Neues vom Karlsruher SC
KSC-Trainer Eichner will in Kiel nicht auf müden Pokalschreck hoffen

Neues vom Karlsruher SC KSC-Trainer Eichner will in Kiel nicht auf müden Pokalschreck hoffen

Quelle: Uli Deck

Trainer Christian Eichner vom Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC hat davor gewarnt, nach der Pokal-Überraschung einen müden oder selbstzufriedenen Gegner Holstein Kiel zu erwarten.

«Wir brauchen eine ähnliche Leistung wie gegen Greuther Fürth, um nicht nur dreckige Wäsche aus Kiel mitzubringen», sagte der 38-Jährige vor der Auswärtspartie am Sonntag (13.30 Uhr/Sky). Denn der Aufstiegsanwärter, der im Pokal im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern gewonnen hatte, sei gespickt mit einer enormen Spielintelligenz. Gegen Fürth hatte sich der KSC überraschend mit 3:2 durchgesetzt.

Neben Stürmer Babacar Gueye (Trainingsrückstand nach Coronaerkrankung) und Linksverteidiger Dirk Carlson (Rückenprobleme) wird Flügelstürmer Marco Djuricin die achtstündige Busreise nach Kiel nicht mehr antreten. «Der Abgang hat mich komplett überrascht», räumte Eichner am Freitag ein.

Der 28-jährige Österreicher hatte Anfang der Woche um die Auflösung seines Vertrags gebeten. «Wir müssen nun schauen, ob wir etwas machen müssen, machen wollen oder am Ende auch machen können», sagte Eichner. Seine Mannschaft habe zwar gezeigt, dass sie in der Lage sei, in dieser Liga eine interessante Rolle zu spielen. «Dennoch ist der Kader nicht üppig ausgestattet», warnte er. Aktuell seien 21 Spieler im Training, zwei aus der U19.

 

Mehr zum KSC

Doppelschlag in Schlussphase: KSC gewinnt gegen Sandhausen

Dank zweier später Tore hat der Karlsruher SC in der 2. Fußball-Bundesliga seinen ersten Saisonsieg gefeiert.

Schwartz sieht Sandhausen beim KSC nicht in Favoritenrolle

Trainer Alois Schwartz vom Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen weist die Favoritenrolle im Nordbaden-Duell von sich und seiner Mannschaft.

KSC mit Abwehrsorgen gegen Sandhausen: Trainer Eichner will kreativ werden

Trainer Christian Eichner ist noch auf der Suche nach einer kreativen Lösung für die vielen verletzungsbedingten Ausfälle im Abwehrzentrum des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC.

Sorgen im KSC-Abwehrzentrum: kurzfristige & nachhaltige Lösung gesucht

Die Personalsorgen in der Innenverteidigung des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC werden weniger.

Muskelfaserriss bei Daniel Gordon: KSC-Verletztenliste wird länger

Die Verletztenliste beim Karlsruher SC wird länger: Abwehrspieler Daniel Gordon habe sich bei der letzten Aktion im Auswärtsspiel gegen Greuther Fürth verletzt, teilte der Verein am Montag, 08. August 2022, mit. Damit wird der 37-Jährige vorerst ausfallen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.