Neues vom Karlsruher SC
KSC will Klarheit in Causa Hofmann: Keine Verlängerung

Neues vom Karlsruher SC KSC will Klarheit in Causa Hofmann: Keine Verlängerung

Quelle: Tim Carmele | TMC-Fotografie.de

Der Karlsruher SC will den Transferpoker um Torjäger Philipp Hofmann zeitnah beenden

«In den nächsten Tagen wird das Thema für uns durch sein. Ich habe keine Lust darauf, im Flieger nach Rostock zu sitzen und plötzlich poppt dann wieder ein Wechselwunsch des Spielers auf», sagte Sportchef Oliver Kreuzer den «Badischen Neuesten Nachrichten» (Donnerstag).

Hofmanns Vertrag beim Fußball-Zweitligisten gilt noch bis Ende Juni 2022. Erklärtes Ziel des Stürmers ist aber die Bundesliga. Bereits im vergangenen Sommer wollte der 28-Jährige den KSC verlassen, dieser ließ ihn jedoch nicht ziehen. Das ganze Transferthema belastete Hofmann damals spürbar, für das Auftaktspiel der vergangenen Saison bei Hannover 96 meldete er sich kurzfristig ab. Ein ähnliches Szenario wollen die Badener vor dem Start in die neue Spielzeit am 24. Juli bei Hansa Rostock nun unbedingt vermeiden. Das Angebot einer Vertragsverlängerung lehnt die Hofmann-Seite bislang aber ab.

«Es gibt keine Gespräche über eine jetzige Verlängerung mit dem KSC, weil wir nicht zweigleisig fahren. Wir haben klar gesagt, dass der Spieler in die Bundesliga möchte und deshalb gibt es derzeit auch keine Vertragsgespräche», sagte Tobias Sander, dessen Agentur den Angreifer berät, den «Badischen Neuesten Nachrichten». Man versuche, «am Ende eine für alle Seiten vernünftige Lösung zu erzielen».

 

Mehr zum KSC

Sorgen im KSC-Abwehrzentrum: kurzfristige & nachhaltige Lösung gesucht

Nach einem Schlag auf den Oberschenkel muss Innenverteidiger Marcel Franke vom Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC keine längere verletzungsbedingte Pause einlegen. Der Abwehrspieler hatte das Training am Dienstag vorzeitig beendet.

Muskelfaserriss bei Daniel Gordon: KSC-Verletztenliste wird länger

Die Verletztenliste beim Karlsruher SC wird länger: Abwehrspieler Daniel Gordon habe sich bei der letzten Aktion im Auswärtsspiel gegen Greuther Fürth verletzt, teilte der Verein am Montag, 08. August 2022, mit. Damit wird der 37-Jährige vorerst ausfallen.

Interview

KSC-Spieler Sebastian Jung im Interview: "Ich hoffe, bald wieder zu spielen!"

Seit einer Woche ist Sebastian Jung gesund geschrieben und ist nach seiner fast einjährigen Verletzungspause wieder komplett im Mannschaftstraining dabei. Nun hofft er vielleicht schon beim kommenden Spiel gegen Sandhausen wieder im KSC-Kader zu stehen,

Trotz Gersbeck: KSC verpasst auch in Fürth den ersten Sieg

Der Karlsruher SC wartet weiter auf den ersten Saisonsieg in der 2. Fußball-Bundesliga.

Pünktlich zum Fürth-Spiel: Marius Gersbeck kehrt zurück ins KSC-Tor

Mit acht Gegentreffern ist der Karlsruher SC bislang die Schießbude der 2. Fußball-Bundesliga. Nun kündigte Trainer Christian Eichner an, dass Torhüter Marius Gersbeck im Spiel bei Greuther Fürth am Freitag (18.30 Uhr/Sky) wieder auf seine Position zwischen den Pfosten zurückkehren wird.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.