Fotografie

 

Nachrichten aus Karlsruhe

Ökumenischer Rat der Kirchen: Informationen zur Vollversammlung in Karlsruhe

Vom 31. August bis 08. September 2022 trifft sich der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) zu einer Vollversammlung in Karlsruhe. Erwartet werden rund 4.000 Teilnehmende. Vor, während und nach der Veranstaltung kommt es zu Einschränkungen und Umleitungen.

Neuer Verkehrsvertrag: "Karlsruher Modell" bis 2037 gesichert

Der Abschluss eines neuen Verkehrsvertrags zwischen der Region und dem Land Baden-Württemberg ermöglicht der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) den Weiterbetrieb ihrer Stadtbahnlinien bis zum Jahr 2037. Damit wird das sogenannte "Karlsruher Modell" gesichert.

Psychischer Ausnahmezustand: Mann verursacht Polizeieinsatz im Landratsamt

Ein 41-jähriger Mann löste am Montagmorgen, 08. August 2022, einen Polizeieinsatz im Landratsamt in der Beiertheimer Allee aus. Er befand sich in einem psychischen Ausnahmezustand und wollte sich selbst mit einem Messer verletzen, teilt die Polizei mit.

flaechenbrand-stutensee-2022-tr

Viele Brände am Sonntag: Karlsruher Feuerwehren waren im Dauereinsatz

Am Sonntag, 07. August 2022, waren die Feuerwehren im Landkreis Karlsruhe bei mehreren Einsätzen gefordert. Auch für den Rettungsdienst im Stadt- und Landkreis Karlsruhe gibt es derzeit sehr viel zu tun, wird in einer Pressemitteilung informiert.

"Haifischzähne": Neue Fahrbahnmarkierung in der Karlsruher Weststadt

Zur Verbesserung der Verkehrssituation wurden in Karlsruhe nun "Haifischzähne" an der Kreuzung Körnerstraße/Weinbrennerstraße auf die Fahrbahn aufgetragen. Dieses neue Verkehrszeichen soll unter anderem die Rechts-vor-links-Regelung verdeutlichen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.