9°/17°
Ordentliche Mitgliederversammlung
KSC-Mitglieder haben gewählt – Wellenreuther bleibt Präsident

Ordentliche Mitgliederversammlung KSC-Mitglieder haben gewählt – Wellenreuther bleibt Präsident

Quelle: TMC-Fotografie.de

Tag der Entscheidung beim KSC. Am Samstag, 12. Oktober 2019, stand die Mitgliederversammlung auf dem Programm. Hier entschied sich, in welche Richtung es zukünftig mit dem Verein gehen wird – und die MItglieder schenkten dem bisherigen Präsidium weiter das Vertrauen. meinKA hat die Übersicht zu den Wahlen!

Eine Vielzahl an Tagesordnungspunkten

Die Entscheidungist gefallen: Wie wird der KSC in Zukunft aufgestellt sein und wer wird dem Verein als Präsident vorstehen. Auf der ordentlichen Mitgliederversammlung am Samstag, 12. Oktober, in der Schwarzwaldhalle Karlsruhe haben die Vereinsmitglieder  darüber abgestimmt. Mit großer Spannung wurde die Wahl des neuen Präsidiums beim Karlsruher SC erwartet, doch es wurden noch mehr Entscheidungen getroffen.

Insgesamt stahen 25 Tagesordnungspunkte (Top) auf dem Programm, wobei die ersten Tops sich um die Feststellung der Beschlussfähigkeit und Genehmigung der Tagesordnung drehen. Ab Top acht stieg die Versammlung dann richtig ein – mit dem Jahresbericht des Präsidiums.

Es folgten die Berichte der Revisoren und des Verwaltungsrats. Danach folgte eine Aussprache mit Fragemöglichkeiten für die Mitglieder. Ist diese erfolgt, steht die Entlastung des Präsidiums (Top 12)und Verwaltungsrats (Top 13) an. Mit den Berichten des Vereinsrats und der Abteilungen (Frauenfußball, Leichtathletik, Darts, Boxen) steuerte die Versammlung dem Höhepunkt entgegen.

 

KSC-Mitglieder wählen neues Präsidium

Für das Amt des Präsidenten gab es zwei Kandidaten: Amtsinhaber Ingo Wellenreuther und Herausforderer Martin Müller.

Das Votum am Samstag war knapp, doch letztlich konnte ein Lager feiern: Wellenreuther bleibt Präsident! 536 von 1032 stimmberechtigten Mitglieder (51,9 Prozent) entschieden sich für den Amtsinhaber.

 

Ingo Wellenreuther 2019 KSC

KSC-Präsident Ingo Wellenreuther | Quelle: TMC-Fotografie.de

 

Amtsinhaber Ingo Wellenreuther

Wellenreuther, 59 Jahre und Bundestagsabgeordneter, steht dem Verein bereits seit 17. November 2010 als Präsident vor, arbeitete davor aber schon sechs Wochen als Notpräsident. Sein Herz hängt allerdings schon viel länger am Verein: „Ich bin seit Anfang der 70er im Wildpark, bin seit 1981 KSC-Mitglied und habe 1997 den Wahlausschuss hier übernommen der damals eingerichtet wurde, und war 13 Jahre lang dessen Vorsitzender“, blickt Wellenreuther bereits auf eine bewegte Vergangenheit beim KSC zurück. Das möchte er auch in Zukunft: „Der KSC ist einfach mein Verein.“

 

Martin Mueller KSC 2019

Will KSC-Präsident werden: Martin Müller | Quelle: TMC-Fotografie.de

 

Herausforderer Martin Müller

Herausforderer Martin Müller ist 55 Jahre alt, ist sechsfacher Vater und als diplomierter Wirtschaftsingenieur Geschäftsführer der GEM Ingenieursgesellschaft in Karlsruhe, die zur CG-Gruppe gehört. Seit 2016 saß er drei Jahre lang im Verwaltungsrat des KSC. „Dort habe ich sicher die ein oder andere Fußspur hinterlassen und sehr schnell gelernt, dass ehrenamtliche Arbeit sehr emotional ist.“ Müller steht laut eigener Aussage für einen kommunikativen Stil: „Ich habe einen anderen Weg, ob der besser ist, kann ich nicht sagen. Die Mitglieder müssen entscheiden, wie sie repräsentiert werden wollen.“

