News aus Baden-Württemberg
Mehr Fahrradunfälle und Verletzte in Baden-Württemberg

News aus Baden-Württemberg Mehr Fahrradunfälle und Verletzte in Baden-Württemberg

Quelle: Stefan Puchner
dpa

Mehr Unfälle und Verletzte, aber weniger Tote: Die Zahl der Unfälle mit dem Rad oder Pedelec ist im ersten Halbjahr 2020 um elf Prozent auf 4.900 Fälle gestiegen.

Die Zahl der Schwerverletzten nahm zwischen Januar und Juni um ein Fünftel auf 1.062 Menschen zu, die der Leichtverletzten kletterte um 9,4 Prozent auf 3.770 Menschen, wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Stuttgart mitteilte. Es kamen 25 Personen ums Leben, 5 weniger als im Vorjahreszeitraum.

Mehr als drei Viertel (77 Prozent) der verunglückten Fahrradnutzer seien mit einem klassischen Rad unterwegs gewesen, ein knappes Viertel (23 Prozent) entfiel auf die Fahrer von Pedelecs. Das sind Fahrräder, die mit einem elektrischen Hilfsmotor ausgestattet sind. In Corona-Zeiten sind mehr Radler auf den Straßen unterwegs.

Die Zahl der Verkehrsunfälle insgesamt ist stark zurückgegangen.

 

Weitere Nachrichten

Corona-Inzidenz in Baden-Württenberg sinkt weiter

Die Sieben-Tage-Inzidenz, die die registrierten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche angibt, sinkt im Südwesten weiter.

Geld Euro Verluste

Baden-Württemberg verlängert Finanzhilfe für Dienstleistungsbranche

Das Land Baden-Württemberg hat finanzielle Hilfen für Dienstleistungs-Unternehmen verlängert, die von der Corona-Krise betroffen sind.

Umzug des SC Freiburg in neues Stadion verzögert sich erneut

Der Umzug des SC Freiburg in sein neues Stadion zieht sich weiter hin.

Weniger als 50 Corona-Intensivpatienten im Südwesten

Die Zahl der Corona-Intensivpatienten in Südwest-Kliniken liegt derzeit bei 47.

Stiko: Mehr 18- bis 59-Jährige sollten sich impfen lassen

Stiko-Chef Mertens ist mit der Impfrate einer riesigen Gruppe von Erwachsenen nicht zufrieden. Er appelliert an deren Solidarität. Und er verteidigt die Position seiner Kommission, Impfungen für 12- bis 17-Jährige nicht generell zu empfehlen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 




Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.