Corona in der Fächerstadt
Oberbürgermeister Mentrup über die aktuelle Corona-Lage in Karlsruhe

Corona in der Fächerstadt Oberbürgermeister Mentrup über die aktuelle Corona-Lage in Karlsruhe

Quelle: Uli Deck

Corona-Inzidenz, Kinderimpfungen, Böller- und Alkoholverbot an Silvester und mehr: Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup, informierte am Donnerstag, 09. Dezember 2021, in einer Pressekonferenz über die derzeitige Corona-Situation in Karlsruhe.

„80 bis 90 Prozent der Verstorbenen sind Ungeimpfte“

Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup lud am Donnerstag, 09. Dezember 2021, zu einer Pressekonferenz ein, um über die aktuelle Corona-Lage in Karlsruhe zu sprechen. Weiterhin habe Karlsruhe eine hohe Inzidenz, die sich leicht senke – doch die Intensivbelastung in den Kliniken habe nicht abgenommen, so Mentrup.

Die Todesfallrate auf den Intensivstationen liege unverändert bei 30 bis 35 Prozent. „Es ist weiterhin ein Problem der Ungeimpften. 80 bis 90 Prozent der Verstorbenen bei uns in den Kliniken sind Ungeimpfte“, stellte der Karlsruher OB klar.

 

Hohe Impf-Nachfrage und Kinderimpfungen geplant

Die Impf-Nachfrage sei in Karlsruhe weiterhin „sehr hoch“, sagte Mentrup. Aktuell gibt es zwar noch keine offizielle Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) für eine Corona-Impfung für Kinder unter zwölf Jahren – doch die Vorbereitungen dafür laufen bereits in Karlsruhe.

In den nächsten Tage erwarte OB Mentrup die Stiko-Empfehlung, daher plane man in der Fächerstadt derzeit beispielsweise einen Zeitslot im Impfstützpunkt des Kammertheaters für Kinderimpfungen.

 

Alkohol- und Böllerverbot an Silvester in Karlsruhe?

Weitere Planungen, mit denen sich die Stadt Karlsruhe momentan beschäftige, hängen mit dem bundesweiten Verbot für Pyrotechnik an Silvester und möglichen Alkoholverboten zusammen. So werde aktuell geprüft, ob ein Alkoholkonsumverbot oder ein Alkoholausschankverbot sinnvoll wären.

„Wir prüfen, welche Maßnahmen auf welchen Plätzen in Karlsruhe Sinn ergeben würden“, so Mentrup. Außerdem wies das Stadtoberhaupt noch auf ein anderes „feierliches Ereignis“ in Karlsruhe hin: Die Inbetriebnahme der Kombilösung am Samstag, 11. Dezember 2021. Hier bat Mentrup die Bürger aufgrund der Pandemie „nicht alle auf einmal“ um 14:00 Uhr in den Tunnel zu strömen.

 

Weitere Nachrichten

Projekt "RegioKArgoTramTrain" in Karlsruhe erhält rund 3,9 Millionen Euro

Mit der Übergabe eines Förderschecks gab Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Patrick Rapp am Donnerstag, 08. Dezember 2022, den Startschuss für das Leuchtturmprojekt "Nachhaltige Logistik- und Personenmobilität mittels KArgoTramTrains (RegioKArgoTramTrain)".

Neue ZKM-Ausstellung über den Karlsruher "Star-Architekt" Ole Scheeren

Das Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) in Karlsruhe zeigt ab dem 10. Dezember 2022, die große Ausstellung "ole scheeren : spaces of life" über den international erfolgreichen Architekten Ole Scheeren, welcher im Jahr 1971 in Karlsruhe geboren wurde.

"Digitale Behörde": Heilbronn und Karlsruhe erproben gemeinsame Lösungen

Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, arbeiten die Städte Karlsruhe und Heilbronn, auf dem Weg zu einer digitalen Behörde, künftig zusammen. Hierbei sollen verschiedenen innovative digitale Lösungen für den kommunalen Einsatz erprobt werden.

Karlsruher Kinderpass & Karlsruher Pass: Sozialregion weitet sich aus

Zum 01. Januar 2023 treten Hambrücken, Linkenheim-Hochstetten und die Verbandsgemeinde Hagenbach der Sozialregion Karlsruhe bei. Das bedeutet, dass sie den Karlsruher Kinderpass, den Karlsruher Pass oder beides einführen, heißt es in einer Pressemeldung.

Weihnachtsaktion: 1.200 Christstollen für den Karlsruher Kinderschutzfonds

Eine besondere Weihnachtsaktion haben sich die Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel und die Bäckerei Nussbaumer überlegt: 1.200 Christstollen sollen an Unternehmen verkauft werden. Gleichzeitig werden zehn Euro pro verkauften Stollen gespendet.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.