Karlsruher Gemeinderat gibt grünes Licht für den „BBBank Wildpark“

Karlsruher Gemeinderat gibt grünes Licht für den „BBBank Wildpark“

Quelle: Melanie Hofheinz

In einem einstimmigen Beschluss wurde hat der Karlsruher Gemeinderat am Dienstag, 22. Juni 2021, die Zustimmung zum Namensrechtsvertrag zwischen der Stadt Karlsruhe, der KSC GmbH & Co. KGaA und der BBBank eG für das ehemalige Wildparkstadion gegeben.

Gemeinderat stimmt für „BBBank Wildpark“

Ab dem 01. Juli 2021, geht der Karlsruher SC offiziell im BBBank Wildpark auf Punkte- und Torejagd:

In einem einstimmigen Beschluss wurde hat der Karlsruher Gemeinderat am Dienstag, 22. Juni 2021, die Zustimmung zum Namensrechtsvertrag zwischen der Stadt Karlsruhe, der KSC GmbH & Co. KGaA und der BBBank eG für das ehemalige Wildparkstadion gegeben.

 

„Das war jetzt der offizielle Startschuss“

„Es freut uns sehr, dass nach den gemeinsamen Vorarbeiten mit der Stadt Karlsruhe und der BBBank nun durch den abschließenden Gemeinderats-Beschluss der Vertrag final in Kraft tritt. Wir können es kaum erwarten, bald endlich wieder Fans im BBBank Wildpark begrüßen zu dürfen“, so KSC-Geschäftsführer Michael Becker.

„Das war jetzt der offizielle Startschuss: Nun geht es an die Umsetzung der Inhalte aus der Namensrechtsvermarktung“, so Florian Kaute, der beim städtischen Eigenbetrieb „Fußballstadion im Wildpark“ die Öffentlichkeitsarbeit verantwortet.

„Unter anderem gilt es nun das Werbekonzept für die Fassade zu finalisieren, damit die BBBank als Partner auch bald mit einem Schriftzug am Stadion präsentiert werden kann“, so Kaute weiter.

 

Partnerschaft für die nächsten fünf Jahre

Die Partnerschaft zwischen dem Karlsruher SC, der Stadt Karlsruhe und der BBBank ist zunächst auf die kommenden fünf Jahre ausgelegt. Sie umfasst das Namens- und Logorecht des Stadions, umfangreiche Präsenzen am und im Stadion, auf Eintrittskarten und Partnerflächen.

Auch im Stadionumfeld wird die Genossenschaftsbank mit Sitz in Karlsruhe präsent sein. Zudem sind gemeinsame digitale und soziale Aktionen geplant. In TV-, Radio-, Online- und Printberichterstattung wird der BBBank Wildpark über die Grenzen Karlsruhes und der Region hinausgetragen, heißt es in der KSC-Pressemitteilung.

 

Weitere Nachrichten

Bahnhof in Grötzingen wird gesperrt: Ersatzverkehr und Fahrplanänderungen

Von Freitag, 17. Mai bis Freitag, 31. Mai 2024, finden im Bahnhof Grötzingen Weichenarbeiten statt - der Bahnhof ist daher nicht anfahrbar. Es kommt zu Fahrplanänderungen und Ersatzverkehren mit Bussen, teilt die Deutsche Bahn in einer Pressemeldung mit.

Feuer im Badischen Staatstheater: Karlsruher Feuerwehr mit erfolgreicher Übung

Am Badischen Staatstheater fand eine Feuerwehr-Übung statt: Diese sollte die Fähigkeiten der Führungskräfte im Umgang mit herausfordernden Situationen zu stärken und die Zusammenarbeit von Einsatzleitern, Führungsgruppe und Einsatzabschnittsleitern verbessern.

"Sport am Abend": Kostenlose Sportangebote starten im Mai in Karlsruhe

In Kooperation mit den Sportvereinen der Fächerstadt bietet die Stadt Karlsruhe von Mai bis Juni 2024, wieder in verschiedenen Stadtteilen kostenlose Sportangebote an. Tanzen, Yoga, Walking und mehr gehören zu den angebotenen Sportarten unter freiem Himmel.

Events & Wohlfühloase vor "Kleinen Kirche": Das ist zwischen Marktplatz & Kronenplatz geplant

Die östliche Kaiserstraße erblüht Ende April 2024, mit den ersten Ergebnissen des sogenannten Quartiersimpulses „Kleine Kirche“. Mit dem Ziel, das Quartier zwischen Marktplatz und Kronenplatz noch lebenswerter zu gestalten, wird Folgendes geplant.

39-jähriger Mann nach mutmaßlichem Tötungsdelikt in Karlsruhe festgenommen

Nachdem eine 69-jährige Frau am Samstag, 20. April 2024, tot in ihrer Wohnung in Waldbronn-Reichenbach aufgefunden wurde, nahmen die Ermittler der Sonderkommission im Laufe des gleichen Tages einen 39-Jährigen aus dem Umfeld der Verstorbenen vorläufig fest.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.