Baustellen-Update
Neues von der Kombilösung: Handwerker schließen immer mehr Restarbeiten ab

Baustellen-Update Neues von der Kombilösung: Handwerker schließen immer mehr Restarbeiten ab

Quelle: Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft mbH

Die handwerklichen Arbeiten für den Innenausbau im Stadtbahn- und Straßenbahntunnel der Kombilösung neigen sich allmählich dem Ende zu. Wie die Bauarbeiten in den einzelnen Bereichen der Kombilösung aktuell vorankommen, gibt es hier im Überblick.

Handwerker schließen immer mehr Restarbeiten ab

Die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (KASIG) geht davon aus, dass – wie bei jedem Großprojekt – buchstäblich bis zur letzten Minute vor der Inbetriebnahme am 12. Dezember dieses Jahres noch „irgendwo“ „irgendetwas“ zu erledigen ist – aber die Aufgaben werden immer weniger, weil immer mehr Restarbeiten abgeschlossen werden können, wird mitgeteilt.

So sind die Verkleidungen der Wände und Decken immer mal wieder ein Thema: Denn wenn Elektriker noch an die eigentlichen Rohbauwände und an die darin oder davor laufenden Kabelschächte heran und dort arbeiten müssen, kann eben auch die Verkleidung erst spät geschlossen werden. So schließt sich jetzt erst der „Schlitz“ zwischen der in vier Meter Höhe befindlichen Wandverkleidung aus Betonwerksteinen und der darüber folgenden Trockenbauverkleidung:

In diesem Schlitz ist ebenso wie in einem ähnlichen Schlitz in Bodennähe die LED-Notbeleuchtung für die Haltestellen untergebracht. Nachdem die Leuchten angeschlossen und funktionsfähig sind, wird jetzt mit Blechen der Raum zwischen den Leuchten verkleidet, erklärt die KASIG.

 

| Quelle: Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft mbH

 

Umbau der Kriegsstraße: Innenausbau ist großes Thema

Beim Umbau der Kriegsstraße mit einer oberirdischen neuen Gleistrasse und einem unterirdischen Autotunnel ist der Innenausbau inzwischen ein großes Thema, nachdem der Rohbau inzwischen abgeschlossen wurde. Der Autotunnel hat inzwischen schon auf fast kompletter Länge seine Asphaltfahrbahnen erhalten, die Maler haben an den Wänden den Anstrich für den Beton ebenfalls bis auf die noch wenigen fehlenden Meter verlängert.

Überall sind inzwischen auch schon Elektriker zu sehen, die die endgültige Tunnelbeleuch-tung in LED-Technik installieren, die Leitungen für den Anschluss der Belüftungsventilatoren ziehen oder auch die Notausgangsbeschilderung montieren, wird informiert.

 

Neue, Karlsruhe von Ost nach West durchziehende Magistrale

Oben in der Kriegsstraße entsteht die neue, Karlsruhe von Ost nach West durchziehende Magistrale: Immer länger werdende Abschnitte der endgültigen Fahrbahnen entstehen, auf denen dann die Radwege per Markierung gekennzeichnet sein werden. Zu den Hausfassaden hin werden Gehwege gebaut – und manch alte und im Laufe der vergangenen mehr als 50 Jahre holprig gewordene Oberfläche wird jetzt erheblich fußgängerfreundlicher.

Das Ettlinger Tor hat den finalen Umbau aktuell vor sich: In die Kreuzung werden die Bahngleise verlegt, gleichzeitig erhält die Kreuzung ihren endgültigen Zuschnitt mit den von ihr abgehenden Fahrbahnen mit den Rad- und Gehwegen. Dazu wird auch noch die ein oder andere Verkehrsinsel gebaut sowie die Masten für Ampeln und Licht gestellt.

Das in der Kriegsstraße geplante Grün zeigt sich naturgemäß noch nicht überall: Während insbesondere in der Ludwig-Erhard-Allee östlich vom Mendelssohnplatz die dort schon vor über einem Jahr gepflanzten Bäume wachsen, benötigen die weiteren vorgesehen Grünflächen noch den Herbst und auch das nächste Frühjahr, bis alles eingepflanzt oder eingesät ist, so die KASIG abschließend.

 

Weitere Nachrichten

Karlsruhe profitiert von Förderprogramm: Millionen für Innenstadt

Karlsruhe profitiert vom Bundesförderprogramm des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat: Für die Weiterentwicklung der Innenstadt soll die Stadt Karlsruhe bis 2025 rund 4,2 Millionen Euro Fördergelder vom Bund erhalten, wird informiert.

3G-Pflicht in Bus & Bahn: KVV mit Schwerpunktkontrolle am Mittwoch

Der Karlsruher Verkehrsverbund führt am Mittwochvormittag, 01. Dezember 2021, in Karlsruhe eine mehrstündige Schwerpunktkontrolle der 3G-Pflicht gemeinsam mit Mitarbeiter/-innen des städtischen Ordnungsamts durch, wird in einer Mitteilung angekündigt.

Verhüllter "Liebesbrunnen" in Durlach mit Parolen beschmutzt

Unbekannte in der Nacht zum 1. Advent den vom Soroptimist Club Karlsruhe im Rahmen der "Aktion Orange Day- NEIN zu Gewalt an Frauen“ mit orangenen Tüchern verhüllten „Liebesbrunnen“ in Durlach stark mit Parolen beschmutzt, darüber informiert der Verein.

Entscheidung gefallen: Karlsruher Christkindlesmarkt bleibt geöffnet

Der Karlsruher Christkindlesmarkt geht weiter. Im Gespräch mit Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup am Montag, 29. November 2021, teilten die Schausteller mit, dass sie weiter machen werden. Zuvor wurden Bedenken aufgrund der 2G-Plus-Regel geäußert.

Telefon-Adventskalender für Herz und Ohr startet in Karlsruhe

In Karlsruhe gibt es einen Adventskalender zum Anhören: In Kooperation mit der evangelischen Matthäus-Paul-Gerhardt-Gemeinde bieten die Quartiersprojekte und die Nachbarschaftslotsenprojekte des Diakonischen Werkes einen Telefon-Adventskalender an.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

-100%
200%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.