 

Wahl der Vizepräsidenten: Vier Bewerber für zwei Posten

Auch bei den Vizepräsidenten des KSC kam es in diesem Jahr zu einer Wahl. Denn am 12. Oktober 2019 kandidierten gleich vier Personen für zwei Posten (Gewinner fett markiert):

  • Günter Pilarsky (Geschäftsführer Cronimet) – im ersten Wahlgang wiedergewählt
  • Holger Siegmund-Schultze (Immobilienberater) – im zweiten Wahlgang wiedergewählt
  • Kai Gruber (Unternehmensberater)
  • Edgar „Euro-Eddy“ Schmitt

 

Verwaltungsrat – 7 neue Plätze im Kontrollorgan

Die Amtszeit des amtierenden Verwaltungsrats endete ebenfalls am 12. Oktober 2019. Dieser hat die Aufgaben, das Präsidium in allen wirtschaftlichen und rechtlichen Angelegenheiten zu beraten und zu überwachen. Insgesamt umfasst das Gremium sieben Plätze, für die es in diesem Jahr zehn Bewerber gibt (gewählte Mitglieder fett markiert):

  • Michael Steidl
  • Horst Marschall
  • Dieter Hegele
  • Hubert H. Raase
  • Gerhard Rastetter
  • Dr. Ulrich Metz
  • Dr. Christian Fischer
  • Dr. Boris Liffers
  • Thomas Hock
  • Ralf Ronecker, als Kuttenfan „Ronnie“ bekannt

     

    Weitere Wahlen zum Vereinsrat & Aufsichtsrat

    Haben die Mitglieder die großen und im Fokus stehenden Wahlen hinter sich gebracht, geht es Schlag auf Schlag weiter: Ein neuer Vereinsrat wird bestimmt. Auch hier wird abgestimmt, da es mehr Kandidaten als Plätze (neun) gibt:

    • Thomas Beck
    • Rolf Bohrer
    • Ralf Bott
    • Holger Glutsch
    • Dieter Gläser
    • Michael Großmann
    • Michael Kunz
    • Uli Lange
    • Heiko Räther
    • Petra Schalm

    Die Wahl des Ehrenrats (Top 19), der Revisoren (Top 20) und der Abteilungsleiter (Bestätigung, der von den Abteilung getroffenen Wahlen) sind die weiteren Punkte.

    Tagesordnungspunkt 22 umfasst schließlich die Wahl der Kandidaten für den Aufsichtsrat der Karlsruher Sport-Club Mühlburg Phoenix GmbH & Co. KGaA, bevor in Top 23 dann der Aufsichtsrat als solcher bestimmt wird. Hier gilt es sechs Kandidaten zu bestimmen sowie zwei Ersatzkandidaten.

    Zum Abschluss eines zu erwartenden langen Veranstaltungstags warten als letzte Tops noch „Anträge der Mitglieder“ sowie „Verschiedenes“.

     

    Fotogalerie | Diskussionsrunde vor der KSC-Wahl

    Interview

    KSC hat die Wahl ⎜ Wellenreuther oder Müller – wer wird Präsident?

    Weiter wie bisher oder Wandel? Diese Entscheidung wird am Samstag, 12. Oktober, bei der Mitgliederversammlung fallen. Ein neuer Präsident wird gewählt - Amtsinhaber Ingo Wellenreuther stellt sich Martin Müller. meinKA sprach mit beiden Konkurrenten.

    KSC-Supporters - Diskussionsrunde zur KSC-Präsidenten-Wahl

    Auch interessant


    Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

    Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

    100%
    0%

    Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.