Corona in der Fächerstadt
Oberbürgermeister Mentrup über die aktuelle Corona-Lage in Karlsruhe

Corona in der Fächerstadt Oberbürgermeister Mentrup über die aktuelle Corona-Lage in Karlsruhe

Quelle: Uli Deck

Corona-Inzidenz, Kinderimpfungen, Böller- und Alkoholverbot an Silvester und mehr: Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup, informierte am Donnerstag, 09. Dezember 2021, in einer Pressekonferenz über die derzeitige Corona-Situation in Karlsruhe.

„80 bis 90 Prozent der Verstorbenen sind Ungeimpfte“

Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup lud am Donnerstag, 09. Dezember 2021, zu einer Pressekonferenz ein, um über die aktuelle Corona-Lage in Karlsruhe zu sprechen. Weiterhin habe Karlsruhe eine hohe Inzidenz, die sich leicht senke – doch die Intensivbelastung in den Kliniken habe nicht abgenommen, so Mentrup.

Die Todesfallrate auf den Intensivstationen liege unverändert bei 30 bis 35 Prozent. „Es ist weiterhin ein Problem der Ungeimpften. 80 bis 90 Prozent der Verstorbenen bei uns in den Kliniken sind Ungeimpfte“, stellte der Karlsruher OB klar.

 

Hohe Impf-Nachfrage und Kinderimpfungen geplant

Die Impf-Nachfrage sei in Karlsruhe weiterhin „sehr hoch“, sagte Mentrup. Aktuell gibt es zwar noch keine offizielle Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko) für eine Corona-Impfung für Kinder unter zwölf Jahren – doch die Vorbereitungen dafür laufen bereits in Karlsruhe.

In den nächsten Tage erwarte OB Mentrup die Stiko-Empfehlung, daher plane man in der Fächerstadt derzeit beispielsweise einen Zeitslot im Impfstützpunkt des Kammertheaters für Kinderimpfungen.

 

Alkohol- und Böllerverbot an Silvester in Karlsruhe?

Weitere Planungen, mit denen sich die Stadt Karlsruhe momentan beschäftige, hängen mit dem bundesweiten Verbot für Pyrotechnik an Silvester und möglichen Alkoholverboten zusammen. So werde aktuell geprüft, ob ein Alkoholkonsumverbot oder ein Alkoholausschankverbot sinnvoll wären.

„Wir prüfen, welche Maßnahmen auf welchen Plätzen in Karlsruhe Sinn ergeben würden“, so Mentrup. Außerdem wies das Stadtoberhaupt noch auf ein anderes „feierliches Ereignis“ in Karlsruhe hin: Die Inbetriebnahme der Kombilösung am Samstag, 11. Dezember 2021. Hier bat Mentrup die Bürger aufgrund der Pandemie „nicht alle auf einmal“ um 14:00 Uhr in den Tunnel zu strömen.

 

Weitere Nachrichten

Karlsruher Zoo erbt völlig unerwartet über eine Million Euro

Mehr als eine Million Euro erhält der Zoo Karlsruhe aus einer Erbschaft. Das Geld stammt von einer Person, über die nicht viel bekannt ist und vor knapp zehn Jahren starb, darüber informiert die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung vom 01. März 2024.

Neugestaltung geplant: Der Karlsruher Friedrichsplatz soll wieder eine grüne Oase werden

Der Friedrichsplatz in der Karlsruher Innenstadt wurde in den vergangenen Jahren stark in Mitleidenschaft gezogen. Künftig soll der historische Platz wieder eine grüne Oase werden. Derzeit laufen die Vorbereitungen für einen Realisierungswettbewerb.

Neuer Karlsruher Kindernotarztwagen: Durch Spenden finanziert und ehrenamtlich betrieben

Seit November 2003 gibt es den Kindernotfallwagen des Karlsruher DRK-Kreisverbands Karlsruhe und dem Städtischen Klinikum Karlsruhe. Kindernotärzte und pflegerisches Fachpersonal sind hier ehrenamtlich tätig - dank Spenden gibt es nun ein neues Fahrzeug.

Modernisierung & Aufstockung: Bauprojekt in der Karlsruher Kapellenstraße ist fertig

In der Innenstadt konnte die Volkswohnung ein Bauprojekt fertigstellen: Das Gebäude in der Kapellenstraße 76 wurde modernisiert und die Wohnungsanzahl durch eine Optimierung der Grundrisszuschnitte sowie die Aktivierung des Dachgeschosses fast verdoppelt.

DAS FEST 2024: Im März wird das Line-Up der Hauptbühne veröffentlicht

Am 21. März 2024, wird das Line-up der Hauptbühne von DAS FEST, das vom 18. bis 21. Juli 2024, stattfindet, bekannt gegeben. Bei der Feldbühne ist das Programm bereits zu weiten Teilen veröffentlicht, wird in einer Pressemeldung informiert.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.