News aus der Fächerstadt
Karlsruher Polizei rettete betrunkenem Radfahrer wohl das Leben

News aus der Fächerstadt Karlsruher Polizei rettete betrunkenem Radfahrer wohl das Leben

Quelle: Friso Gentsch

Eine Streife der Polizeihundeführerstaffel fand am Mittwoch, 30. Dezember 2020, gegen 23:00 Uhr auf dem Radweg der Grabener Straße zwischen Eggenstein und Neureut einen schwerverletzten Radfahrer, informiert die Polizei in einer Mitteilung an die Presse.

Alkoholisierter Mann mit schweren Kopfverletzungen

Eine Streife der Polizeihundeführerstaffel fand am Mittwoch, 30. Dezember 2020, gegen 23:00 Uhr auf dem Radweg der Grabener Straße zwischen Eggenstein und Neureut einen schwerverletzten Radfahrer, informiert die Polizei in einer Pressemitteilung.

 

Fahrradlicht machte auf den Mann aufmerksam

Zunächst sahen die Beamten ein am Boden liegendes Fahrrad mit eingeschaltetem Licht. Erst bei genauerem Hinsehen konnte der besinnungslose Fahrer unter seinem Fahrrad liegend festgestellt werden, worauf die Polizisten erste Rettungsmaßnahmen einleiteten, bei denen der Betroffene das Bewusstsein wiedererlangte, wird weiter mitgeteilt.

 

32-Jähriger hatte Hirnblutungen und 1,8 Promille

Der 32-jährige Mann kam anschließend unter Einsatz eines Rettungsdienstes in ein Krankenhaus, wo offenbar eine Hirnblutung festgestellt wurde. Die bei ihm durchgeführte Alkoholüberprüfung erbrachte einen Wert von knapp 1,8 Promille. Hinweise auf ein Fremdverschulden ergaben sich nicht, so die Polizei abschließend.

 

Weitere Polizei-Meldungen

Alle Meldungen

Weitere Nachrichten

Schutzstreifen für Radfahrer sollen außerorts möglich sein

Für Fahrradfahrer im Südwesten könnte es künftig auch vermehrt Schutzstreifen auf Land- und Bundesstraßen geben.

Karlsruher Radverleihsystem KVV.nextbike knackt Zwei-Millionen-Marke

Neuer Rekord für das Bike-Sharing-Angebot KVV.nextbike: Das Radverleih-System des Karlsruher Verkehrsverbundes (KVV) verzeichnete seine zweimillionste Ausleihe, darüber informiert der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) in einer Pressemitteilung.

Am höchsten Punkt der Fächerstadt: Gipfelkreuz in Karlsruhe aufgestellt

Im Wildschweingehege im Bergwald bei Wettersbach wurde ein Gipfelkreuz errichtet. Das Kreuz steht auf dem höchsten Punkt der Karlsruher Gemarkung. Dieser befindet sich auf 323 Metern Höhe nahe des Wettersbacher Funkturms, teilt die Stadt Karlsruhe mit.

Krankenstand in Baden-Württemberg klettert auf Rekordhoch

Der Krankenstand hat im Südwesten nach Daten der Krankenkasse DAK-Gesundheit ein Rekordniveau erreicht. Die meisten Ausfälle gingen demnach auf Atemwegserkrankungen zurück.

Heidelberg: Mann flüchtet vor Alkoholkontrolle in den Neckar

Bei der Flucht vor einer Alkoholkontrolle ist ein junger Mann in den Neckar in Heidelberg gesprungen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.