News aus Baden-Württemberg
Landkreis Reutlingen: Sieben tote Pferde nach Brand auf Pferdehof gefunden

News aus Baden-Württemberg Landkreis Reutlingen: Sieben tote Pferde nach Brand auf Pferdehof gefunden

Quelle: Kohls/SDMG/dpa
dpa

Ein Pferdehof steht in Flammen. Die Besitzerin will ihre Tiere retten – und verletzt sich dabei selbst.

In der Ruine eines abgebrannten Pferdehofes in Sankt Johann (Kreis Reutlingen) sind sieben tote Pferde gefunden worden. Zwei der insgesamt neun Pferde im Stall seien wieder eingefangen worden, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Die Eigentümer hatten noch versucht, ihren Tieren die Flucht zu ermöglichen. Dabei verletzte sich die 58 Jahre alte Bewohnerin leicht und kam in ein Krankenhaus, der 57-Jährige Bewohner blieb unverletzt. Die Polizei suchte in der Nacht per Hubschrauber nach geflüchteten Pferden.

Das Feuer in dem Bauernhaus mit angrenzender Scheune war am Montagabend ausgebrochen Sowohl das Wohnhaus als auch die Scheune waren betroffen, bei Eintreffen der Rettungskräfte stand der Hof in Vollbrand. Das Gebäude brannte laut Polizei nahezu vollständig aus und war danach einsturzgefährdet. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Schaden im sechsstelligen Euro-Bereich. Die Bewohner kamen bei Bekannten unter. Umliegende Gebäude wurden vorsorglich evakuiert, deren Bewohner konnten aber im Lauf der Nacht zurückkehren. Die Brandursache war zunächst unklar. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen.

 

 

 

Weitere Nachrichten

Landeskultusministerin Schopper sieht Hybridunterricht als Ansatz

Fehlende Lehrkräfte sind ein Dauerthema in der Bildungspolitik. Experten erwarten noch ganze zwei Jahrzehnte Durststrecke und machen nun Vorschläge zur Entspannung der Lage. Vor allem einer stößt auf das Interesse der Kultusministerin - sehr zum Ärger der Gewerkschaft.

INIT INDOOR MEETING in Karlsruhe: Olympiasiegerin Mihambo besser als 2022

Weitspringerin Malaika Mihambo ist mit dem Start in das WM-Jahr zufrieden. Die Olympiasiegerin sprintet beim Karlsruher Meeting zwar nicht ins Finale, ist aber schneller als vor zwölf Monaten.

Schutzstreifen für Radfahrer sollen außerorts möglich sein

Für Fahrradfahrer im Südwesten könnte es künftig auch vermehrt Schutzstreifen auf Land- und Bundesstraßen geben.

Krankenstand in Baden-Württemberg klettert auf Rekordhoch

Der Krankenstand hat im Südwesten nach Daten der Krankenkasse DAK-Gesundheit ein Rekordniveau erreicht. Die meisten Ausfälle gingen demnach auf Atemwegserkrankungen zurück.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.