Neues vom Karlsruher SC
Karlsruhes Plan in Bochum: Spitzenspiel mit weniger Toren

Neues vom Karlsruher SC Karlsruhes Plan in Bochum: Spitzenspiel mit weniger Toren

Quelle: Uli Deck

Trainer Christian Eichner will, dass sich sein Karlsruher SC für das Auswärtsspiel beim VfL Bochum ein Beispiel am Auftritt des FC St. Pauli nimmt.

Allerdings hofft der Coach natürlich, eine solch hohe Zahl an Gegentoren wie beim 2:3 der Hamburger am Donnerstag zu vermeiden, um die Erfolgsserie fortzuschreiben. «Es ist wichtig, dass wir insofern ein wildes Spiel daraus machen, dass der Spielverlauf eng bleibt. Dazu sollte es aber ein wildes Spiel ohne so viele Tore sein», sagte Eichner am Freitag.

Der 38-Jährige sieht sich vor dem Spiel am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) in seiner Einschätzung bestätigt, dass Bochum zur Spitzenmannschaft in der 2. Fußball-Bundesliga gereift ist. «Die zweite Halbzeit hat mich wirklich beeindruckt. Mit welcher Ruhe, mit welcher Klasse sie auf das dritte Tor gespielt haben», schwärmte er vom jüngsten Auftritt des Tabellenzweiten. Der KSC ist nach fünf Spielen in diesem Jahr noch unbesiegt und nahe an den Aufstiegsrelegationsrang herangerückt.

Ob Innenverteidiger Robin Bormuth nach seiner abgesessenen Gelbsperre wieder in die Startelf zurückkehrt, ließ Eichner offen. «Es herrscht ein enormer Konkurrenzkampf auf der Innenverteidigerposition. Das ist doch fantastisch, dass einer ausfällt, ein anderer kommt rein und macht ein gutes Spiel», sagte Eichner. Fraglich ist zudem, ob der KSC wieder mit Alexander Groiß und Dominik Kother starten oder es von Beginn an mit den schnellen Marc Lorenz und Benjamin Goller versuchen wird.

 

Mehr zum KSC

Muskelfaserriss bei Daniel Gordon: KSC-Verletztenliste wird länger

Die Verletztenliste beim Karlsruher SC wird länger: Abwehrspieler Daniel Gordon habe sich bei der letzten Aktion im Auswärtsspiel gegen Greuther Fürth verletzt, teilte der Verein am Montag, 08. August 2022, mit. Damit wird der 37-Jährige vorerst ausfallen.

Interview

KSC-Spieler Sebastian Jung im Interview: "Ich hoffe, bald wieder zu spielen!"

Seit einer Woche ist Sebastian Jung gesund geschrieben und ist nach seiner fast einjährigen Verletzungspause wieder komplett im Mannschaftstraining dabei. Nun hofft er vielleicht schon beim kommenden Spiel gegen Sandhausen wieder im KSC-Kader zu stehen,

Trotz Gersbeck: KSC verpasst auch in Fürth den ersten Sieg

Der Karlsruher SC wartet weiter auf den ersten Saisonsieg in der 2. Fußball-Bundesliga.

Pünktlich zum Fürth-Spiel: Marius Gersbeck kehrt zurück ins KSC-Tor

Mit acht Gegentreffern ist der Karlsruher SC bislang die Schießbude der 2. Fußball-Bundesliga. Nun kündigte Trainer Christian Eichner an, dass Torhüter Marius Gersbeck im Spiel bei Greuther Fürth am Freitag (18.30 Uhr/Sky) wieder auf seine Position zwischen den Pfosten zurückkehren wird.

Interview

KSC-Spieler Leon Jensen im Interview: "Ans Aufgeben habe ich nie gedacht"

Leon Jensen hatte bislang keine einfache Zeit beim KSC. Nachdem der Mittelfeldspieler zunächst einen Kreuzbandriss im Sommer 2021 erlitten hatte, warf ihn Anfang des Jahres ein Knorpelschaden erneut zurück. Doch ans Aufgeben dachte der 25-Jährige nie.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.