Neues vom Karlsruher SC
KSC: Torwart Gersbeck verlängert & Abwehrspieler Wimmer kommt

Neues vom Karlsruher SC KSC: Torwart Gersbeck verlängert & Abwehrspieler Wimmer kommt

Quelle: TMC-Fotografie.de | Tim Carmele

Der KSC hat den Vertrag von Torwart Marius Gersbeck bis 2023 verlängert. Zudem hat der KSC nochmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und Linksverteidiger Kevin Wimmer von Stoke City ausgeliehen. Der 28-Jährige verstärkt den KSC bis zum Saisonende.

Marius Gersbeck hütet auch weiterhin das KSC-Tor

Der Karlsruher SC kann weiterhin auf die Paraden von Torhüter Marius Gersbeck bauen. Der 25-Jährige hat seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bis 2023 verlängert. Marius Gersbeck kam 2019 von Hertha BSC in den Wildpark und stand bislang in allen 19 Ligaspielen zwischen den Karlsruher Pfosten, teilt der KSC in einer Pressemitteilung.

„Wir sind sportlich auf einem guten Weg, hoffentlich geht es so weiter. Ich freue mich sehr, weiterhin Teil dieser geilen Truppe zu sein“, so Marius Gersbeck nach der Vertragsunterschrift.

„Marius Gersbeck hat diese Saison bislang seine Klasse unter Beweis gestellt und damit das Vertrauen des Trainerteams zu 100 Prozent zurückgezahlt. Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir ihn auch weiterhin als starken Rückhalt zwischen den Pfosten haben“, erklärt Oliver Kreuzer, Geschäftsführer Sport beim KSC.

 

Torwart Marius Gersbeck (KSC 35) beim Aufwärmen vor dem Spiel.

 

Karlsruher SC leiht Linksverteidiger Kevin Wimmer

Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Dirk Carlson reagiert der Karlsruher SC nochmal auf dem Transfermarkt: Von Stoke City wird Linksverteidiger Kevin Wimmer ausgeliehen.

Der 28-jährige Österreicher Kevin Wimmer verstärkt den KSC bis zum Saisonende auf Leihbasis. Der Linksverteidiger steht beim englischen Zweitligisten Stoke City unter Vertrag und war in der 1. Bundesliga schon für den 1. FC Köln und Hannover 96 aktiv, informiert der Karlsruher SC.

 

| Quelle: Peter Steffen

 

Kevin Wimmer: „Ich freue mich darauf loszulegen!“

„Nach dem Ausfall von Dirk Carlson haben wir uns dafür entschieden, uns nochmal auf der Außenverteidigerposition zu verstärken. Mit Kevin Wimmer haben wir nun eine erfahrene Lösung gefunden, um im restlichen Saisonverlauf für den Fall des Falles wieder ein Stück weiter abgesichert zu sein“, so Oliver Kreuzer.

„Wir haben in den letzten Tagen und Wochen gute Gespräche gehabt und hatten auch im Sommer schon mal kurz Kontakt. Ich bin sehr froh, dass es jetzt geklappt hat und ich jetzt hier sein kann. Ich freue mich darauf loszulegen“, erklärte Kevin Wimmer nach der Vertragsunterzeichnung im Wildpark.

 

Mehr zum KSC

KSC beendet Sieglosserie gegen Kiel: "Es war eine super Saison"

Nach neun sieglosen Partien nacheinander schlägt der Karlsruher SC den Tabellenzweiten Kiel. Toptorjäger Hofmann gelingt ein Doppelpack - und macht den Fans leise Hoffnung auf einen Verbleib.

Sieg im letzten Heimspiel der Saison: KSC gewinnt gegen Holstein Kiel

Die Saison 2020/2021 neigt sich dem Ende zu: Für den KSC stand am Sonntag, 16. Mai 2021, das letzte Heimspiel auf dem Programm. Holstein Kiel war zu Gast im Wildparkstadion - allerdings machten es die Badener dem Aufstiegskandidaten keineswegs leicht.

"Hartnäckig und nervig": KSC-Coach Eichner treibt seine Profis an

Trainer Christian Eichner hofft auf eine Ende der Sieglosserie des Karlsruher SC im kommenden Heimspiel gegen Holstein Kiel am Sonntag (15.30 Uhr/Sky).

Routinier Daniel Gordon bleibt ein weiteres Jahr beim Karlsruher SC

Daniel Gordon bleibt ein weiteres Jahr beim KSC. Der 36-Jährige hat seinen auslaufenden Vertrag bis 2022 verlängert, darüber informiert der Verein am Freitag, 14. Mai 2021. "Ich freue mich sehr, weiter Teil der KSC-Familie zu sein", sagt der Abwehrspieler.

"Auf KSC-Art gewinnen": Holstein Kiel kommt zum letzten Heimspiel der Saison

Endspurt in der 2. Fußball-Bundesliga: Am Sonntag, 16. Mai 2021 (15:30 Uhr) empfängt der Karlsruher SC Holstein Kiel zum letzten Heimspiel der Saison im Wildparkstadion. Nach der langen Sieglos-Serie wollen die Badener diese nun gerne durchbrechen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.