Feiertag in Deutschland
Oberbürgermeister Mentrup über den „Tag der Arbeit“ in Corona-Zeiten

Feiertag in Deutschland Oberbürgermeister Mentrup über den „Tag der Arbeit“ in Corona-Zeiten

Quelle: Uli Deck

Am Freitag ist der erste Mai und damit wird bundesweit der „Tag der Arbeit“ gefeiert. Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup sieht hier die besondere Symbolkraft des Internationalen Tags der Arbeit gerade in Zeiten der Corona-Krise.

Symbolkraft des Tags der Arbeit in der Corona-Krise

Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup sieht die besondere Symbolkraft des Internationalen Tags der Arbeit, welcher am Freitag, den 1. Mai 2020, gefeiert wird, gerade in Zeiten der Corona-Krise. „Der Wert der Arbeit für jede Einzelne und jeden Einzelnen, der Wert der Arbeit aber auch für die Gesellschaft hat plötzlich ein ganz neues Gewicht bekommen“, sagt Mentrup in einer Pressemitteilung der Stadt Karlsruhe.

„Gleichzeitig erleben wir seit Wochen eindrucksvoll, wie ein gemeinsames Ziel – die Eindämmung des Corona-Virus – zusammenschweißt und was Solidarität erreichen kann“, so Karlsruhes Oberbürgermeister weiter. Umso paradoxer sei es, dass der Tag der Arbeit wegen des Corona-Virus erstmals seit Menschengedenken ohne öffentliche Kundgebung stattfinden müsse. Mentrup fordert die Bürgerinnen und Bürger auf, sich stattdessen individuell mit dem Anlass des Feiertags auseinanderzusetzen und hierzu auch die zahlreichen Online-Angebote zu nutzen.

 

„Wertschätzung darf keine Eintagsfliege bleiben“

Insbesondere Berufe, die bislang eher im Hintergrund wirkten, bekommen nun in der Corona-Krise die bisher oft vermisste und verdiente Wertschätzung.“Endlich erkennen alle an, wie unverzichtbar die Arbeit ist, die etwa in der Kranken- und Altenpflege, in der Gastronomie oder im Einzelhandel oftmals zu geringen Löhnen geleistet wird. Denn hier geht es in erster Linie um die Arbeit für die und am Menschen selbst“, so das Stadtoberhaupt. Mentrup hofft, „dass diese Wertschätzung keine Eintagsfliege bleibt, die sich nach dem Ende der Corona-Krise wieder verflüchtigt.“

 

Arbeitsmarkt für Zeit nach der Krise mitgestalten

Gleichzeitig treibe viele Menschen angesichts von Kurzarbeit und drohenden Insolvenzen die Sorge um ihren Arbeitsplatz um. Hier seien die Gewerkschaften wichtiger denn je. „Es geht darum, den Arbeitsmarkt für die Zeit nach der Krise so mitzugestalten, dass die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer für gute Arbeit den angemessenen Lohn erhalten und durch die Anerkennung der Gesellschaft gestärkt werden“, fordert Mentrup abschließend.

 

Videostatement von Oberbürgermeister Mentrup

 

Feiertage in Karlsruhe

Der 1. Mai in Corona-Zeiten – was am Tag der Arbeit erlaubt ist

Der Wonnemonat Mai beginnt bekanntermaßen mit einem Feiertag - dem Tag der Arbeit. Normalerweise wird der 1. Mai in Karlsruhe unterschiedlich begangen - vom Maibaumstellen, Hocketsen bis hin zur Veranstaltung des Deutschen Gewerkschaftsbunds. Doch 2020 ist wegen des Coronavirus alles anders.

Feiertage, Schulferien & Brückentage in Karlsruhe 2020

Die Bundesländer haben ihre eigenen Regelungen für Ferien und Feiertage, daher richten sich diese in Karlsruhe nach denen Baden-Württembergs. Über zwölf Feiertage freuen sich die Karlsruher jährlich und 75 Tage im Jahr haben die Schüler Ferienzeit.

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.