Vielfältiges Angebot für Studenten in der Fächerstadt
Musik am KIT – Chor, Orchester und Big Band

Vielfältiges Angebot für Studenten in der Fächerstadt Musik am KIT – Chor, Orchester und Big Band

Quelle: Pixabay

Wer denkt, am KIT drehe sich alles nur um Technik, IT und Naturwissenschaften, hat weit gefehlt. Studierende haben in Karlsruhe die Möglichkeit, über den Tellerrand hinauszuschauen und sich musisch zu engagieren – in einem Chor, Orchester oder einer Big Band.

Kulturinteressierten Studierenden bieten sich am Karlsruher Institut für Technologie, kurz KIT, zahlreiche Möglichkeiten, an verschiedenen Musikprojekten teilzunehmen. Auch können sie ihre bereits vorhandenen Kenntnisse über das Studium Generale hinaus durch den Beitritt in einen Chor, ein Orchester oder eine Big Band vertiefen und gegebenenfalls sogar als Schlüsselqualifikation anerkennen lassen. Hierfür stehen in Karlsruhe zahlreiche Veranstaltungen wie beispielsweise Workshops, Vorlesungen oder Seminare auf dem Vorlesungsplan.

meinKA stellt einige Chöre, Orchester und Ensembles in ihren speziellen Ausprägungen vor.

 

KIT Konzertchor – Weltweit unterwegs

1978 ursprünglich als Universitätschor Karlsruhe gegründet, umfasst das große Repertoire des KIT Konzertchor vorwiegend klassische Werke wie Händel-Oratorien und Bach-Passionen sowie romantische Stücke von Verdi, Mendelssohn und Brahms, aber auch Theodorakis, Vaughan Williams und Kodály. Selbst A-Cappella-Musik steht auf dem Programm, das zum Beginn jeden Semesters neu erarbeitet wird.

Mehr als 130 Mitglieder, vorwiegend Mitarbeiter und Studierende des KIT, aber auch Schüler ab 18 Jahren und Interessente bis 35 Jahren gehen regelmäßig weltweit auf Konzertreisen oder veranstalten gemeinsame Konzerte mit befreundeten, internationalen Chören. Die regelmäßige Teilnahme an den Proben, Probewochenenden und Sonderproben vor Aufführungen ist Pflicht, um bei den Konzerten mitsingen zu dürfen.

Probenplan KIT Konzertchor

Dienstags19:30 Uhr bis 22:00 Uhr

Die Proben finden im Festsaal des Studentenhauses am Adenauerring 7 statt. Neuaufnahmen in den mit der Gründung des KIT im Jahr 2009 umbenannten Chor sind immer zu Beginn eines neuen Semesters möglich. Mit Beginn der Semesterferien beginnt die Anmeldephase für das nächste Semester.

KIT Konzertchor

| Quelle: KIT Konzertchor

 

Jazzchor des KIT – hier groovt es ordentlich

Der unter dem Motto „Das setzt sich“ singende und swingende Jazzchor (JCK) wurde 2005 gegründet und hat mehr als 50 Mitglieder. Gesungen wird in allen Stimmlagen, von Sopran über Alt, Tenor, Bariton und Bass. Vor dem Beitritt ist ein Probesingen erforderlich, zu dem man sich über die Homepage anmelden kann. Das Repertoire umfasst eine große Bandbreite von A-Cappella-Stücken, Gospels, Latin, Rock und einprägsamen Welthits. In der Regel wird ein neues Programm über zwei Semester hinweg einstudiert und dann anlässlich eines Sommerkonzerts in Karlsruhe im Stephansaal aufgeführt.

Wer sich regelmäßig und aktiv in diesen Chor einbringt, kann Leistungsnachweise für den Bereich „Schlüsselqualifikationen“ erhalten.

Probenplan Jazzchor

Montags18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Die Proben finden im Festsaal des Studentenhauses am Adenauerring 7 statt.

