Neues vom KSC
Muskelfaserriss: KSC-Profi Ambrosius droht Saison-Aus

Neues vom KSC Muskelfaserriss: KSC-Profi Ambrosius droht Saison-Aus

Quelle: Uli Deck/dpa

Innenverteidiger Stephan Ambrosius vom Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC droht vier Spieltage vor dem Ende der Rückrunde das Saison-Aus.

«Es ist im Moment völlig ergebnisoffen, ob er noch einmal eingreifen kann, wenigstens in den Trainingsbetrieb», sagte Trainer Christian Eichner einen Tag vor der Samstagspartie (13.00 Uhr/Sky) gegen Hannover 96. Der 24 Jahre alte Ambrosius hatte beim 2:3 in Düsseldorf am vergangenen Sonntag einen Muskelfaserriss erlitten. Der ebenfalls angeschlagene Marcel Franke, für den Ambrosius ins Spiel gekommen war, wird dagegen wie Stammtorhüter Marius Gersbeck zurückkehren.

Dass seine Mannschaft in Düsseldorf zum wiederholten Mal in der Nachspielzeit wichtige Punkte verschenkt hat, wird laut Eichner keine personellen Konsequenzen haben. «Was ich aber sehen will, ist, dass die Mannschaft zu lernen beginnt. In Bereichen, die mindestens genauso wertvoll sind, wie die fußballerische Leistung», sagte der 40-Jährige.

Dazu gehöre unter anderem, dass jeder über 90 Minuten «jeden Meter macht, auch wenn er noch so unlogisch erscheint». Dass vor der Partie sechs Stammspieler von einer Gelbsperre bedroht sind, hat Eichner dagegen nicht thematisiert. «Denn wenn einer einen durchlaufen lässt, nur weil er in Kiel dabei sein möchte, dann macht das null Komma null Sinn», sagte er.

 

Mehr zum KSC

KSC zieht Kaufoption und verpflichtet David Herold von Bayern München

Der KSC hat von seiner Kaufoption Gebrauch gemacht und den 21-jährigen David Herold vom FC Bayern München fest verpflichtet. Der Linksverteidiger spielte bislang auf Leihbasis beim KSC, informieren die Badener am 24. Mai 2024, in einer Pressemeldung.

Zurück in die Bundesliga? Geschäftsführer Becker sieht KSC vor erfolgreicher Zukunft

Michael Becker, der Geschäftsführer des Karlsruher SC, will in einem Interview die Zweifel am Kurs des Zweitligisten vertreiben. Er spricht nach Rang fünf von weiteren positiven Trends.

Neuer Torwart für den KSC: Aki Koch kommt von Mainz nach Karlsruhe

Der Karlsruher SC hat - nach dem Abgang von Kai Eisele - einen neuen dritten Torwart verpflichtet: Aki Koch kommt von der Zweitvertretung des FSV Mainz 05 zum KSC, darüber informierte der Verein am Mittwoch, 22. Mai 2024, in einer Pressemeldung.

Trainingslager, Testspiele & mehr - der Sommerfahrplan des KSC

Kaum ist die Saison 2023/24 vorbei - wird beim Karlsruher SC schon auf die Vorbereitung geschaut. Denn auch wenn die Profis die nächsten Wochen zunächst einmal die Beine hochlegen dürfen, so sind Trainingsauftakt, Testspiele und mehr schon terminiert.

Stindl mit perfektem Abschied beim KSC- doch was wird aus Coach Eichner?

Er kam, traf und beendete seine Karriere: Lars Stindl sorgte beim Saisonfinale der Karlsruher noch mal für einen besonderen Moment. Die Zukunft des Trainers bleibt derweil ein spannendes Thema.






















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.