Die kulinarische Pause im Zoologischen Stadtgarten
Gastronomie im Karlsruher Zoo – große kulinarische Vielfalt!

Die kulinarische Pause im Zoologischen Stadtgarten Gastronomie im Karlsruher Zoo – große kulinarische Vielfalt!

Süße Äffchen beobachten, Eisbären bewundern, den Pinguinen beim Planschen zuschauen und das weitläufige Gelände des Stadtgartens erobern – das kann schon hungrig machen! Zum Glück hat der Karlsruher Zoo mit einigen gastronomische Schmankerln vorgesorgt.

Exo – genießen mit tropischer Aussicht

Seit dem Jahr 2015 bereichert das Restaurant Exo das kulinarische Angebot im Karlsruher Zoo. Durch die spektakuläre Lage im Exotenhaus sind die Gäste des Exo nur durch eine Glasscheibe von den niedlichen Äffchen, farbenprächtigen Vögeln, anderen Tieren und der grünen Oase mitten in der Fächerstadt, getrennt. Doch keine Angst – man muss nicht unbedingt ein Zoobesucher sein, um hier essen zu können.

Das Exo ist auch über die Rüppurrer Straße erreichbar. Kulinarisch wird ein vielfältiges Angebot von lokalen Gerichten und Getränken mit frischen und regionalen Produkten geboten. Raus aus dem Großstadtdschungel und rein ins Exotenhaus –  für eine kleine, grüne Auszeit im Alltag und vor allem in der Mittagspause, gibt es jeden Tag einen leckeren Mittagstisch. Man hat die Wahl zwischen einer Tagessuppe, zwei verschiedenen Hauptgerichten und einem Dessert. Die Wochenkarte ist auf der Internetseite des Exo zu finden.

Wer zwischen der Gondolettafahrt und dem aufregenden Treiben des Exotenhauses lieber nur eine kleine Kaffeepause einlegen möchte, kann dies natürlich auch tun – begleitet von einem Stück Kuchen. Bei schönem Wetter ist übrigens auch die Außenterrasse des Exo mit Blick auf den Streichelzoo für die Zoobesucher geöffnet.

 

| Quelle: Melanie Hofheinz

 

Öffnungszeiten – Exo

Wochentag Winterzeit Sommerzeit – ab 1.April 2019
Montag bis Samstag 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Sonntag 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

 

Zooterrassen – die Milchbar

Schon seit 1952 gehören leckere Milch­s­pe­zia­li­tä­ten wie Milchreis, Quark, Müsli und Milchs­ha­kes genauso zum Karlsruher Zoo wie die Tiere. Gabriele und Hans Gass laden die Gäste und Besucher jeden Tag in die Zooterrassen und ihr Milchparadies am Fuße des Lauterbergs. Die Milchbar ist berühmt für ihr köstliches, hausgemachtes Eis.

Die ausgefallenen Eisbecher sind wahre Wunderwerke der Dekorationskunst und damit nicht nur ein Augenschmaus. Wer nicht ganz so heiß auf Eis ist, sollte den Zooterrassen trotzdem unbedingt einen Besuch abstatten – denn Familie Gass kredenzt auch Kuchenvariationen, Kaffee, kühle Getränke und ein paar warme Kleinigkeiten. Das Interior des Cafés ist verspielt und verzaubert mit 70-er Jahre Retrocharme. Die komplett verglaste Front, gewährt eine Aussicht auf die Flora und Fauna des Zoos.

Öffnungszeiten – Zooterrassen

Montag bis Donnerstag 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Samstag & Sonntag 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Karl Kutta – für die kleine Auszeit

Das Karl Kutta am nördlichen Rand des Karlsruher Zoos ist ein Ort zum Genießen und zum Seele baumeln lassen. Von leckerem Frühstück, über frische Salatkreationen, ausgesuchten Antipastivariationen, kleinen Snacks bis hin zu selbst gemachtem Eis – die Gäste des Karl Kutta erwartet seit 2018 eine Vielfalt von köstlichen Leckereien.

Die Spezialität des stylischen Holz-Bungalow-Restaurants sind die Broodjes, eine niederländische, herzhafte Spezialität. Alle Gerichte werden vor den Augen der Gäste zubereitet und bei sämtlichen Produkten wird auf Convinience-Produkte und industriell hergestelltem Zucker verzichtet. Fein gemahlener Bio-Kaffee einer Karlsruher Rösterei zaubert wohliges Glück in die Tassen, frisch gebackenen Kuchen, Bio-Weine von befreundeten Winzern und hausgemachte Limonaden ergänzen das Speiseangebot.