 

KIT Kammerchor – Chormusik aller Epochen und Gattungen

1989 gegründet, ist der KIT Kammerchor mit 25 Mitgliedern einer der kleineren. Dennoch wartet er mit einem beeindruckenden Repertoire auf, zu dem unter anderem das Requiem von Mozart und die h-Moll-Messe von Bach, aber auch Madrigale verschiedener Komponisten und Chorwerke von Hindemith und Brahms gehören. Ebenfalls auf dem Programm steht englische Chormusik von beispielsweise Copland, Ives und Bernstein. Es wird viel Wert auf die Chorgemeinschaft gelegt und einmal im Jahr ein gemeinsames Wochenende im Schwarzwald verbracht. Ebenfalls geht man gerne auf Konzertreisen. Der Chor steht auch externen Mitgliedern offen. Studierende können durch regelmäßige Beteiligung einen Nachweis für die „Schlüsselqualifikationen“ erhalten.

Probenplan KIT Kammerchor

Donnerstags19:30 Uhr bis 22:00 Uhr

Die Proben finden am Campus Süd im Gebäude des Akademischen Auslandsamtes (Gebäude 50.20, Raum 003) statt.

KIT Kammerchor Chor

| Quelle: KIT Kammerchor

 

Studio Vocale Karlsruhe – Chormusik seit fast 40 Jahren

Der im Jahr 1980 gegründete und aus circa 30 Mitgliedern bestehende Kammerchor Studio Vocale Karlsruhe tritt regelmäßig national und international auf. Bei zahlreichen Wettbewerben im In- und Ausland konnte er führende Plätze belegen oder diese sogar gewinnen. Aufgrund dessen genießt der Chor einen ausgezeichneten Ruf und wird häufig zu Gastkonzerten und Festivals eingeladen.

Alle Sängerinnen und Sänger haben eine Gesangsausbildung. Man legt großen Wert auf Kontinuität. Da sich aber eine Fluktuation nie ganz vermeiden lässt, sind auch neue Mitglieder willkommen. Diese müssen über die entsprechende Ausbildung verfügen und sich in einem Vorsingen qualifizieren. Auch in diesem Chor kann man sich bei reger Beteiligung Leistungsnachweise für die Schlüsselqualifikationen erarbeiten.

Wer sich für eine Mitgliedschaft sowie einen Termin für das Probesingen interessiert, kann sich über die Homepage des Studio Vocale direkt an den Künstlerischen Leiter und Gründer des Chors, Werner Pfaff, wenden.

KIT Studio Vocale

| Quelle: KIT Studio Vocale

 

Internationaler Chor am KIT – Gemeinsames Singen verbindet

Der Internationale Chor am KIT heißt explizit Studierende und Doktorandinnen und Doktoranden aus dem Ausland willkommen. Das Programm des Kammerchors ist wie die Teilnehmenden international. Die Mitglieder können auch eigene Vorschläge für zu erarbeitende Werke einbringen. Neben dem gemeinsamen Singen ist das Hauptanliegen, durch die Musik unterschiedliche Kulturen kennenzulernen und Grenzen zu überwinden. Der gegenseitige Austausch ist gewünscht und wird gefördert.

Probenplan Internationaler Chor am KIT

Mittwochs19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Die Proben finden im Seminarraum 145/146 im Allgemeinen Verfügungsgebäude (AVG), Geb. 50.41 im Adenauerring 20a statt. Eine vorherige Anmeldung per E-Mail ist erwünscht.

| Quelle: Internationaler Chor am KIT

 

