News aus der Fächerstadt
Neue ZKM-Ausstellung über den Karlsruher „Star-Architekt“ Ole Scheeren

News aus der Fächerstadt Neue ZKM-Ausstellung über den Karlsruher „Star-Architekt“ Ole Scheeren

Quelle: Melanie Hofheinz

Das Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) in Karlsruhe zeigt ab dem 10. Dezember 2022, die große Ausstellung „ole scheeren : spaces of life“ über den international erfolgreichen Architekten Ole Scheeren, welcher im Jahr 1971 in Karlsruhe geboren wurde.

Ausstellung für Karlsruher „Star-Architekten“

Das ZKM | Karlsruhe eröffnet am 10. Dezember 2022, die erste große Einzelausstellung über den in Karlsruhe geborenen und aufgewachsenen Ole Scheeren.

Dieser wurde jüngst vom Kunstmagazin „Monopol“ zum deutschen „Star-Architekten“ gekürt, der als architektonischer Denker und skulpturaler Entwerfer die globale Architekturlandschaft zunehmend präge. Scheeren hat sich insbesondere mit innovativen Hochhausbauten und Wohnprojekten weltweit einen Namen gemacht hat.

 

Ole Scheeren im ZKM in Karlsruhe. | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Erleben der Architektur steht im Zentrum

Die Ausstellung ist bis zum 04. Juni 2023, in den hohen Lichthöfen des ZKM zu finden – hier soll raumgreifend das Erleben der Architektur Scheerens ins Zentrum gestellt werden.

Unter dem Titel „ole scheeren : spaces of life“ wurde, im engen Dialog mit Ole Scheeren, eine Schau kuratiert, die einerseits die historische Dimension seines Werkes veranschaulichen und zugleich dem skulpturalen Charakter seiner Bauten im Sinne eines Raumerlebnisses eine Bühne geben soll.

 

Einblicke in die ZKM-Ausstellung. | Quelle: Melanie Hofheinz

 

„Komplexes, technologisch hoch entwickeltes Bauen“

Seit 2010 führt Ole Scheeren sein Büro mit Niederlassungen in Hongkong, Peking, Berlin und London. Er steht mit seinen Entwürfen für ein komplexes, technologisch hoch entwickeltes Bauen, das sich auf innovative Weise an den Erfordernissen der Nachhaltigkeit und den Bedürfnissen der Menschen orientiert.

Mit seinen gestapelten horizontalen Bauten und ihren vielen Öffnungen zur Natur, wie beispielsweise bei der Wohnanlage „The Interlace“, stellt er die Frage, welche Perspektiven das vertikale Denken und Bauen im urbanen Raum heute noch hat und entwirft neue Lebensräume für die Menschen und ihre Bedürfnisse.

 

OMA Ole Scheeren »The Interlace« © OMA Ole Scheeren »The Interlace«, Foto: Iwan Baan

 

Fotogalerie | Architektur & ZKM-Ausstellung von Ole Scheeren

Weitere Nachrichten

INIT INDOOR MEETING Karlsruhe: Weltklasse in elf Disziplinen

Mit dem INIT INDOOR MEETING am Freitag, 27. Januar 2023, in der Leichtathletik-Arena in der Messe Karlsruhe wird die diesjährigen World Indoor Tour Gold eröffnet, die sieben Stationen in Europa und den USA umfasst. Ein Höhepunkt sind die 60 Meter der Frauen.

Big Data & Künstliche Intelligenz: KIT stellt Forschung im Karlsruher Rathaus vor

Big Data & Künstliche Intelligenz: Ihre aktuelle Arbeit zu diesen Themen stellen Forschende des KIT-Zentrums Information · Systeme · Technologien am Montag, 30. Januar 2023, im Karlsruher Rathaus vor, das geht aus einer Pressemeldung hervor.

Karlsruher "Quartierskino" geht in die zweite Runde

Die Kinemathek Karlsruhe informiert über das "Quartierskino": Nach einer ersten Phase, die im Oktober 2020 aufgrund der coronabedingten Schließung der Kinos rein digital präsentiert wurde, geht das Quartierskino im Februar 2023 in die zweite Runde.

Zusammenstoß mit Bagger: 31-Jährige Autofahrerin schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 35 Höhe des Abzweigs "Herrenbühl" in Richtung Bretten wurde am Mittwoch, 25. Januar 2023, gegen 09:00 Uhr eine 31-jährige Pkw-Fahrerin schwer verletzt. Darüber informiert die Polizei Karlsruhe.

Achtung, Kröten kreuzen! Amphibien wandern wieder in Karlsruhe

Mit steigenden Temperaturen und bei Regen wandern auch in Karlsruhe wieder die Amphibien zu ihren Laichgewässern. Schon Anfang Januar sind die ersten Springfrösche losgezogen, bald werden die Erdkröten folgen, teilt die Stadt Karlsruhe in einer Meldung mit.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.