Neues vom KSC
Karlsruher SC fährt ohne Jung und Jensen nach Nürnberg

Neues vom KSC Karlsruher SC fährt ohne Jung und Jensen nach Nürnberg

Quelle: Uli Deck/dpa

Der Karlsruher SC ist am Sonntag in Nürnberg gefordert. Zwei Spieler stehen Coach Christian Eichner nicht zur Verfügung.

Der Karlsruher SC muss im Spiel beim 1. FC Nürnberg neben Verteidiger Sebastian Jung auch auf Leon Jensen verzichten. Der Mittelfeldspieler wird nach einer Trommelfell-Operation bis zum Saisonende ausfallen, wie KSC-Trainer Christian Eichner vor der Partie am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) ankündigte.

Außenverteidiger Jung fällt unterdessen nach seinem grippalen Infekt länger als zunächst gedacht aus. «Er hat es von der Krankheit her zwar so langsam über den Berg geschafft, aber ist einfach noch zu schwach, um jetzt innerhalb von zwei Tagen körperlich so seinen Mann stehen zu können, dass er uns und den Jungs auf dem Feld helfen könnte», erklärte Eichner am Freitag.

Der Aufstiegsrelegationsrang ist für den KSC weit entfernt, dennoch erwartet Eichner eine umkämpfte Partie und eine hoch motivierte Elf bis zum Saisonende. «Wir haben in den letzten 14 Tagen extrem viel Feuer auf dem Trainingsplatz. Das ist schon sehr, sehr auffällig. Und es zeigt, dass die Mannschaft Gott sei Dank absolut bereit dazu ist, bis zum Ende das maximal mögliche an Punkten noch draufzupacken», sagte der Coach.

Das sei mit Blick auf die kommenden zwei Auswärtsspiele in Nürnberg und bei Abstiegskandidat Hansa Rostock (4. Mai) auch nötig. «Wir werden da auf extrem willensstarke Gegner treffen», sagte Eichner. «Nürnberg wird alles daran setzen, die 40 Punkte vollzumachen. Rostock wird die Punkte benötigen.»

 

Mehr zum KSC

Lars Stindl verlässt KSC zufrieden: "Würde es wieder so machen"

Nach der Partie in Elversberg ist endgültig Schluss für den Ex-Nationalspieler. Seine Rückkehr nach Karlsruhe bewertet er trotz zwischenzeitlicher Verletzungssorgen positiv.

Letztes Saisonspiel gegen Elversberg: KSC-Torwarttalent Weiß darf ran

Der 19-jährige Max Weiß kommt am letzten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga zu einem weiteren Einsatz in der Startelf des Karlsruher SC.

Schiedsrichter-Assistent mit Ball getroffen: Strafe für KSC-Busfahrer

Im Spiel gegen Hannover trifft Karlsruhes Busfahrer den Schiedsrichter-Assistenten mit dem Ball an der Hüfte. Nun gibt es ein Urteil für die Aktion.

Karlsruher SC unterliegt bei Stindl-Abschied mit 1:2

Hannover 96 beendet die Serie des Karlsruher SC mit sieben Spielen ohne Niederlage. Danach werden am vorletzten Spieltag zehn KSC-Profis offiziell verabschiedet - darunter zwei ganz besondere.

Kapitän Gondorf verabschiedet sich und erwägt Rollenwechsel beim KSC

Als Spieler ist für Jerôme Gondorf nach dieser Saison Schluss in Karlsruhe. In anderer Funktion könnte er dem Club erhalten bleiben. Zunächst freut sich der 35-Jährige aber auf den Italien-Urlaub.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.