Neues vom Karlsruher SC
KSC hofft auf Sprung aus Abstiegszone mit Sieg in Nürnberg

Neues vom Karlsruher SC KSC hofft auf Sprung aus Abstiegszone mit Sieg in Nürnberg

Quelle: Uli Deck

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC will beim 1. FC Nürnberg am Freitag, den 23. Oktober 2020, (18:30 Uhr/Sky) die Abstiegsplätze verlassen.

„Mit dem Schwung, den wir aus dem Spiel gegen Sandhausen mitgenommen haben, haben wir aus meiner Sicht durchaus eine Möglichkeit, zu punkten“, sagte Trainer Christian Eichner am Donnerstag, den 22. Oktober 2020.

Mit Ausnahme von Mittelfeldspieler Janis Hanek und Bastian Allgeier stehen dem Coach des Tabellen-17. gegen die Franken alle Spieler zur Verfügung. „Dazu brauchen wir auswärts aber eine Top-Leistung“, sagte Eichner. Er wünsche sich „ein erstes Break in dieser Saison“ – sprich: den ersten Auswärtssieg.

An der Favoritenrolle der Nürnberger hat sich nach Eichners Einschätzung seit der vergangenen Saison jedoch kaum etwas verändert. Der Tabellenneunte besitze in allen Mannschaftsteilen große Qualität. „Und sie haben mit Manuel Schäffler von Wehen Wiesbaden einen Top-Stürmer dazubekommen“, sagte er.

Dennoch bleibe es spannend. Das gilt auch für die Frage, ob sein Team an die starke Leistung beim ersten Saisonerfolg gegen Sandhausen (3:0) anknüpfen kann. „Für mich war da der entscheidende Unterschied, dass die Mannschaft das Tor getroffen, dass sie das Tor des Gegners bedroht hat. Das war anders als in den ersten drei Spielen“, sagte Eichner.

 

Mehr zum KSC

Karlsruher Gemeinderat gibt grünes Licht für den "BBBank Wildpark"

In einem einstimmigen Beschluss wurde hat der Karlsruher Gemeinderat am Dienstag, 22. Juni 2021, die Zustimmung zum Namensrechtsvertrag zwischen der Stadt Karlsruhe, der KSC GmbH & Co. KGaA und der BBBank eG für das ehemalige Wildparkstadion gegeben.

Die KSC-Neuzugänge über den Trainingsauftakt, Saisonziele & mehr

Die Sommerpause ist vorbei: Schon seit Sonntag, 20. Juni 2021, bereitet sich die Mannschaft des KSC auf die neue Saison vor. Bereits im Training der Badener mit dabei sind auch die bisherigen Neuzugänge Fabio Kaufmann, Leon Jensen und Lucas Cueto.

Philipp Hofmann (KSC 33) Jubelt zu seinem 1:1 Ausgleich.

Stürmer Hofmann über möglichen KSC-Abschied: "Nur eine Liga höher"

Stürmer Philipp Hofmann will den Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC nur im Falle eines Angebots aus der ersten Liga verlassen.

Trainingsauftakt: So startete der Karlsruher SC in die Saisonvorbereitung

Am Sonntagmorgen, 20. Juni 2021, ist der Karlsruher SC in die Vorbereitungen für die anstehende Saison 2021/2022 gestartet. Im GRENKE Stadion im Karlsruher Wildpark durften rund 500 KSC-Fans bei der ersten Trainingseinheit der Profi-Mannschaft zuschauen.

Trainingsauftakt des Karlsruher SC findet mit 500 Fans statt

Der Karlsruher SC kann mit Zuschauern in die Vorbereitung auf die neue Fußball-Saison starten.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 




Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.