News aus der Fächerstadt
Kurz & Knapp – Informationen für Karlsruhe im Wochenüberblick | KW 12

News aus der Fächerstadt Kurz & Knapp – Informationen für Karlsruhe im Wochenüberblick | KW 12

Quelle: Pixabay

Die News rund um die Fächerstadt und aktuelle Veranstaltungstipps hat meinKA in diesem wöchentlichen Format zusammengestellt. Alle kurz gemeldeten Informationen zu Karlsruhe vom 16. März bis 22. März 2020 gibt es hier zum Nachlesen.

Weitere Einschränkungen bei ALT und On-Demand-Angeboten

20. März 2020

Nach den Bus- und Bahnlinien sowie dem Nightliner gibt es jetzt auch Änderungen bei den Anruflinientaxen und dem On-Demand-Angebot „My Shuttle“. Das berichtet der KVV.

Der „My Shuttle in Ettlingen, Dettenheim und Graben-Neudorf wird ab Samstag, 21. März, komplett bis auf Weiteres eingestellt. Auch auf der ALT-Linie 111 vom Bahnhof ins Industriegebiet von Malsch wird der Verkehr vorerst eingestellt. Die Anrufsammeltaxiverkehre in Waghäusel werden sowohl im Abendverkehr von Montag bis Freitag als auch an Samstagen und Sonntagen eingestellt. Ein entsprechendes Betriebskonzept für die AST-Verkehre im Bereich Vorderes Kraichtal, Bruchsal und Karlsbad wird derzeit geplant.

 

Lokale geschlossen – Restaurantkette Vapiano ist pleite

20. März 2020

Die Restaurantkette Vapiano ist pleite: „Aufgrund des drastischen Umsatz- und Einnahmenrückgangs ist zum heutigen Tag der Insolvenzgrund der Zahlungsunfähigkeit für die Vapiano SE eingetreten“, teilte das Unternehmen am Freitag, den 20. März 2020 mit.

„Vapiano verzeichnet wegen der aktuellen COVID-19 Krise weitere drastische Umsatzeinbußen und erwartet einen weiteren Rückgang des Ergebnisses. Zwischenzeitlich mussten aufgrund der Einschränkungen durch COVID-19 nahezu alle weltweit mehr als 230 Restaurants schließen. In Deutschland sind seit gestern Donnerstagabend bundesweit alle 55 durch den Vapiano-Konzern betriebenen Restaurants auf unbestimmte Zeit geschlossen“, so das  Unternehmen weiter.

 

Nachwuchs bei den Kattas im Karlsruher Zoo

20. März 2020

Schöne Nachrichten aus dem Karlsruher Zoo: Bei den Kattas gibt es Nachwuchs. Die vierjährige Etana und Vater Ebun haben ein Jungtier bekommen. Das meldet der Zoo auf Facebook. Die Besucher müssen sich noch gedulden, bis sie den neuen Zoobewohner zu Gesicht bekommen können. Der Zoologische Stadtgarten Karlsruhe bleibt vorerst aufgrund des Coronavirus komplett geschlossen. Diese Maßnahme gilt auch für den Tierpark Oberwald. Zu sehen gibt es das Katta-Jungtier aber auf Facebook.

Kattas sind Lemuren aus Madagaskar, die von der IUCN Red List of Threatened Species als „stark gefährdet“ eingestuft werden. In Zoos gelingt die Zucht der Tiere jedoch recht gut, auch der Zoologische Stadtgarten Karlsruhe hat jedes Jahr Nachwuchs.

 

 

Einbau einer Weiche – Behinderung in der Ludwig-Erhard-Allee

18. März 2020

Nach Ende der Bauarbeiten in der Kriegsstraße sollen die Bahnen in der Ludwig-Erhard-Allee nicht mehr nur in die Henriette-Obermüller-Straße abbiegen können, sondern auch geradeaus in die Kriegsstraße fahren können. Um das zu ermöglichen wird am kommenden Montag, 23. März, mit den Arbeiten zum Einbau einer Weiche begonnen.

Um den Asphalt aufbrechen zu können, wird der querende Verkehr auf der Kreuzung unterbrochen. Eine Fahrt in Richtung Kriegsstraße und in Richtung Oststadtkreisel ist weiterhin möglich.

Die Weiche selbst wird in den Osterferien eingebaut. Dann wird auch der Schienenverkehr an dieser Stelle unterbrochen.

