Neues vom Karlsruher SC
Konkurrenzkampf bringt frischen Wind in die KSC-Offensive

Neues vom Karlsruher SC Konkurrenzkampf bringt frischen Wind in die KSC-Offensive

Quelle: Carmen Jaspersen

Beim Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC ist nach langen Monaten der Personalnot der Konkurrenzkampf zurück.

Vor allem in die Offensive haben Winter-Neuverpflichtung Benjamin Goller und einige Rückkehrer den erhofften Schwung gebracht. Vor der Partie gegen Holstein Kiel am Samstag (13.30 Uhr/Sky) hat Trainer Christian Eichner nun die Qual der Wahl. «Es sind nahezu alle Spieler wieder an Bord», berichtete er am Donnerstag von einer «sehr gut Trainingswoche» im Anschluss an den Heimsieg gegen Nürnberg (4:1). «Das erhöht das Niveau und die Reibung. Dadurch kommen unbewusst ein paar Prozent im Trainingsalltag dazu», sagt der KSC-Coach.

Während Torhüter Marius Gersbeck trotz Handverletzung wohl im Tor stehen wird, soll die Entscheidung bei Lucas Cueto erst am Freitag fallen. «Wir müssen uns Gedanken über die Sinnhaftigkeit eines Einsatzes machen», sagte der 39-Jährige.

Sorgen macht Eichner auch der mögliche Sturm im Norden. «Wind ist das Schlimmste, was es während eines Fußballspiels geben kann. Er kann enormen Einfluss auf die Bewegung des Balles nehmen», erklärte er. Es sei daher gut, dass auch im Training bereits die eine oder andere Böe über den Platz gefegt sei.

 

Mehr zum KSC

KSC verliert Testspiel gegen Bundesliga-Aufsteiger Bremen

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat das vierte Testspiel nacheinander nicht gewonnen.

Interview

KSC-Neuzugang Florian Ballas: "Ich werde um einen Stammplatz kämpfen!"

Als dem KSC nach den langwierigen Verletzungen von Christoph Kobald, Daniel O'Shaughnessy und dann auch Felix Irorere die Innenverteidiger ausgingen, verpflichteten die Blau-Weißen kurzfristig Florian Ballas. meinKA sprach mit dem 29-jährigen Neuzugang.

KSC-Trainer Eichner nach zweiter Testspiel-Niederlage: "Machen zu einfache Fehler"

Der Karlsruher SC hat am Dienstag in einem Testspiel gegen den ungarischen Serienmeister Ferencváros Budapest mit 1:4 (1:3) verloren.

KSC verpflichtet Mittelstürmer Simone Rapp

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat vier Tage nach der Verpflichtung von Mikkel Kaufmann einen weiteren Angreifer geholt. Vom FC Vaduz kommt Simone Rapp.

4:0-Niederlage im Testspiel: 1860 München kontert den KSC aus

Der Karlsruher SC hat die erste Niederlage der Vorbereitung auf die neue Saison in der 2. Fußball-Bundesliga kassiert.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.