News aus Baden-Württemberg
Projekt „NaturLicht“ in Karlsruhe: Ergebnisse zu insektenfreundlichen Leuchten

News aus Baden-Württemberg Projekt „NaturLicht“ in Karlsruhe: Ergebnisse zu insektenfreundlichen Leuchten

Quelle: Regierungspräsidium Karlsruhe

Lichtverschmutzung ist ein Faktor, der für den Insektenrückgang verantwortlich ist. Durch das Projekt „NaturLicht“, soll Beleuchtung insektenfreundlicher gestalten werden. Umgesetzt wird das Projekt u.a. im Karlsruher Naturschutzgebiet „Alter Flugplatz“.

Das Projekt „NaturLicht“ in Karlsruhe

Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat im Jahr 2020 das Projekt „NaturLicht“ ins Leben gerufen. Ziel des Projektes ist es, die Auswirkung von Beleuchtung auf Naturschutzgebiete und die darin lebenden nachtaktiven Insekten zu erfassen und die Beleuchtung insektenfreundlicher zu gestalten.

Für das Projekt wurden drei Naturschutzgebiete, der Alte Flugplatz in Karlsruhe sowie die Naturschutzgebiete Backofen-Riedwiesen (Brühl, RNK) und Heimbachaue (Loßburg, FDS) ausgewählt.

 

Hintergrund: Vorgehensweise des Projekts

Zunächst wurden die Auswirkung der Beleuchtung erfasst. Anschließend wurde ein Teil der Beleuchtung insektenfreundlich optimiert. Im zweiten Versuchsjahr wurden dann die optimierten mit den nicht optimierten Lampen verglichen.

Hierzu wurden Insektenfallen an den Lampen angebracht. Von April bis Oktober in den Jahren 2021 und 2022, wurden die Fallen einmal im Monat aktiviert und die an den Lampen gefangenen Insekten bestimmt und deren Anzahl ausgewertet.

 

Insektenfalle des Projekts „NaturLicht“  | Quelle. Uwe Anspach

 

Untersuchungsergebnisse vorgestellt

Kürzlich wurde über die ersten Untersuchungsergebnisse informiert, die eine Wirksamkeit einer insektenfreundlichen Beleuchtung beweisen, teilt das Regierungspräsidium mit.

„Die vorläufigen Ergebnisse zeigen, dass an den für das Projekt entwickelten neuartigen, maßgeschneiderten insektenfreundlichen Leuchten, mit einer speziellen Abschirmung, weniger als halb so viele Insekten angelockt werden wie an herkömmlichen Lampen“, wird erklärt.

 

Insektensterben soll deutlich reduziert werden

„Mit dieser Maßnahme kann das Insektensterben deutlich reduziert werden und damit ein wichtiger Beitrag zum Erhalt unserer biologischen Vielfalt geleistet werden. Ich hoffe, dass sich unsere Kommunen von diesem erfreulichen Ergebnis überzeugen lassen und ihre Beleuchtungen entsprechend anpassen werden“, so Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder.

 

Weitere Nachrichten

Warntag am 08. Dezember: Warnsysteme & Sirenen werden in Karlsruhe getestet

Zur Sicherstellung der Funktionsfähigkeit der Warninfrastruktur werden beim Warntag 2022 am Donnerstag, 08. Dezember, bundesweit ab 11:00 Uhr probeweise verschiedene Warnsysteme sowie die Sirenen ausgelöst, geht aus einer Pressemeldung hervor.

"Einschleifung" geplant: Diese Stadtbahnlinie fährt bald durch die Karlsruher Innenstadt

Wie der Landkreis Karlsruhe in einer Pressemeldung informiert, hat der Verwaltungsausschuss des Kreistags, am Donnerstag, 24. November 2022, grünes Licht für die geplante Einschleifung der Stadtbahnlinie S31/S32 in die Karlsruher Innenstadt gegeben.

Schwerer Verkehrsunfall auf der Durlacher Allee: Kollision zwischen Pedelec & Motorrad

Ein schwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Pedelecs und eines Motorrads ereignete sich am Freitagmorgen, 25. November 2022, auf der Durlacher Allee in Karlsruhe. Beide Unfallbeteiligten verletzen sich schwer, teilt die Polizei Karlsruhe mit.

Im Durlacher Weiherhofbad: Spindschlüssel geklaut und Auto gestohlen

Am Donnerstag, 24. November 2022, zwischen 18:10 Uhr und 18:55 Uhr, wurden im Durlacher Weiherhofbad mehrere Spindschlüssel entwendet, Wertgegenstände gestohlen und sogar ein Auto geklaut, informiert die Polizei Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

Präsenz & Prävention: Karlsruher Polizei überwacht die Weihnachtsmärkte

Im Stadt- und Landkreis Karlsruhe findet ab Ende November wieder eine Vielzahl von Weihnachtsmärkten und anderen vorweihnachtlichen Veranstaltungen statt. Das Polizeipräsidium Karlsruhe wird auf diesen Präsenzstreifen sowie Präventionsmaßnahmen durchführen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 










Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.