Spieltag 11
KSC empfängt Fortuna Düsseldorf: „Das Selbstbewusstsein ist vorhanden!“

Spieltag 11 KSC empfängt Fortuna Düsseldorf: „Das Selbstbewusstsein ist vorhanden!“

Quelle: TMC-Fotografie.de Tim Carmele

Am Sonntag, 13. Dezember 2020 (13:30 Uhr) empfängt der Karlsruher SC Fortuna Düsseldorf im Wildparkstation in Karlsruhe. Cheftrainer Christian Eichner blickte im Vorfeld des elften Spieltages auf die Partie und lobte die Arbeit seiner Mannschaft.

Der Karlsruher SC empfängt Fortuna Düsseldorf

Vier Siege in Folge konnte der Karlsruher SC zuletzt verbuchen. Auch am Sonntag, 13. Dezember 2020 (13:30 Uhr) gegen Fortuna Düsseldorf wollen die Badener auf der Erfolgsspur bleiben. Trainer Christian Eichner zeigte sich, bei der im Vorfeld stattgefundenen Pressekonferenz, zufrieden mit seiner Mannschaft und sprach von einer „sehr guten Stimmung“ im Team.

Ebenfalls konnte der Cheftrainer weitere Verbesserungen „seiner Jungs“ in den letzten Wochen erkennen: „Wir haben im Training herausragend gearbeitet und die Qualität geht extrem nach oben“, lobte Eichner.

 

Fünfte gelbe Karte: Kapitän Jerôme Gondorf fehlt

Gegen Fortuna Düsseldorf wird der Kader der Blau-Weißen allerdings nicht vollständig einsatzfähig sein. So wackelt Kyoung-Rok Choi. Definitiv fehlen werden, neben Janis Hanek, auch Sebastian Jung und Kapitän Jerôme Gondorf an. Letzterer sah am vergangenen Spieltag seine fünfte gelbe Karte und muss nun gegen Düsseldorf pausieren.

Mittelfeldspieler Lukas Fröde weiß die Qualitäten Gondorfs, insbesondere dessen Laufbereitschaft, zu schätzen: „Der Kapitän wird uns fehlen, doch wir werden das als Mannschaft kompensieren“, so der 25-Jährige. Welche Startelf Eichner am Sonntag auflaufen lässt, konnte der Trainer noch nicht sagen. Der derzeit noch fragliche Kyoung-Rok Choi sowie Alexander Groiß könnten allerdings eventuell zum Einsatz kommen.

Grundsätzlich würden, so Eichner, alle Einwechselspieler „mit den Hufen scharren“ und der „ein oder andere“ durch die anstehende englische Woche auch zum Einsatz kommen.

 

Lukas Fröde: „Das Selbstbewusstsein ist vorhanden!“

Während Fortuna Düsseldorf aus den letzten vier Spielen ein Unentschieden, eine Niederlage sowie zwei Siege verzeichnete, sammelte der KSC stolze zwölf Punkte in Folge. Mit vier Siegen im Rücken wolle man sich allerdings nicht ausruhen, sondern hungrig bleiben: „Die vier Siege sind Vergangenheit. Wir müssen nach vorne schauen und uns auf das Spiel gegen Düsseldorf vorbereiten“, erklärte Lukas Fröde.

Gegen einem möglichen fünften Erfolg in Serie hätte Lukas Fröde allerdings keineswegs etwas einzuwenden: „Das Selbstbewusstsein ist vorhanden und wir gehen mit Überzeugung ins Spiel“, kündigte der Mittelfeldspieler an.

 

Mehr zum KSC

KSC-Coach Eichner als Trainer bei St. Pauli im Gespräch

Der Wechsel von St. Pauli-Trainer Fabian Hürzeler nach England wird an diesem Wochenende erwartet. Ein heißer Kandidat für die Nachfolge arbeitet noch in der zweiten Liga.

Ex-Nationalspieler Thomas Häßler sieht KSC nächste Saison im Aufstiegskampf

Der frühere Mittelfeldstar Thomas Häßler traut den Karlsruhern in der neuen Saison den nächsten Schritt zu. Schnelle Klarheit in der Trainerfrage würde helfen, meint der Europameister von 1996.

Karlsruher SC verpflichtet Mittelfeldspieler Heußer

Der Karlsruher SC holt einen Zweitliga-erfahrenen Profi. Neuzugang Heußer könne «insbesondere durch seine Handlungsschnelligkeit und seine gefährlichen Standards» wertvoll werden.

Ex-Profi Eggimann will Vizepräsident des KSC werden

Der Vizepräsidenten-Posten beim Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC ist vakant. Ein früherer Profi will Verantwortung bei den Badenern übernehmen.

Karlsruher SC löst Vertrag mit Ex-Sportchef Oliver Kreuzer auf

Die Freistellung von Oliver Kreuzer beim Karlsruher SC am 1. April 2023 hatte für Aufsehen gesorgt. Nun folgt in der Causa ein weiterer Schritt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.