 

Behördenrufnummer 115 wird zeitweise ausgesetzt

18. März 2020

Das Bedürfnis der Bürger nach Informationen rund um das Thema Corona-Virus ist weiterhin sehr hoch. Das berichtet die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung. Um zusätzliche personelle Kapazitäten zu schaffen, wird daher die Behördenrufnummer 115 in Karlsruhe zeitweie ausgesetzt.

So soll es vor allem in den Stoßzeiten unter der Corona-Infohotline der Stadt 0721/133-3333 zu kürzeren Wartezeiten kommen.

 

Befragung beginnt: Neuer Mietspiegel wird erhoben

18. März 2020

Der Karlsruher Mietspiegel gibt eine Auskunft darüber, wie hoch die durchschnittliche Miete in der Fächerstadt ist. Herausgeber ist das Amt für Stadtentwicklung, unterstützt wird die Behörde von den Interessenverbänden Haus & Grund Karlsruhe e. V. und Mieterverein Karlsruhe e. V. sowie den Karlsruher Wohnungsunternehmen und –genossenschaften.

Nun soll der Karlsruher Mietspiegel gemäß den gesetzlichen Vorgaben erneuert werden. Dafür erhalten nun 25.000 ausgewählte Haushalte in der Stadt einen Fragebogen zugeschickt. Drin wird unter anderem nach der Lage und Größe der Wohnung, der sanitären Ausstattung, Heizung, Fenstern, Bodenbelägen, energetischen Aspekten und nach der Höhe der monatlichen Grundmiete gefragt. Die Rücksendung der Fragebogen ist kostenfrei.

Die Stadtverwaltung verspricht selbstverständlich eine streng vertrauliche Behandlung der Daten. Das Ergebnis der Umfrage soll Anfang 2021 im neuen Mietspiegel dann veröffentlicht werden.

 

Abholung von Sperrmüll ausgesetzt – zwei Wertstoffstationen offen

18. März 2020

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen durch das Coronavirus setzt das Amt für Abfallwirtschaft (AfA) die Sperrmüllabholung und die Abholung der Weißen Ware auf Abruf (Haushaltsgroßgeräte wie etwa Kühlschränke, Geschirrspüler, Waschmaschinen) ab Montag, 23. März 2020, bis auf Weiteres aus. Dies betrifft alle Termine für den Straßensperrmüll, den Sperrmüll auf Abruf und die Weiße Ware auf Abruf. Bereitgestellte Gegenstände werden nicht abgeholt. Bürger können frühestens nach Ostern online einen Termin vereinbaren.

Nur zwei Wertstoffstationen offen

Weiterhin sind ab dem heutigen Mittwoch, 18. März, nur noch die beiden großen Wertstoffstationen Nordbeckenstraße 1 und Maybachstraße 10b sowie die dazugehörigen Schadstoffannahmestellen zu den gewohnten Zeiten offen. Auch die mobile Schadstoffsammlung wird ab sofort bis auf Weiteres eingestellt.

Denn auf dem Betriebsgelände der Wertstoffstationen in der Nordbeckenstraße können sich derzeit maximal 30 Personen, auf dem in der Maybachstraße höchstens 20 Personen aufhalten. Anliefernde dürfen nur nach Aufforderung der Kassen-Mitarbeitenden aus ihrem Fahrzeug aussteigen. Die Bargeldannahme erfolgt mit Handschuhen.

 

Busverkehr im Karlsruher Verkehrsverbund wird angepasst

17. März 2020

Nach dem Verkehrsverbund Karlsruhe berichtet nun auch der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) von Änderungen im Busverkehr, die jetzt nicht nur Karlsruhe sondern die gesamte Region betreffen. So entfallen ab dem morgigen Mittwoch alle Schulbusfahrten und Schulfahrten im regionalen Busverkehr. Damit wird ab sofort faktisch überall der Ferienfahrplan aufgenommen.

In der Pressemeldung wird auch erneut auf den Infektionsschutz hingewiesen: In allen Bussen ist die vordere Tür bis auf Weiteres gesperrt, auch der Fahrkartenverkauf beim Fahrer ist ausgesetzt. Fahrgäste sollen die hinteren Türe zum Ein- und Aussteigen nutzen und sich die Fahrkarten am Automaten oder in der App kaufen. Alle Trams und Stadtbahnen öffnen seit einigen Tagen an allen Haltestellen automatisch die Türen, damit die Fahrgäste nicht den Türöffnungsknopf betätigen müssen.

