News aus Baden-Württemberg
Land macht Angebot für Zukunft von Archäopark Vogelherd

News aus Baden-Württemberg Land macht Angebot für Zukunft von Archäopark Vogelherd

Quelle: Stefan Puchner/dpa/Archivbild
dpa

Für den derzeit unklaren Weiterbetrieb des Archäopark Vogelherd hat das Land der Gemeinde Niederstotzingen (Landkreis Heidenheim) ein Angebot gemacht.

In dem Park könnte künftig ein Dienstsitz des Landesamts für Denkmalpflege mitsamt öffentlichem Höhleninformationszentrum eingerichtet werden. Das Land würde dafür eine von der Stadt erbetene Jahresmiete in Höhe von 35.000 Euro übernehmen, wie ein Sprecher des für Denkmalschutz zuständigen Bauministeriums in Stuttgart am Dienstag mitteilte.

Zuvor hatten zahlreiche Wissenschaftler in einem offenen Brief für eine größere finanzielle Unterstützung des Landes geworben und vor dem Aus des Parks noch im November gewarnt. Im Archäopark sind Funde aus der Steinzeit als Teil des Unesco-Welterbes auf der Schwäbischen Alb zu sehen.

Das Angebot des Landes sieht weiter vor, dass künftig an bis zu drei Tagen pro Woche Mitarbeiter des Landesamts für Fragen und Führungen zur Verfügung stehen. Im Gegenzug erwartet das Land von der Stadt einheitlichere Öffnungs- und Führungszeiten.

Bauministerin Nicole Razavi (CDU) teilte zu dem Angebot mit, es sei in diesen aktuell sehr schwierigen Zeiten und angesichts der Haushaltslage des Landes alles andere als selbstverständlich. Sie wünsche sich, dass die Stadt Niederstotzingen und die Verantwortlichen in der Region dieses Angebot nicht nur annehmen werden, sondern ihren Teil dazu beitragen, dem Archäopark eine dauerhafte Zukunftsperspektive zu geben.

 

Weitere Nachrichten

Inflationsrate in Baden-Württemberg fällt auf 2,7 Prozent

Die Inflation in Baden-Württemberg sinkt weiter. Billiger als ein Jahr zuvor sind im Februar vor allem Heizöl und Kraftstoffe wie Benzin.

Rund 4.500 Beschäftigte beteiligen sich an ÖPNV-Warnstreik

Im Zuge der Warnstreiks im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in sieben Südwest-Städten haben Tausende Beschäftigte ihre Arbeit niedergelegt.

Binnenschifffahrt: Güterumschlag im Südwesten auf Tiefstand

An den Häfen im Südwesten sind im vergangenen Jahr so wenige Güter im Binnenschiffsverkehr umgeschlagen worden wie noch nie.

Viele Rentnerinnen liegen unter der Grundsicherung

Viele Frauen, die neu in Rente gehen, bekommen weniger als 850 Euro pro Monat, kritisiert der Deutsche Gewerkschaftsbund. Dessen Chef fordert unter anderem mehr betriebliche Vorsorge.

Polizisten der Reiterstaffel wegen Tierquälerei wieder vor Gericht

Zwei Polizisten der Mannheimer Reiterstaffel sollen Pferde mit Dosen, Schlägen und Pfefferpaste gequält haben. Der Prozess, der im November direkt nach dem Auftakt verschoben wurde, begann nun erneut.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.