14°/25°
St. Marienkrankenhaus in der Südweststadt
Marienklinik Karlsruhe – Zentrum für Geburtshilfe & Frauenheilkunde

St. Marienkrankenhaus in der Südweststadt Marienklinik Karlsruhe – Zentrum für Geburtshilfe & Frauenheilkunde

Quelle: ViDia-Kliniken

Das St. Marienkrankenhaus ist das Zentrum für Geburtshilfe und Frauenheilkunde in der Fächerstadt. Moderne und familienorientierte Geburtshilfe in Karlsruhe und alles rund um die weibliche Gesundheit erfährt man in der Marienklinik.

Marienklinik Karlsruhe in der Südweststadt

Für die Frauen der Fächerstadt ist die Marienklinik in der Südweststadt eine Anlaufstelle für jede gesundheitliche Lebenslage. Das Krankenhaus ist die Adresse für Frauenheilkunde und Geburtshilfe in Karlsruhe und ein Sammelpunkt für Spezialisten aus den Fachbereichen Gynäkologie, Dysplasie, Krebsvorsorge und natürlich rund um das Thema Baby. Mit angenehmer Innenstadtlage und Blick auf die nahegelegene Günter-Klotz-Anlage, können die Frauen der Fächerstadt sich hier aufgehoben fühlen und sich in familiärem Ambiente und ohne Stress auf das zukünftige Familienglück vorbereiten.

Das Marienkrankenhaus gehört seit dem Jahr 2006 zu den St. Vincentius-Kliniken und hat damit einen starken Kooperationspartner und die besten Behandlungsmöglichkeiten. Außerdem besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Karlsruher Kinderklinik, die sich auf dem Gelände des Städtischen Klinikums befindet. Alles für das Wohlergehen der ganz kleinen Fächerstadtbewohner und deren Mütter. Geleitet wird das Krankenhaus von dem Facharzt für Frauen- und Geburtsheilkunde Dr. med. Oliver Tomé.

 

Dr. Oliver Tomé - Leiter der Marienklinik.

Dr. Oliver Tomé – Leiter der Marienklinik. | Quelle: ViDia Kliniken

 

Geburtszentrum in der Marienklinik Karlsruhe

Die Geburt eines Kindes ist für jede kleine Familie ein einzigartiges Erlebnis und für jede Frau eine ganze eigene und persönliche Erfahrung. Um dieses Ereignis möglichst angenehm zu gestalten und um sich sicher zu fühlen, geben sich die meisten Frauen in die Hände fähiger Hebammen und Ärzte. Das Marienkrankenhaus vereinigt die wichtigen Kompetenzen mit modernen Entbindungsräumen und Kreißsälen. Die Mischung aus einer optimalen medizinischen Versorgung nach neusten Erkenntnissen und der ruhigen Umgebung soll das Baby so entspannt wie möglich, sicher und geborgen ans Licht der Welt bringen.

Das Team der Marienklinik bietet sowohl vor, nach und während der Geburt eine umfassende und kompetente Beratung für die werdenden Eltern. Es vermittelt alles Wissenswerte zum Thema Schwangerschaft, Entbindung und beantworten natürlich alle persönlichen Fragen. Jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat um 18:30 Uhr wird hierfür ein Informationsrundgang durch die Kreißsäle und Stationen angeboten.

 

Schwangerschaft und Geburt im Marienkrankenhaus

Im Vorfeld ist ein Gespräch mit einer der Hebammen zu empfehlen. Man lernt sich kennen, schafft eine Vertrauensbasis und beide Seiten können sich besser auf die Geburt vorbereiten. Im Optimalfall findet ein solches Gespräch ab der 34. Schwangerschaftswoche statt. Hierzu sollten der Mutterpass, die Versicherungskarte und die bisherigen Untersuchungsbefunde mitgebracht werden. Gerade bei Risikoschwangerschaften sollten alle Eventualitäten besprochen und sowohl Mutter als auch Kind eingehend untersucht werden. Eine individuelle Betreuung und Beratung ist die Grundlage jeder Geburtsvorbereitung und wenn der Entbindungstermin näher rückt, werden sämtliche medizinischen und persönlichen Fragen geklärt. Liegt das Kind richtig herum im Mutterleib? Besteht eine Wachstumsverzögerung? Was passiert bei einer Mehrlingsschwangerschaft? Ist ein Kaiserschnitt gewünscht?

Bei der Geburt unterstützt die Marienklinik mit Hilfe von:

  • Frei wählbaren Gebärpositionen
  • Homöopathie & Aromatherapie
  • Schmerztherapie nach individuellen Bedürfnissen
  • Entspannungsbädern
  • Wassergeburt
  • Physikalischen Hilfsmitteln wie eine Sprossenwand, Gymnastikbälle, Seile oder Matten
  • CTG-Telemetrie (Wehenschreiber)
  • Sicherheit durch ständige ärztliche Präsenz und kinderärztliche Verfügbarkeit

Nach der Geburt stehen den frischgebackenen Eltern verschiedene Angebote zur Verfügung:

  • Bonding-Zeit zum Kennenlernen
  • Familienzimmer
  • Frühstücksbuffet
  • Stillberatung
  • Kinderärztliche Betreuung, Vorsorgeuntersuchung, Hüftultraschall, Stoffwechsel-
    Screening, Hörtest, Wochenbett-Nachsorge

 

Schwangerschaftskurse im St. Marienkrankenhaus

Ein breites Spektrum an Kursen vor und nach der Geburt wird für die Familien angeboten. Ob Geburtsvorbereitung, Schwangerenvorsorge oder Akupunktur, Babymassage, Säuglingspflege, Wochenbett-Nachsorge oder Rückbildung – die Hebammen und Ärzte des Marienkrankenhaus helfen in jedem Stadium der Schwangerschaft. Sie werden außerdem von externen Kinderkrankenschwestern und Nachsorge-Hebammen unterstützt.

