Zoologischer Stadtgarten
Nach Vogelgrippe in Karlsruhe: Zoo-Freunde wollen Gänse & Pelikane spenden

Zoologischer Stadtgarten Nach Vogelgrippe in Karlsruhe: Zoo-Freunde wollen Gänse & Pelikane spenden

Quelle: Uli Deck

Seit dem Ausbruch der Vogelgrippe hat der Karlsruher Zoo nach Worten von Direktor Matthias Reinschmidt viel Hilfsbereitschaft erfahren.

Geflügelzüchter aus der Region hätten angekündigt, dem Tierpark zwei Paare Hawaiigänse zur Verfügung zu stellen. «Andere haben uns angeboten: Ich kaufe euch zwei Pelikane, wenn es dann soweit ist», sagte der Zoodirektor. Der Karlsruher Energieversorger EnBW habe 7000 Schutzanzüge gespendet. Die wären sonst ein erheblicher Kostenfaktor gewesen, so Reinschmidt. Und Kinder hätten Bilder gemalt und den Tieren alles Gute gewünscht.

Anfang Februar wurde die hochansteckende Form der Vogelgrippe im Karlsruher Zoo nachgewiesen. Rund 90 Tiere infizierten sich, etwa jedes Dritte starb. Davon betroffen waren vor allem Hawaiigänse und Pelikane. «Ich hatte immer gehofft, dass der Kelch der Vogelgrippe an unserem Zoo vorbeigeht», sagte Zoochef Reinschmidt. Weil aber auch Wildvögel frei auf das Gelände fliegen können, sei das mit der Zeit immer unwahrscheinlicher gewesen. «Schützen kann man sich nicht.»

 

Weitere Nachrichten

Landtag gibt grünes Licht für neues Klimaschutzgesetz

Nach langem Ringen hat der Landtag in Stuttgart am Mittwoch das neue Klimaschutzgesetz beschlossen.

Mehr Infos zum Stromnetz: TransnetBW erweitert App

Mitte Januar sorgte der Netzbetreiber TransnetBW mit einem Aufruf zum Stromsparen für Aufsehen. Dies war nötig, weil im Norden zu viel Wind wehte. Nun will das Unternehmen mit dem Update einer App mehr Klarheit für Verbraucher schaffen.

"Rote Liste": Mehr als Hälfte der Amphibien- und Reptilienarten gefährdet

Mehr als die Hälfte der in Baden-Württemberg heimischen Amphibien- und Reptilienarten sind gefährdet. Das teilte die Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) mit der Veröffentlichung einer aktualisierten «Roten Liste» nun in Karlsruhe mit.

Menschen in Baden-Württemberg warten länger auf den Steuerbescheid

Die Bearbeitung der Einkommensteuerklärung hat 2022 in Baden-Württemberg länger gedauert als im Vorjahr.

Cyberattacke auf Polizei in Baden-Württemberg: Gewerkschaft will IT-Spezialisten Bonus

Nach dem erneuten Cyberangriff auf die Internetseiten der Polizei in Baden-Württemberg fordert die Gewerkschaft der Polizei weit reichende Gegenmaßnahmen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.