Neues vom Karlsruher SC
Kreuzer will Cheftrainer-Vertrag für Eichner noch vor Saisonende

Neues vom Karlsruher SC Kreuzer will Cheftrainer-Vertrag für Eichner noch vor Saisonende

Quelle: Tom Weller

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC will seinen Coach Christian Eichner noch vor Ablauf der Saison mit einem Cheftrainer-Vertrag ausstatten.

„Ich denke, dass wir uns noch vor Saisonende einig werden und Christian und Zlatan (Eichners Assistent Bajramovic, d. Red.) ihre neuen Verträge beim KSC unterschreiben werden“, sagte Sportchef Oliver Kreuzer am Montag der Deutschen Presse-Agentur.

Die Absicht, mit Eichner, der Anfang Februar den Trainerjob von Alois Schwartz übernommen hatte, über den Sommer hinaus weiterzuarbeiten, formulierte Kreuzer zuletzt häufiger. Nun soll es offenbar schnell gehen. Eichner habe „großes Fachwissen“ und als einstiges Karlsruher Eigengewächs „auch ein Auge auf den Nachwuchs“, sagte Kreuzer am Sonntagabend im SWR über den 37-Jährigen: „Deswegen kann ich mir vorstellen, mit Christian auch in die Dritte Liga zu gehen.“

Durch den Derbysieg gegen den VfB Stuttgart (2:1) steht der KSC drei Spieltage vor Schluss aber erstmal wieder auf einem Nichtabstiegsplatz.

Mehr zum KSC

Karlsruher SC verlängert mit Assistenz-Trainer Sirus Motekallemi

Der KSC und sein Assistenz-Trainer Sirus Motekallemi haben sich auf eine Verlängerung des auslaufenden Vertrags geeinigt. Zur Saison 2022/23 stieß der 35-Jährige um Trainerteam des KSC und übernimmt zusätzlich eine Rolle in der Talententwicklung. 

KSC mit klarem Sieg: Debakel für Kaiserslautern bei Funkels Heim-Premiere

Ein Trainer-Altmeister erlebt eine bittere Heim-Pleite. Karlsruhe ist zu stark für Kaiserslautern.

KSC-Kapitän Gondorf hört auf: Entscheidung überraschte Sportchef Freis

Sebastian Freis, Bereichsleiter Sport beim Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC, hat mit dem angekündigte Karriereende nach dieser Saison von Kapitän Jérôme Gondorf nach eigener Aussage nicht gerechnet.

Stindls Zukunft beim Karlsruher SC offen: Gondorf hört auf

Die Verträge von Lars Stindl und Jerôme Gondorf beim Karlsruher SC laufen aus. Die Zukunft des einen Mittelfeldspielers ist geklärt, die des anderen noch unklar.

Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.