Events in der Fächerstadt
Karlsruher SCHLOSSLICHTSPIELE gehen in das finale Wochenende

Events in der Fächerstadt Karlsruher SCHLOSSLICHTSPIELE gehen in das finale Wochenende

Quelle: Melanie Hofheinz

Am Sonntag, 17. September 2023, erstrahlt das Karlsruher Schloss zum letzten Mal in der Spielzeit 2023 der SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe. Auch die Lichtinstallationen in der Karlsruher Innenstadt werden am Wochenende ein letztes Mal zu sehen sein.

SCHLOSSLICHTSPIELE: Spielzeit 2023

Seit dem 16. August 2023, haben die SCHLOSSLICHTSPIELE allabendlich Besucherinnen und Besucher in ihren Bann gezogen – nun endet die Spielzeit 2023 am Sonntag, 17. September.

Bis dahin können die Kunstwerke nochmal jeden Abend ab 20:15 Uhr auf dem Schloss zu sehen sein, bevor am Sonntagabend gegen 23:30 Uhr die Schlossfassade wieder dunkel wird.

 

Lichtinstallationen in der Innenstadt

Auch die Lichtinstallationen in der Karlsruher Innenstadt im Rahmen des SCHLOSSLICHTSPIELE Light Festivals sowie „Medienkunst ist hier“ werden am Wochenende ein letztes Mal zu sehen sein.

Die Installation „Fluchtpunkte“ von VOLNA im Triangel ist allerdings nur noch bis Freitag sichtbar.

 

Zu den Finaltagen: Backstage-Führungen

Zu den Finaltagen gibt es für Trägerinnen oder Träger des aktuellen SCHLOSSLICHTSPIELE-Bändchen einen exklusiven Blick hinter die Kulissen.

Bei den Backstage-Führungen für SCHLOSSLICHTSPIELE-Unterstützer (Treffpunkt am Freitag und Samstag jeweils um 18:30 Uhr zwischen den Projektoren) gibt es unter anderem Einblicke in die Technik sowie Hintergrund-Infos zu den Werken.

 

Final-Wochenende: Parkplatzsituation

Zum Final-Wochenende werden mit zahlreichen Besucherinnen und Besuchern gerechnet. Daher sollen über das Stadtgebiet alle Parkhäuser benutzt werden. Zudem stellt das KIT am Freitag- und Samstagabend den Parkplatz an der Waldhornstraße kostenfrei zur Verfügung.

Am besten und umweltfreundlich sei die Anreise mit dem ÖPNV sowie dem Fahrrad.

 

Nachrichten aus Karlsruhe

Bitte aufpassen! In Karlsruhe wandern aktuell viele Jungkröten

Während der aktuellen Krötenwanderung bittet die Stadt Karlsruhe dringend um Rücksichtnahme. Die Wege und Wiesen um den Schlossgartenteich sollten möglichst ganz gemieden werden und sind – wenn überhaupt - nur mit sehr viel Vorsicht zu betreten.

Hochwasserrückhalteraum in Karlsruhe entsteht: Bunkerruine wird abgerissen

Der "Landesbetrieb Gewässer" im Regierungspräsidium Karlsruhe plant, im Rahmen des Integrierten Rheinprogramms, den Bau des Rückhalteraums "Polder Bellenkopf/Rappenwört". Hierfür wird nun die übererdete Bunkerruine östlich der Altrheinbrücke abgebrochen.

Schwimmen verboten: Warum in den Seen in Neureut ein Badeverbot gilt

Der Heidesee in Neureut gilt als beliebtes Naherholungsgebiet: Er lädt zum Spazierengehen ein und ermuntert an Sommertagen dazu, sich im Wasser abzukühlen. Doch der Heidesee ist nicht als offizielles Badegewässer ausgewiesen, informiert die Stadt Karlsruhe.

Baustellen im Karlsruher Innenstadtring: Kunsthallen-Umbau & Schlossplatz-Durchfahrt gesperrt

Auf dem Innenstadtring zwischen Kunsthalle, Schlossplatz und Kronenplatz werden derzeit mehrere Baustellen gebündelt: So richten Tiefbauamt und Stadtwerke aktuell mehrere Baufelder ein, um die bereits bestehende Umleitungs-Verkehrsführung zu nutzen.

Karlsruher Polizei überwacht Rettungsgasse auf der A5: "eklatant hoher Wert an Verstößen"

Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 5 am Dienstagnachmittag, 11. Juni 2024, überwachten Beamte der Verkehrspolizei Karlsruhe die Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Rettungsgasse. Dabei wurden einige Verstöße festgestellt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.