 

Kombilösung: Lammstraße wird bis Mai zur Sackgasse

17. März 2020

Die Lammstraße wird von Montag, 23. März 2020 an zur Sackgasse: Bis 4. Mai 2020 wird das südliche Ende der Lammstraße zwischen der Einfahrt in das Einkaufszentrum am Ettlinger Tor und der Einmündung in die Kriegsstraße für die Fertigstellung der Kombilösung vorbereitet. Dazu gehört der Umbau des Einmündungsbereiches der Lammstraße in die Kriegsstraße, darüber informiert die KASIG.

Während dieser Arbeiten werden im Untergrund durch die Stadtwerke alte Leitungen erneuert, ein Abwasserschacht neu gebaut und zudem Leerrohre verlegt, die das Einziehen von elektrischen Leitungen im Kreuzungsbereich ermöglichen. Wenn später auch die Kriegsstraße selbst in diesem Bereich umgebaut ist, wird an dieser Stelle das ebenerdige Queren der Kriegsstraße für Fußgänger, Radfahrer und Autos möglich sein.

Während der Arbeiten sind für den Verkehr entlang der Kriegsstraße keine Beeinträchtigungen zu erwarten, denn die Autos fahren über die provisorische Fahrbahn, die in der Mitte der Kriegsstraße auf dem in diesem Bereich bereits im Rohbau fertiggestellten Autotunnel angelegt wurde.

Autofahrer, die zum nördlichen Teil der Lammstraße fahren wollen, nehmen den Weg vom Ettlinger Tor über die Karl-Friedrich-Straße und die Hebelstraße zur Lammstraße beziehungsweise stadtauswärts den Weg von der Lammstraße über die Erbprinzenstraße zur Karl-Friedrich-Straße und dem Ettlinger Tor.

 

Karlsruher Tram-Verkehr im Sonntagstakt

17. März 2020

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe passen ihren Takt der aktuell schwachen Nachfrage an: Ab sofort fahren die Bahnen bis auf Weiteres nach dem Sonntagsfahrplan. Das bedeutet, dass montags bis freitags auf den Linien 1 bis 6 und der Linie S2 schon ab etwa 05:00 Uhr ein 20-Minuten-Takt gefahren wird. Um die Kapazität dennoch hoch zu halten, werden an viele Fahrten zusätzliche Wagen angehängt.

Da die Schulen ohnehin geschlossen sind, werden die Tramlinie 8 sowie die Schülerfahrten zur Europaschule ersatzlos gestrichen. Änderungen gibt es auch bei den Buslinien: Hier gilt ab sofort der Ferienfahrplan, die morgendliche Taktverdichtung auf den Linien 10 bis 55 entfällt. Alle Änderungen sind laut VBK bereits in der elektronischen Fahrplanauskunft abrufbar.

 

Entscheidung der DFL: KSC pausiert vorerst bis zum 2. April

16. März 2020

Der für das kommende Wochenende geplante 27. Spieltag der Fußball-Bundesliga wird aufgrund der Entwicklungen bezüglich der Ausbreitung des Coronavirus verlegt. Somit pausiert die Liga vorerst bis einschließlich zum Donnerstag, 2. April 2020. Das gab Christian Seifert, Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutsche Fußball Liga (DFL), am Montag, den 16. März 2020 auf einer Pressekonferenz in Frankfurt am Main bekannt.

Auf diese Entscheidung einigte sich das DFL-Präsidium zuvor gemeinsam mit den Vertretern der 36 Erst- und Zweitligavereine auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung. Darüber hinaus verständigten sich die Verantwortlichen auf einen erneuten Austausch in der letzten März-Woche, um die Situation neu beurteilen zu können.

| Quelle: Uwe Anspach/dpa

 

Schaufenster Karlsruhe ist nun auch geschlossen

16. März 2020

Nach und nach schließen nun auch in Karlsruhe einige Bereiche des öffentlichen Lebens. Wie die Karlsruher Tourismus GmbH nun mitteilt, bleibt das Schaufenster Karlsruhe bis auf Weiteres geschlossen. Grund auch hier: Der Verbreitung des Corona-Virus soll Einhalt geboten werden.

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.