Besondere Veranstaltungen wie Weinproben, Firmenfeiern oder Kindergeburtstage sind stets gern gesehen. Im Karl Kutta können die Zoogäste sich verwöhnen lassen und eine kleine Pause mit schönster Aussicht auf den See des Stadtgartens genießen.

 

Das riesige Angebot des Karl Kutte im Zoo Karlsruhe

Karl Kutta im Zoo Karlsruhe. | Quelle: Thomas Riedel

 

Öffnungszeiten – Karl Kutta

Montag 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Dienstag bis Sonntag 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 

Der herrliche Außenbereich des Karl Kutta. | Quelle: Thomas Riedel

La Crepería – französische Traumdesserts

Heiß, lecker, wunderbar – Crêpes sind unser aller Lieblingsimport aus Frankreich. Egal ob süß oder herzhaft, die hauchdünnen Eierkuchen sind in jeder Variation köstlich und der perfekte Snack für den kleinen oder größeren Hunger zwischendurch. Im Karlsruher Zoo findet man den Imbissstand La Crepería direkt am Streichelzoo und mit Aussicht auf den Stadtgartensee.

Ein paar Tische und Sitzgelegenheiten für die kleine Genießerpause zwischen der gemütlichen Gondolettafahrt und den goldigen Tieren im Streichelzoo gibt es natürlich auch. La Crepería zaubert immer neue Crêpes-Kreationen auf die Teller und so reicht das Angebot von kleinen Verführungskünstlern aus frischen Erdbeeren und Schokolade bis hin zum herzhaften Crêpes mit Tomaten, Mozzarella und frischem Basilikum. Die französische Schlemmerei geht immer und zu jeder Tageszeit und natürlich werden einige feine Kaffeespezialitäten wie Cappuccino oder heiße Schokolade dazu angeboten.

Die Öffnungszeiten der La Crepería orientieren sich nach den Öffnungszeiten des Karlsruher Zoos.

 

La Crêperia direkt am Stadtgartensee.

La Creperia direkt am Stadtgartensee. | Quelle: Tobias Hoffmann

 

Wim’s Waffel-Stand – widerstehen unmöglich!

So ein Tag im Stadtgarten macht ordentlich hungrig und wer vor dem Elefantenhaus des Karlsruher Zoos steht, kann sich dem süßen Duft von Wim´s Waffelstand kaum entziehen. Ob klassisch mit Puderzucker oder belegt mit frischem Obst, Schokolade und Sahne – die Waffeln mit dem typischen Gittermuster sind fluffig, knusprig, warm und köstlich.

Wim´s Waffeln sind ein Muss für alle Zoo-Besucher und nach der kleinen Erholungspause mit Sicht auf die Vogelvoliere können die Besucher in Richtung Emus weiterziehen oder die gemütlichen Dickhäuter in ihrer Residenz beobachten. Geöffnet ist Wim’s Waffelstand täglich bis nach den Herbstferien. Im Winter ab November hat das Waffel-Häuschen unter der Woche nur wetterabhängig geöffnet. Aber an den Wochenenden und während der Winterferien täglich. 

 

| Quelle: Melanie Hofheinz

 

Teehaus – japanische Träume in Karlsruhe

Wer echtes Japan-Feeling und traditionelle Teezeremonien in der Fächerstadt erleben möchte, sollte dem Teehaus im Karlsruher Stadtgarten einen Besuch abstatten. Der japanischen Garten hat dank der deutsch-japanischen Gesellschaft Karlsruhe schon seit 1913 seinen festen Platz auf dem Gelände des Zoos und präsentiert einen Hauch Fernost.

Im Juli 2017 begannen dort die Bauarbeiten für das Teehaus und seit Mai 2018 ist es für alle Zoobesucher geöffnet. Das Gebäude ist insgesamt 35 Quadratmeter groß und wurde von dem Kölner Architekt Prof. Kazuhisa Kawamura gestaltet. Wer aktiv an einer klassischen Teezeremonie teilnehmen möchte kann sich verbindlich unter 0721/133-6701 oder per Mail anmelden.

 

Öffnungszeiten – Teehaus

Montag bis Sonntag 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 

Der Japangarten.

Der japanische Garten im Zoo Karlsruhe. | Quelle: Thomas Riedel




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.