24. Spieltag
Keine Tore im Heimspiel: KSC und St. Pauli teilen sich die Punkte

24. Spieltag Keine Tore im Heimspiel: KSC und St. Pauli teilen sich die Punkte

Quelle: Tim Carmele | TMC-Fotografie.de

Der Karlsruher SC empfing am Samstag, 06. März 2021, den FC St. Pauli im Wildparkstadion. Beide Teams starteten schwungvoll in die Partie und zeigten über weite Strecken ein umkämpftes Spiel. Tore waren allerdings Mangelware – die Partie endete 0:0.

Karlsruher SC empfing den FC St. Pauli

Am Samstag, 06. März 2021 (13:00 Uhr) empfing der Karlsruher SC den FC St. Pauli zum 24. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga im Wildparkstadion. „Es treffen zwei Mannschaften aufeinander, die in den letzten Wochen nicht viel verkehrt gemacht haben“, erklärte KSC-Trainer Christian Eichner vor der Partie.

Der KSC musste erst eine Niederlage im Jahr 2021 verschmerzen und siegte zuletzt im Spiel gegen den SV Darmstadt 98. Allerdings war der FC St. Pauli bereits seit fünf Spielen ungeschlagen und wollte seine Serie auch gegen den KSC fortführen.

 

Die Aufstellung des KSC

Marius Gersbeck – Robin Bormuth  – Marc Lorenz – Jerôme Gondorf –  Philip Heise  – Marco Thiede – Christoph Kobald –  Kyoung-Rok Choi – Benjamin Goller – Marvin Wanitzek – Philipp Hofmann

 

Die Mannschaft steht zu Spielbeginn zusammen | Quelle: Tim Carmele | TMC-Fotografie.de

 

Halbzeit 1 – Keine Tore in der ersten Hälfte

Die ersten Minuten des Spiels gehörten dem KSC, der hoch motiviert schien die Partie schon früh zu bestimmen. Nach acht Minuten waren es allerdings die Gäste, die gefährlich nah vor das Tor von Marius Gersbeck kamen – doch der KSC-Torwart rettete gekonnt. Danach wurde St. Pauli mutiger, allerdings ließ auch der KSC kaum nach.

Nach rund zwanzig Minuten zeigten die beiden Mannschaften ein umkämpftes Spiel auf Augenhöhe, bei dem jederzeit ein Team das erste Tor erzielen konnte. Das passierte allerdings in der ersten Hälfte nicht mehr: Halbzeitstand: 0:0.

 

Torchance für Daniel Kyereh (St.Pauli 17), Torwart Marius Gersbeck (KSC 35) hält. | Quelle: Tim Carmele | TMC-Fotografie.de

 

Halbzeit 2 – Viele Fehlpässe, wenig Torchancen

Unverändert startete der KSC in die zweite Halbzeit. In der 57. Minute kamen die Gäste direkt vor das KSC-Tor – doch erneut parierte Marius Gersbeck und verhinderte den Führungstreffer für St. Pauli. Insgesamt schienen die Badener ruhiger als in der ersten Hälfte, zudem verloren sie zu oft den Ball.

Dank eines schönen Passes aus dem Mittelfeld von Philipp Hofmann, hatte Benjamin Goller in der 60. Minute das 1:0 auf dem Fuß – doch Dejan Stojanović hielt die Gäste im Spiel. In der 63. Minute wechselte Christian Eichner erstmals und Marc Lorenz verließ für Malik Batmaz die Partie.

Zehn Minuten vor dem Abpfiff war das Spiel weiterhin recht offen und ein 1:0 auf beiden Seiten möglich. In der 83. Minute stellte Eichner mit Babacar Gueye einen weiteren Stürmer auf den Platz. Benjamin Goller verließ dafür das Spiel. Mehr Offensivkraft war allerdings kaum zu sehen. Letztlich mussten auf den erhofften Siegtreffer beide Mannschaften verzichten: Das Spiel endete 0:0.

 

Fotogalerie | KSC gegen FC St. Pauli - 2020/2021

Mehr zum KSC

Muskelfaserriss bei Daniel Gordon: KSC-Verletztenliste wird länger

Die Verletztenliste beim Karlsruher SC wird länger: Abwehrspieler Daniel Gordon habe sich bei der letzten Aktion im Auswärtsspiel gegen Greuther Fürth verletzt, teilte der Verein am Montag, 08. August 2022, mit. Damit wird der 37-Jährige vorerst ausfallen.

Interview

KSC-Spieler Sebastian Jung im Interview: "Ich hoffe, bald wieder zu spielen!"

Seit einer Woche ist Sebastian Jung gesund geschrieben und ist nach seiner fast einjährigen Verletzungspause wieder komplett im Mannschaftstraining dabei. Nun hofft er vielleicht schon beim kommenden Spiel gegen Sandhausen wieder im KSC-Kader zu stehen,

Trotz Gersbeck: KSC verpasst auch in Fürth den ersten Sieg

Der Karlsruher SC wartet weiter auf den ersten Saisonsieg in der 2. Fußball-Bundesliga.

Pünktlich zum Fürth-Spiel: Marius Gersbeck kehrt zurück ins KSC-Tor

Mit acht Gegentreffern ist der Karlsruher SC bislang die Schießbude der 2. Fußball-Bundesliga. Nun kündigte Trainer Christian Eichner an, dass Torhüter Marius Gersbeck im Spiel bei Greuther Fürth am Freitag (18.30 Uhr/Sky) wieder auf seine Position zwischen den Pfosten zurückkehren wird.

Interview

KSC-Spieler Leon Jensen im Interview: "Ans Aufgeben habe ich nie gedacht"

Leon Jensen hatte bislang keine einfache Zeit beim KSC. Nachdem der Mittelfeldspieler zunächst einen Kreuzbandriss im Sommer 2021 erlitten hatte, warf ihn Anfang des Jahres ein Knorpelschaden erneut zurück. Doch ans Aufgeben dachte der 25-Jährige nie.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.