Neues vom Karlsruher SC
KSC hofft auf Sprung aus Abstiegszone mit Sieg in Nürnberg

Neues vom Karlsruher SC KSC hofft auf Sprung aus Abstiegszone mit Sieg in Nürnberg

Quelle: Uli Deck

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC will beim 1. FC Nürnberg am Freitag, den 23. Oktober 2020, (18:30 Uhr/Sky) die Abstiegsplätze verlassen.

„Mit dem Schwung, den wir aus dem Spiel gegen Sandhausen mitgenommen haben, haben wir aus meiner Sicht durchaus eine Möglichkeit, zu punkten“, sagte Trainer Christian Eichner am Donnerstag, den 22. Oktober 2020.

Mit Ausnahme von Mittelfeldspieler Janis Hanek und Bastian Allgeier stehen dem Coach des Tabellen-17. gegen die Franken alle Spieler zur Verfügung. „Dazu brauchen wir auswärts aber eine Top-Leistung“, sagte Eichner. Er wünsche sich „ein erstes Break in dieser Saison“ – sprich: den ersten Auswärtssieg.

An der Favoritenrolle der Nürnberger hat sich nach Eichners Einschätzung seit der vergangenen Saison jedoch kaum etwas verändert. Der Tabellenneunte besitze in allen Mannschaftsteilen große Qualität. „Und sie haben mit Manuel Schäffler von Wehen Wiesbaden einen Top-Stürmer dazubekommen“, sagte er.

Dennoch bleibe es spannend. Das gilt auch für die Frage, ob sein Team an die starke Leistung beim ersten Saisonerfolg gegen Sandhausen (3:0) anknüpfen kann. „Für mich war da der entscheidende Unterschied, dass die Mannschaft das Tor getroffen, dass sie das Tor des Gegners bedroht hat. Das war anders als in den ersten drei Spielen“, sagte Eichner.

 

Mehr zum KSC

Schwartz sieht Sandhausen beim KSC nicht in Favoritenrolle

Trainer Alois Schwartz vom Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen weist die Favoritenrolle im Nordbaden-Duell von sich und seiner Mannschaft.

KSC mit Abwehrsorgen gegen Sandhausen: Trainer Eichner will kreativ werden

Trainer Christian Eichner ist noch auf der Suche nach einer kreativen Lösung für die vielen verletzungsbedingten Ausfälle im Abwehrzentrum des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC.

Sorgen im KSC-Abwehrzentrum: kurzfristige & nachhaltige Lösung gesucht

Die Personalsorgen in der Innenverteidigung des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC werden weniger.

Muskelfaserriss bei Daniel Gordon: KSC-Verletztenliste wird länger

Die Verletztenliste beim Karlsruher SC wird länger: Abwehrspieler Daniel Gordon habe sich bei der letzten Aktion im Auswärtsspiel gegen Greuther Fürth verletzt, teilte der Verein am Montag, 08. August 2022, mit. Damit wird der 37-Jährige vorerst ausfallen.

Interview

KSC-Spieler Sebastian Jung im Interview: "Ich hoffe, bald wieder zu spielen!"

Seit einer Woche ist Sebastian Jung gesund geschrieben und ist nach seiner fast einjährigen Verletzungspause wieder komplett im Mannschaftstraining dabei. Nun hofft er vielleicht schon beim kommenden Spiel gegen Sandhausen wieder im KSC-Kader zu stehen,




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 




Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.