Doch was passiert in einem solchen Geburtsvorbereitungskurs? In den meisten Kursen werden die Atemtechniken für die Wehenphase geübt, der Körper bewegt, um fit zu bleiben und Rücken und Beckenboden zu stärken und natürlich viele Informationen zu Geburt vermittelt, um die Angst zu nehmen und Ungewissheiten zu vermeiden. Es gibt verschiedene Formen der Vorbereitungskurse. Manche sind nur für Frauen gedacht, manche werden zusammen mit dem Partner absolviert, einige gehen über mehrere Wochen, andere dauern nur wenige Tage. Welche Form richtig ist, muss jedes Paar oder jede Schwangere für sich entscheiden, doch viele Paare entscheiden sich für einen Kurs über einen längeren Zeitraum, denn dann wachsen der Bauch und auch die Vorfreude von Woche zu Woche mit. Mehr Informationen zu den Kursen finden Sie auf der Kursübersicht der St. Marienklinik.

 

Gynäkologie in der Marienklinik Karlsruhe

Natürlich ist eine Frauenklinik nicht nur ein Geburtszentrum, sondern kümmert sich um alle Aspekte der Gesundheit der Karlsruher Frau. Die Marienklinik kümmert sich um die Prävention, Diagnose und Behandlung der weiblichen Geschlechtsorgane, sprich Eileiter, Gebärmutter, die weibliche Brust und die Eierstöcke. Die häufigsten Krankheitsbilder in der Gynäkologie sind Endometriose, Myome, Wechseljahresbeschwerden, Entzündungen, Hormon- und Zyklusstörungen sowie Menstruationsbeschwerden. Die Marienklinik verfügt außerdem über sämtliche Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten. Auch die Fachbereiche Urogynäkologie (der Bereich der Harnwege) und Onkologie (Krebs) werden behandelt. Ob Ultraschalluntersuchung, Mammografien, Hormonwertbestimmungen oder Impfungen – hier findet jede Karlsruherin Hilfe und die richtigen Ansprechpartner.

 

Das Sommerfest der Marienklinik in Karlsruhe mit dem madizinischen Leiter Dr. Tomé.

Das Sommerfest der Marienklinik in Karlsruhe mit dem madizinischen Leiter Dr. Tomé. | Quelle: ViDia Kliniken

 

Krebszentrum im Marienkrankenhaus | medizinische Spezialisten-Fusion in Karlsruhe

Das Marienkrankenhaus hat sich die Untersuchung und Behandlung von Brustkrebs und anderen gynäkologischen Krebssorten in den letzten Jahren zur Schwerpunktaufgabe gemacht.

Aus dieser Entscheidung entstand im Jahr 2004 das interdisziplinär arbeitende Krebszentrum in Kooperation mit dem St. Vincentius-Klinikum und dem Diakonissen-Krankenhaus. Spezialisten aus den Abteilungen Gynäkologie, Radiologie, Pathologie, Onkologie und Strahlentherapie arbeiten hier eng zusammen und stehen den Kampf gegen den Krebs zusammen mit den Patienten durch. Mehr Informationen zu den verschiedenen Facharztrichtungen sind im meinKA-Artikel zu den Ärzten in Karlsruhe zu finden.

Das besondere Gewebe der Brust und der weiblichen Geschlechtsorgane erfordert auch nach einem operativen Eingriff oft eine sorgsame Nachbehandlung. Auch diese wird im Karlsruher Brustkrebszentrum geboten.

Das Leistungsspektrum in der St. Marienklinik umfasst:

  • Brustsprechstunde
  • Onkologisch medikamentöse Therapie
  • Strahlentherapie
  • Tumorkonferenz
  • Die Möglichkeit einer Zweitmeinung vor Behandlungsbeginn
  • Mentale Unterstützung für Krebspatienten und deren Angehörige
  • Palliative Versorgung
  • Teilnahme an klinischen Studien
  • Genetische Beratung

 

Besuchszeiten im St. Marienkrankenhaus Karlsruhe

Besucher sind für alle Patienten sehr wichtig, um die mentale Gesundheit aufrechtzuerhalten und sich in einem Krankenzimmer nicht allzu allein zu fühlen. Doch gerade nach einer Geburt oder einem Eingriff brauchen die behandelten Frauen viel Ruhe und Schlaf. Daher gibt es in der Marienklinik, wie auch in den meisten Krankenhäusern, bestimmte Besuchszeiten. Diese gelten täglich von 14:00 Uhr bis 21:00 Uhr. Väter mit ihren Kindern sind selbstverständlich jederzeit willkommen.

Mitbringsel sind eine nette Geste, doch von Pflanzen und Blumen sollte jeder Besucher aus Achtung vor den Hygienestandards in Krankenhäusern lieber Abstand nehmen.

 

Anfahrt & Parken an der Marienklinik

Die Marienklinik befindet sich im Südwesten der Fächerstadt und ist mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln und mit dem eigenen PKW gut zu erreichen. Mit dem Bus (Linie 6) oder mit der Bahn (Linie 1) erreicht man das Krankenhaus über die Haltestellen Holzstraße oder Landesbausparkasse. Wem die Anreise mit dem Auto lieber ist, kann entweder in den umliegenden Straßen auf den kostenpflichtigen Parkplätzen stehen oder auf dem ebenso kostenpflichtigen Parkplatz der St. Vincentius-Kliniken verweilen. Ebenfalls nicht weit entfernt befindet sich das Parkhaus des ZKM | Zentrum für Kunst und Medien.

 

Standort der Marienklinik Karlsruhe

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.