Sinfonieorchester am KIT – Klassik, Romantik und Moderne

Das Sinfonieorchester am KIT entstand 1976 fast durch Zufall aus einer Gruppe von Anhängern der Kammermusik rund um den Physiker Dr. Dieter Köhnlein. Eine Terminverwechslung führte zum Zusammenschluss von zwei Ensembles zum „Instrumentalkreis“. Die schnell gewachsene Gruppe besteht mittlerweile aus 90 Mitgliedern und erweitert ihr Repertoire ständig. Beethovens neun Sinfonien und die Chor– und Orchesterwerke von Johannes Brahms sowie Werke anderer Komponisten, wie beispielsweise Mahler, Schostakowitsch oder Bruckner bereiten den Zuhörern Freude. Gerne arbeitet das Orchester mit nationalen und internationalen Chören zusammen und ist Preisträger weltweit bedeutsamer Musikwettbewerbe. Seit März 2019 liegt die musikalische Leitung bei Tobias Drewelius.

Probenplan Sinfonieorchester am KIT

Donnerstags19:30 Uhr bis 22:00 Uhr

Die Proben finden am Campus Süd im Gaede Hörsaal, Geb. 30.22, statt. Eine Anmeldung ist über die Homepage möglich. Leistungsnachweise für den Bereich „Schlüsselqualifikationen“ sind unter den bekannten Voraussetzungen möglich.

 

Kammerorchester des KIT – Musik auf höchstem Niveau

Musikalisch ambitionierte Studenten, Mitarbeiter, Alumni und Freunde des KIT sind die Mitwirkenden im Kammerorchester des KIT, das 1976 vom Physiker Dieter Köhnlein gegründet wurde. Während anfangs Werke aus Barock und Klassik in kleinerer Besetzung den Schwerpunkt bildeten, stehen heute alle Epochen auf dem Programm. Das Orchester musiziert seit über vier Jahrzehnten auf hohem Niveau, dies zeigen regelmäßig zuerkannte erste Bundespreise beim Deutschen Orchesterwettbewerb und zahleiche Konzerteinladungen ins europäische und außereuropäische Ausland. Im Herbst 2020 wird sich das Orchester erstmals unter seinem neuen künstlerischen Leiter, Francois Salignat, präsentieren in einem Konzert mit Werken von Rossini, Schumann und Poulenc.

Am 22.02.2020 findet das Abschiedskonzert zu Ehren des Gründers Dr. Dieter Köhnlein statt. Die Proben hierfür haben bereits begonnen.

Probenplan Sinfonieorchester am KIT

Dienstags19:30 Uhr bis 22:00 Uhr

Die Proben finden am Campus Süd im Gaede Hörsaal, Geb. 30.22, statt. Über die Homepage kann man sich zum Probespielen anmelden. Leistungsnachweise für den Bereich „Schlüsselqualifikationen“ sind unter den bekannten Voraussetzungen ebenfalls möglich.

KIT Kammerorchester

| Quelle: KIT Kammerorchester

 

KIT Philharmonie – Großes Kino einmal im Jahr

Die KIT Philharmonie entstand nach der Fusion der Universität Karlsruhe mit dem Forschungszentrum zum Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Tragender Gedanke war, den Zusammenschluss der bis dahin voneinander unabhängigen Einrichtungen zu fördern. Mitglieder der anderen Ensembles am KIT treffen sich an vier Wochenenden im Jahr und schließen sich zu einer Art „Projektorchester“ zusammen. Jedes Jahr wird ein neues Stück einstudiert. Für 2020 steht der Konzerttermin schon fest: Es ist der 21. März. Dann werden das Violinkonzert D-Dur, Opus 35 sowie die Ouvertüre zum Schauspiel Hamlet, Opus 67 und die 4. Sinfonie f-moll, Opus 36 von Pjotr Iljitsch Tschaikowski aufgeführt.

Die Anmeldung ist über ein Formular auf der Homepage der KIT Philharmonie möglich. Auch bei der Philharmonie kann man sich bei entsprechendem Engagement Leistungsnachweise für die „Schlüsselqualifikationen“ erarbeiten.

