Spieltag 8
Der KSC empfängt den FC St. Pauli: „Der nächste Hochkaräter kommt“

Spieltag 8 Der KSC empfängt den FC St. Pauli: „Der nächste Hochkaräter kommt“

Quelle: Tim Carmele | TMC-Fotografie.de

Der achte Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga steht bevor: Der KSC empfängt am Samstag, 25. September 2021 (13:30 Uhr), den FC St. Pauli im Wildpark. Nach dem Auswärtssieg auf Schalke wollen die Blau-Weißen nun gerne weitere drei Punkte sammeln.

Karlsruher SC empfängt den FC St. Pauli

Am Samstag, 25. September 2021 (13:30 Uhr), gastiert der FC St. Pauli im Wildpark. Der Karlsruher SC, der am vergangenen Spieltag gegen den FC Schalke 04 gewonnen hat, geht entsprechend motiviert in die Partie. Doch auch die Gäste konnten in ihrem letzten Spiel gegen den FC Ingolstadt siegen.

Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass sich beide Mannschaften derzeit in der oberen Tabellenhälfte angesiedelt haben und mit 12 beziehungsweise 13 Punkten aus sieben Spielen, recht nah beieinander stehen.

 

Eichner: „Nächster Hochkaräter kommt“

„Mit dem FC St. Pauli kommt der nächste Hochkaräter in den Wildpark“, sagte KSC-Coach Christian Eichner am Donnerstag, 23. September 2021, während der Pressekonferenz.

Besonders die laut Eichner „brandgefährliche“ Offensive der Gäste müssen die Badener in den Griff bekommen: „Wir müssen es lieben, unser Tor zu beschützen – das ist eine Stärke meiner Mannschaft“, so der KSC-Trainer und erklärt weiter: „St. Pauli hat ein paar Jungs, die wissen, wo die Hütte steht.“

 

„Wir werden das Publikum brauchen“

Insgesamt müsse der KSC die Qualität der Gäste stoppen, um seine eigene Qualität auf den Platz zu bringen, weiß Eichner: „Wir sind uns der Schwere der Aufgabe bewusst.“

Kraft will der KSC am Samstag auch aus den Fans im BBank Wildpark schöpfen: „Wir werden das Publikum brauchen, damit es extrem schwer wird, in Karlsruhe was zu holen“, kündigte Eichner an.

Weiterhin verletzungsbedingt verzichten muss der KSC auf Leon Jensen und die beiden Stammspieler Sebastian Jung und Jerôme Gondorf. Dieser bekannte sich nun weiterhin zum Verein und verlängerte seinen auslaufenden bis ins Jahr 2023. Mehr dazu.

 

Mehr zum KSC

Karlsruher SC setzt weiter auf Ersatzkeeper Markus Kuster

Der Karlsruher SC wird nach der Roten Karte von Stammtorhüter Marius Gersbeck weiter auf Ersatzkeeper Markus Kuster setzen.

Der KSC reist nach Düsseldorf und erwartet einen "sehr guten Gegner"

Am 11. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga steht für den KSC eine Auswärtspartie bei Fortuna Düsseldorf auf dem Programm. Das Spiel ist auf Samstag, 23. Oktober 2021 (13:30 Uhr) terminiert. KSC-Coach Eichner warnt vorab vor einem "sehr guten Gegner".

KSC-Aktionäre billigen Kapitalerhöhung um 1,1 Millionen Euro

Der Karlsruher SC hat seine ausgegliederte Fußballabteilung für seine weitere Suche nach strategischen Investoren vorbereitet.

Verteidiger Robin Bormuth fehlt KSC wohl bis zur Winterpause

Innenverteidiger Robin Bormuth wird dem Karlsruher SC vermutlich noch bis zur Winterpause fehlen.

KSC holt niederländischen Rechtsverteidiger van Rhijn

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat auf dem Transfermarkt noch einmal nachgelegt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.