3°/6°
3. Runde im DFB-Pokal
KSC im Pokal – Fluch der letzten Jahre & Saarbrücken im Blick

3. Runde im DFB-Pokal KSC im Pokal – Fluch der letzten Jahre & Saarbrücken im Blick

Quelle: TMC-Fotografie.de | Tim Carmele

In dieser Saison ist alles anders: KSC-Fans haben Spaß am DFB-Pokal! Denn ihre Mannschaft verabschiedete sich erstmals seit Jahren nicht in Runde eins, sondern darf sogar vom Viertelfinale träumen. Dort stand der KSC letztmals Mitte der 1990er-Jahre!

KSC stürmt ins Achtelfinale des DFB-Pokals

Endlich wieder Achtelfinale, endlich wieder im DFB-Pokal überwintern. Dabei waren die Hürden für den KSC in dieser Saison wahrlich noch nicht einfach. Denn mit Hannover 96 (2:0) und Darmstadt 98 (1:0) mussten zwei Ligakonkurrenten geschlagen werden. Nun gab es ein vermeintlich einfaches Los mit dem 1. FC Saarbrücken – aber der KSC ist aufgrund der Vergangenheit gewarnt.

Der KSC trifft am Mittwoch, den 05. Februar 2020 um 20:45 Uhr auf den 1. FC Saarbrücken.

 

Der KSC im Pokal – eine wenig glanzvolle Geschichte

Es ist lange her, dass der KSC in der dritten Runde stand, genauer gesagt in der Saison 2012/13. Damals war aber auch hier Endstation, gegen den SC Freiburg gab es eine 0:1-Niederlage. Noch erfolgreicher war der KSC im Pokal lange nicht mehr. Letztmals über das Achtelfinale hinausgekommen sind die Badener in der Saison 1996/97, als im Halbfinale gegen Energie Cottbus Schluss war (0:3). Ein Jahr davor unterlagen die Blau-Weißen im Finale dem 1. FC Kaiserslautern (0:1).

In der jüngsten Vergangenheit konnte der KSC das Thema Pokalwettbewerb immer recht früh zu den Akten legen. Viermal war in Runde eins Schluss: 2015/16 gegen den SSV Reutlingen (1:3), 2016/17 gegen den TSV 1860 München (1:2). 2017/18 war Bayer Leverkusen eine nicht zu überwindende Hürde (0:3 n.V.), im Vorjahr hieß Hannover 96 die Endstation (0:6).

 

Der nächste Gegner 1. FC Saarbrücken

Ist es nun ein einfaches Los oder doch eine der größten Gefahren auf eine Blamage. Der KSC muss im Achtelfinale beim 1. FC Saarbrücken antreten, einem von nur noch drei sogenannter „Amateurklubs“ neben dem 1. FC Kaiserslautern (3. Liga) und dem SC Verl (Regionalliga).

Der 1. FC Saarbrücken spielt in dieser Saison in der Regionalliga Südwest, zählt dort zu den größten Aufstiegskandidaten. Eindrucksvoll: Anfang November führt Saarbrücken die Tabelle mit 40 Punkten aus 16 Spielen an. Es gab nur zwei Niederlagen und ein Remis. Der größte Star der Saarländer sitzt dabei klar auf der Bank: Ex-Profi Dirk Lottner ist bereits seit der Saison 2016/17 als Coach aktiv. Als sportlicher Leiter fungiert zudem Marcus Mann, der einst auch beim KSC aktiv war und es für die Blau-Weißen immerhin auf zwei Zweitliga-Einsätze brachte.

 

DFB-Pokal – Termine bis zum Finale in Berlin

Die ersten beiden Runden im DFB-Pokal sind bereits absolviert, der Wettbewerb geht damit in die „Winterpause“. Das Achtelfinale ist für den 04. und 05. Februar 2020 terminiert. Die Viertelfinale werden dann am 03. und 04. März 2020 ausgespielt, die Halbfinals am 21. und 22. April 2020. Ganz große Optimisten merken sich auch schon das Datum des Finales vor: Am Samstag, den 23. Mai 2020, rollt der ball im Berliner Olympiastadion.

 

Fotogalerie | Bilder vom Pokal-Spiel gegen Hannover 96

DFB-Pokal - Runde 1 - KSC vs. Hannover 96 | 2019

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.