 

KIT Big Band – Breiter Bogen zwischen Jazz, Funk und Soul

Bewusst nicht auf das tradierte Repertoire einer klassischen Big Band mit Stücken von Glenn Miller und Duke Ellington, setzt die KIT Big Band auf andere, nicht minder bekannte Komponisten. Peter Herbolzheimer aber auch Karlsruher wie Fred Rabold und Achim Rothe werden gespielt. Man ist weltweit auf Konzerten unterwegs, veröffentlichte bereits mehrere CDs und versteht sich selbst als „Jazzbotschafter“ der Universität Karlsruhe. Die Band freut sich über Engagements bei Firmen oder größeren Anlässen. Bei Bedarf nimmt man am besten direkt mit dem Bandleader, Günter Hellstein, Kontakt auf.

Probenplan KIT Big Band

Mittwochs20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Die Proben finden am Campus Süd im Gaede-Hörsaal statt.

KIT Big Band

| Quelle: KIT Big Band

 

KAmpus KApelle – Blasmusik just for fun

Als reine Blaskappelle treten die Studierenden der KAmpus KApelle zu vielerlei Anlässen wie beispielsweise beim Karneval 2019 als Teilnehmende im Faschingsumzug oder beim Weißwurstfrühstück der Internationalen O-Phase auf. Auch bei der Eröffnung der Weihnachtsstadt Karlsruhe war die KAmpus KApelle dabei. Auf dem Programm stehen Walzer, Marsch und Polka. Alles, was die Herzen von Liebhabern Böhmischer Musik höher schlagen lässt. Es werden ständig neue Mitglieder gesucht. Wer also ein Blasinstrument beherrscht und Lust zum Mitmachen hat, schreibt eine E-Mail an die KApelle.

Probenplan KAmpus KApelle

14-tägig mittwochsab 19:30 Uhr

Die Proben finden im Hörsaal am Fasanengarten auf dem KIT-KAmpus statt.

KAmpus KApelle

| Quelle: KAmpus KApelle

 

Uni Tanzorchester – Hier wird zum Tanz aufgespielt

Diese Big Band, das Uni Tanzorchester, gibt es seit 1997 und spielt bei Veranstaltungen und Bällen namhafter Sportvereine, Tanzschulen, Stiftungen, Clubs, Casinos und bei Turnieren zum Tanz auf. Mitglieder sind (ehemalige) Studierende und Hochschulmitarbeiter. Man möchte an die Zeit der großen Big Bands um Glenn Miller und Hugo Strasser mit ihren bekannten Orchestern anknüpfen. Die Gruppe ist immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern, aktuell besonders nach Trompetern, Posaunisten und Keyboardern. Wer Interesse hat, kann sich per Mail an mitmachen@uni-tanzorchester.de anmelden.

Probenplan Uni Tanzorchester

Montags (während der Vorlesungszeit)19:30 Uhr bis 21:30 Uhr

Die Proben finden im Hörsaal am Fasanengarten (Gebäude 50.35) statt.

Uni Tanzorchester KIT

| Quelle: Uni Tanzorchester

 

Collegium Musicum des KIT – Mit langer Geschichte

Hier kann man auf eine lange, wechselhafte Geschichte bis ins Jahr 1925 zurückblicken. Lange Zeit betrachtete man Studierende eher skeptisch und rekrutierte die Mitglieder aus den Reihen der „Professorengattinnen“ und Mitarbeitenden. Doch seit Mitte der siebziger Jahre änderte sich das und heute ist das Collegium Musicum des KIT ein aus Studierenden bestehendes Sinfonieorchester. Jedes Semester gibt es ein neues Programm aus Werken der Romantik und klassischen Moderne. Aktuell werden für das große Konzert am 08. Februar 2020 im Gerthsen-Hörsaal Werke von Jan Sibelius, Richard Strauss und Johannes Brahms einstudiert.

Probenplan Collegium Musicum des KIT

Montagsab 19:30 Uhr

Die Proben finden im Gaede-Hörsaal statt.

Collegium Musicum KIT

| Quelle: Collegium Musicum

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.