Polizei Karlsruhe
Nach Pyrotechnik beim KSC-Spiel: Polizei bittet Fans um Hinweise, Videos & Bilder

Polizei Karlsruhe Nach Pyrotechnik beim KSC-Spiel: Polizei bittet Fans um Hinweise, Videos & Bilder

Quelle: Thomas Riedel

Nach dem massiven Einsatz von Pyrotechnik am vergangenen Samstag, 12. November 2022, auf der Südtribüne des BBBank Wildpark beim KSC-Spiel gegen den FC St. Pauli bittet die Polizei um Hinweise von Zeugen und Geschädigten, heißt es in einer Pressemeldung.

Mehrere Menschen durch die Rauchgase verletzt

Den Erkenntnissen zufolge haben unmittelbar vor Spielbeginn bislang unbekannte Täter Rauchtöpfe, Bengalos, Feuerwerke sowie Böller abgebrannt und dabei mehrere Menschen durch Rauchgase verletzt, teilt die Polizei Karlsruhe mit.

Mindestens neun Besucherinnen und Besucher seien von den Rettungsdiensten versorgt worden, eine noch unbekannte Person habe Verbrennungen am Kopf erlitten. Zudem waren alle Stadionbesucher schädlichen Rauchgasen ausgesetzt.

 

Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung

Das Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet und bittet Zeugen wie auch Geschädigte, sich unter 0721 666-3311 zu melden.

Darüber hinaus ist davon auszugehen, dass viele Stadiongäste das Geschehen aus der Nähe mit ihrem Handy als Video aufgenommen oder auch Fotos geschossen haben. Sie alle werden ebenfalls gebeten, sich unter der genannten Telefonnummer mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz in Verbindung zu setzen und ihre Aufnahmen der Polizei zur Verfügung zu stellen.

 

Mehr dazu

Verletzte durch Pyrotechnik beim Heimspiel: KSC verurteilt Vorkommnisse & stellt Strafanzeige

Beim Heimspiel des KSC gegen den FC St. Pauli, am Samstag, 12. November 2022, kam es zum Einsatz von Pyrotechnik. In diesem Zusammenhang wurden mehrere Personen verletzt und mussten ambulant behandelt werden, teilt der KSC in einer Pressemeldung mit.

Weitere Nachrichten

Warntag am 08. Dezember: Warnsysteme & Sirenen werden in Karlsruhe getestet

Zur Sicherstellung der Funktionsfähigkeit der Warninfrastruktur werden beim Warntag 2022 am Donnerstag, 08. Dezember, bundesweit ab 11:00 Uhr probeweise verschiedene Warnsysteme sowie die Sirenen ausgelöst, geht aus einer Pressemeldung hervor.

"Einschleifung" geplant: Diese Stadtbahnlinie fährt bald durch die Karlsruher Innenstadt

Wie der Landkreis Karlsruhe in einer Pressemeldung informiert, hat der Verwaltungsausschuss des Kreistags, am Donnerstag, 24. November 2022, grünes Licht für die geplante Einschleifung der Stadtbahnlinie S31/S32 in die Karlsruher Innenstadt gegeben.

Schwerer Verkehrsunfall auf der Durlacher Allee: Kollision zwischen Pedelec & Motorrad

Ein schwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Pedelecs und eines Motorrads ereignete sich am Freitagmorgen, 25. November 2022, auf der Durlacher Allee in Karlsruhe. Beide Unfallbeteiligten verletzen sich schwer, teilt die Polizei Karlsruhe mit.

Im Durlacher Weiherhofbad: Spindschlüssel geklaut und Auto gestohlen

Am Donnerstag, 24. November 2022, zwischen 18:10 Uhr und 18:55 Uhr, wurden im Durlacher Weiherhofbad mehrere Spindschlüssel entwendet, Wertgegenstände gestohlen und sogar ein Auto geklaut, informiert die Polizei Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

Präsenz & Prävention: Karlsruher Polizei überwacht die Weihnachtsmärkte

Im Stadt- und Landkreis Karlsruhe findet ab Ende November wieder eine Vielzahl von Weihnachtsmärkten und anderen vorweihnachtlichen Veranstaltungen statt. Das Polizeipräsidium Karlsruhe wird auf diesen Präsenzstreifen sowie Präventionsmaßnahmen durchführen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.