Neues vom Karlsruher SC
KSC-Ersatztorwart muss nach positivem Corona-Test pausieren

Neues vom Karlsruher SC KSC-Ersatztorwart muss nach positivem Corona-Test pausieren

Quelle: Uli Deck

Markus Kuster vom Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Der Ersatztorhüter, der in dieser Saison bislang zwei Mal zum Einsatz kam, befindet sich nach Club-Angaben vom Dienstag seit dem Wochenende in häuslicher Isolation.

Da die Mannschaft nach der Rückkehr vom 3:0-Sieg beim FC Erzgebirge Aue zunächst zwei Tage trainingsfrei hatte, soll der Österreicher seither keinen Kontakt zu seinen Mitspielern gehabt haben. Zunächst hatten die «Badischen Neuesten Nachrichten» über die Infektion berichtet.

Im Januar war der KSC von zahlreichen Corona-Fällen betroffen gewesen. Zeitweise verfügten die Badener über keine spielfähige Mannschaft, so dass sie die Partie gegen den SV Sandhausen verlegen mussten.

 

Mehr zum KSC

KSC verliert Testspiel gegen Bundesliga-Aufsteiger Bremen

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat das vierte Testspiel nacheinander nicht gewonnen.

Interview

KSC-Neuzugang Florian Ballas: "Ich werde um einen Stammplatz kämpfen!"

Als dem KSC nach den langwierigen Verletzungen von Christoph Kobald, Daniel O'Shaughnessy und dann auch Felix Irorere die Innenverteidiger ausgingen, verpflichteten die Blau-Weißen kurzfristig Florian Ballas. meinKA sprach mit dem 29-jährigen Neuzugang.

KSC-Trainer Eichner nach zweiter Testspiel-Niederlage: "Machen zu einfache Fehler"

Der Karlsruher SC hat am Dienstag in einem Testspiel gegen den ungarischen Serienmeister Ferencváros Budapest mit 1:4 (1:3) verloren.

KSC verpflichtet Mittelstürmer Simone Rapp

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat vier Tage nach der Verpflichtung von Mikkel Kaufmann einen weiteren Angreifer geholt. Vom FC Vaduz kommt Simone Rapp.

4:0-Niederlage im Testspiel: 1860 München kontert den KSC aus

Der Karlsruher SC hat die erste Niederlage der Vorbereitung auf die neue Saison in der 2. Fußball-Bundesliga kassiert.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.