Neues vom Karlsruher SC
KSC trotz langer Überzahl nur Remis: „Fühlt sich eher schlecht an“

Neues vom Karlsruher SC KSC trotz langer Überzahl nur Remis: „Fühlt sich eher schlecht an“

Quelle: Friso Gentsch

Der Karlsruher SC ist in der 2. Fußball-Bundesliga trotz langer Überzahl nicht über ein 2:2 (1:1) beim SC Paderborn hinausgekommen. Marvin Wanitzek (37. Minute) und Torjäger Philipp Hofmann (68.) trafen am Sonntag für die Badener.

Für Paderborn, das ab der 47. Minute auf Abwehrchef Uwe Hünemeier nach einer Roten Karte wegen groben Foulspiels verzichten musste, erzielten Kai Pröger (31.) und Maximilian Thalhammer (84.) die Tore.

In der Tabelle liegt der KSC damit weiter auf Rang neun und direkt hinter den Ostwestfalen. Ein Zähler fehlt ihm noch zum Erreichen der 40-Punkte-Marke.

«Wir haben keine gute erste Halbzeit gespielt», sagte Karlsruhes Trainer Christian Eichner. «Das Positivste war das Ergebnis.» Nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte sei die Führung dann zwar «völlig verdient» gewesen, danach hätten seine Spieler aber den Ball wieder zu wenig gewollt. «In Summe fühlt es sich aktuell eher schlecht an», kommentierte der hin- und hergerissen wirkende Coach das Remis. Andererseits bedeute es wieder «einen Punkt obendrauf».

Paderborn blieb vor 9652 Zuschauern, inklusive der 3814 Freikarten für medizinisches Personal aus der Umgebung, auch im achten Heimspiel nacheinander sieglos. Die Karlsruher, bei denen der von einer Erkältung genesene Kapitän Jerôme Gondorf im Mittelfeld von Anfang an auflaufen konnte, blieben zum vierten Mal in Serie ungeschlagen. Darunter waren allerdings auch drei Unentschieden.

 

Mehr zum KSC

KSC will auch gegen Paderborn "weiterhin Spaß machen"

Es steht ein Auswärtsspiel an: Der Karlsruher SC gastiert am 29. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga beim SC Paderborn. KSC-Coach Christian Eichner sagte, vor der Partie am Samstag, 13. April 2024, dass seine Mannschaft "weiterhin Spaß machen solle"

Talent Ali-Eren Ersungur unterschreibt Profivertrag beim Karlsruher SC

Der Karlsruher SC hat Ali-Eren Ersungur mit einem Profivertrag ausgestattet. Angaben über die Laufzeit des Kontrakts machte der Club in seiner Mitteilung vom Mittwoch nicht.

KSC durchbricht 40-Punkte-Marke - wohin führt der Weg diese Saison noch?

Der Karlsruher SC zeigt sich weiter formstark - auch beim Sieg gegen Zweitliga-Spitzenreiter FC St. Pauli. Es gibt unterschiedliche Meinungen, wohin der Weg diese Saison noch führen könnte.

KSC-Spieler Stindl will nach Karriereende bei anderen Clubs lernen

Karlsruhe war und ist für Lars Stindl etwas Besonderes. Doch nach seinem Karriereende will sich der Offensivspieler auch bei anderen Clubs umschauen.

Lars Stindl beendet Verletzungspause: Kurz-Comeback soll beflügeln

Mit Blick auf das Aufstiegsrennen war der Punkt auf Schalke für den KSC vermutlich zu wenig. Die Rückkehr von Routinier Lars Stindl macht den Badenern aber Hoffnung für den Saisonendspurt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.