Corona in Baden-Württemberg
Karlsruher Hauptbahnhof bekommt kostenlose Corona-Teststation

Corona in Baden-Württemberg Karlsruher Hauptbahnhof bekommt kostenlose Corona-Teststation

Quelle: Karl-Josef Hildenbrand

Reisende aus dem Ausland sollen sich in Baden-Württemberg künftig auch an Teststationen im Straßen-, Bahn- und Busverkehr auf das Coronavirus testen lassen können.

„Die mobilen Teststationen sollen an geeigneten Standorten mit nennenswertem Reiseverkehr sowie an großen Um- und Ausstiegsbahnhöfen errichtet werden, an denen eine große Anzahl von Reiserückkehrern aus dem Ausland zu erwarten sind“, teilte die Pressestelle der Landesregierung am Freitagabend mit. „Und zwar sowohl aus Risiko- als auch aus Nicht-Risikogebieten.“ Alle Testangebote sind kostenlos.

Die Flughäfen Stuttgart, Baden-Baden und Friedrichshafen werden demnach sukzessive Testmöglichkeiten anbieten. Ab Montag sind bereits Tests am Flughafen Stuttgart möglich. In der kommenden Woche werden darüber hinaus Teststationen an Autobahnparkplätzen und Bahnhöfen schrittweise eingerichtet.

Unter anderem seien Stationen an den Hauptbahnhöfen in Karlsruhe und Stuttgart vorgesehen, weitere Bahnhöfe seien in Prüfung. Im Straßenverkehr soll es Teststationen an Parkplätzen auf den Autobahnen 5, 81, 7 und 8 geben.

Alternativ könnten Reiserückkehrer aus dem Ausland den entsprechenden Test auch kostenlos bei niedergelassenen Ärzten und durch die von den Kassenärztlichen Vereinigungen betriebenen Testzentren durchführen lassen, teilte die Landesregierung mit.

Mehr zum Thema

Tom Weller/dpa Einkaufen

Lange Gesichter im Einzelhandel nach zweitem Adventssamstag

Die Geschäfte am zweiten Adventssamstag sind für den Handel im Südwesten nach Auskunft des Handelsverbandes enttäuschend verlaufen.

Neue Ausnahmen von schärferen Corona-Zutrittsregeln

Von der seit dem Wochenende geltenden strengeren coronabedingten Zutrittsregelung soll es etliche Ausnahmen geben.

Kretschmann sieht in Pandemie "Plage biblischen Ausmaßes"

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann sieht in der Corona-Pandemie eine «Plage biblischen Ausmaßes».

"Herausfordernde Zeit": Wohnungslos in Kälte und Pandemie

Der Winter ist für Menschen ohne Wohnung immer schwierig. In dieser Saison trifft die Kälte obendrein auf die Pandemie. In vielen Einrichtungen fehlen die Ressourcen, um umfassend zu helfen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

-100%
200%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.