Spieltag 19
KSC reist nach Darmstadt: „Wird eine interessante Partie“

Spieltag 19 KSC reist nach Darmstadt: „Wird eine interessante Partie“

Quelle: TMC-Fotografie.de Tim Carmele

Die kurze Winterpause ist vorbei und der Karlsruher SC zurück in Karlsruhe und im Liga-Geschehen: Zum 19. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga reist der KSC zum SV Darmstadt 98. Die Flutlicht-Partie ist auf Samstag, 15. Januar 2022 (20:30 Uhr), terminiert.

Der SV Darmstadt 98 empfängt den KSC

Es wird vermutlich keine einfache Partie, die der KSC am Samstagabend, 15. Januar 2022 (20:30 Uhr) bestreiten muss. Während die Blau-Weißen nach 18. Spieltagen 25 Punkte gesammelt haben und im Mittelfeld der Zweitliga-Tabelle stehen, hat Darmstadt mit 35 Punkten auf Tabellenplatz zwei überwintert.

Die Lilien haben vom 05. bis 08. Januar zur Vorbereitung ein Mini-Trainingslager in Gernsheim absolviert. Der KSC war eine Woche lang im spanischen Malaga, um sich auf den Liga-Restart vorzubereiten.

 

Eichner: „Wird eine interessante Partie“

Auch wenn die Badener das Hinspiel im Juli mit 3:0 für sich entscheiden konnten, so spielte Darmstadt bislang eine starke Saison.“Der Gegner hat sich extrem gut entwickelt“, sagte KSC-Trainer Christian Eichner während der Pressekonferenz am Freitag, 14. Januar 2022.

„Wir werden versuchen erfolgreich ins neue Jahr zu starten“, so Eichner. Insgesamt erwartet der KSC-Coach eine „interessante Partie“.

 

KSC plagen weiterhin mit viele Ausfälle

Wie bereits vor der Winterpause werden beim KSC auch gegen Darmstadt erneut einige Spieler aus der Jugend im Kader stehen. Neben Kyoung-Rok Choi, Malik Batmaz, Sebastian Jung, Robin Bormuth und Leon Jensen, wird auch Tim Breithaupt (gesperrt) fehlen. Ob Markus Kuster auf der Bank Platznehmen kann, muss abgewartet werden. Der Torhüter hat sich eine Erkältung zugezogen.

„Wir werden eine gute Mannschaft auf dem Platz haben“, gibt sich Eichner dennoch zuversichtlich. Eine Schonung einiger Spieler für das am Dienstag, 18. Januar 2022 (18:30 Uhr) folgende Pokalspiel gegen TSV 1860 München, gäbe es jedenfalls nicht.

 

Mehr zum KSC

Sommerfahrplan: KSC startet am 12. Juni in die Vorbereitung

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC startet am 12. Juni in die Vorbereitung auf die neue Saison.

Einigung erzielt - aber Stadionneubau verzögert sich & wird teurer

Der für den Stadionneubau in Karlsruhe beauftragte Totalunternehmer ZECH Sports GmbH und die Stadt Karlsruhe als Bauherrin haben sich auf eine Ergänzung des bisherigen Vertragswerks verständigt, darüber informiert der Eigenbetrieb "Fußballstadion im Wildpark".

Rückennummer 1: Torhüter Kai Eisele wechselt zum KSC

Kai Eisele komplettiert das Torwart-Team um Marius Gersbeck und Max Weiß. Der neu unterschriebene Vertrag des 26-Jährigen läuft bis zum 30. Juni 2024, darüber informiert der Karlsruher SC am Dienstag, 17. Mai 2022, in einer Pressemeldung.

Martin Stoll

Ex-Profi Martin Stoll wird U17-Trainer beim Karlsruher SC

Der frühere Bundesliga-Profi Martin Stoll wird zur kommenden Saison U17-Trainer beim Karlsruher SC.

Bis 2025: Torhüter Marius Gersbeck verlängert vorzeitig beim KSC

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC verlängert vorzeitig mit Torhüter Marius Gersbeck.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.