Neues vom Karlsruher SC
KSC gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover: „Eine richtige Truppe!“

Neues vom Karlsruher SC KSC gewinnt Verfolgerduell gegen Hannover: „Eine richtige Truppe!“

Quelle: Tim Carmele | TMC-Fotografie.de

Der Karlsruher SC bleibt im neuen Jahr weiter ungeschlagen und schließt zur Spitzengruppe der 2. Fußball-Bundesliga auf. Gegen Hannover 96 brauchen die Badener, am Mittwoch, 27. Januar 2021 (20:30 Uhr), aber durchaus etwas Glück.

Trainer Christian Eichner atmete beim Abpfiff erleichtert auf. Der Karlsruher SC ist auch in seinem fünften Spiel in diesem Jahr ungeschlagen geblieben. Die Badener gewannen das Verfolgerduell der 2. Fußball-Bundesliga gegen Hannover 96 am Mittwoch etwas glücklich mit 1:0 (0:0) und rückten bis auf vier Punkte an den Relegations-Rang heran. Für die Entscheidung sorgte Hannovers Kingsley Schindler mit einem Eigentor in der 65. Minute.

„Es war sehr kampfbetont, ging in beide Richtungen und war spannend anzusehen, glaube ich“, sagte der starke Karlsruher Torhüter Marius Gersbeck: „Umso glücklicher sind wir, nach so einem engen Spiel als Sieger vom Platz zu gehen.“

Coach Eichner betonte bei Sky, „eine richtige Truppe“ zu haben. Deren Zusammenhalt sei die Voraussetzung dafür, gegen „Schwergewichte“ wie 96 bestehen zu können.

 

Torjubel von Daniel Gordon (KSC 3) nach dem 1:0 Treffer | Quelle: Tim Carmele | TMC-Fotografie.de

 

Die Gäste begannen forsch, verpassten durch Genki Haraguchi (7.) und Marvin Ducksch (10.) aber die frühe Führung. Anschließend gestaltete der KSC die Partie etwas ausgeglichener. In der 18. Minute klärte Hannovers Sei Muroya im eigenen Fünfmeterraum, kurz vor der Pause prüfte Kyoung-rok Choi Hannovers Keeper Michael Esser mit einem Schuss aus spitzem Winkel (45.). Dazwischen vergab Schindler für die insgesamt aktiveren Niedersachsen noch eine Chance per Kopf (26.).

Trotz miserabler Platzverhältnisse blieb das Spiel auch in der zweiten Hälfte unterhaltsam. Nach einer Kopfballmöglichkeit durch Karlsruhes Daniel Gordon (54.) scheiterte Ducksch auf der anderen Seite am glänzend reagierenden Schlussmann Gersbeck (58.). 25 Minuten vor dem Ende verlängerte Schindler eine Ecke des KSC per Kopf ins eigene Netz. Hannover kam zwar nochmal, aber auch Joker Hendrik Weydandt konnte Gersbeck nicht überwinden (80.).

 

Mehr zum KSC

Muskelfaserriss bei Daniel Gordon: KSC-Verletztenliste wird länger

Die Verletztenliste beim Karlsruher SC wird länger: Abwehrspieler Daniel Gordon habe sich bei der letzten Aktion im Auswärtsspiel gegen Greuther Fürth verletzt, teilte der Verein am Montag, 08. August 2022, mit. Damit wird der 37-Jährige vorerst ausfallen.

Interview

KSC-Spieler Sebastian Jung im Interview: "Ich hoffe, bald wieder zu spielen!"

Seit einer Woche ist Sebastian Jung gesund geschrieben und ist nach seiner fast einjährigen Verletzungspause wieder komplett im Mannschaftstraining dabei. Nun hofft er vielleicht schon beim kommenden Spiel gegen Sandhausen wieder im KSC-Kader zu stehen,

Trotz Gersbeck: KSC verpasst auch in Fürth den ersten Sieg

Der Karlsruher SC wartet weiter auf den ersten Saisonsieg in der 2. Fußball-Bundesliga.

Pünktlich zum Fürth-Spiel: Marius Gersbeck kehrt zurück ins KSC-Tor

Mit acht Gegentreffern ist der Karlsruher SC bislang die Schießbude der 2. Fußball-Bundesliga. Nun kündigte Trainer Christian Eichner an, dass Torhüter Marius Gersbeck im Spiel bei Greuther Fürth am Freitag (18.30 Uhr/Sky) wieder auf seine Position zwischen den Pfosten zurückkehren wird.

Interview

KSC-Spieler Leon Jensen im Interview: "Ans Aufgeben habe ich nie gedacht"

Leon Jensen hatte bislang keine einfache Zeit beim KSC. Nachdem der Mittelfeldspieler zunächst einen Kreuzbandriss im Sommer 2021 erlitten hatte, warf ihn Anfang des Jahres ein Knorpelschaden erneut zurück. Doch ans Aufgeben dachte der 25-Jährige nie.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.