Richtfest in Rheinstetten: Volkswohnung baut in der „Neuen Mitte“

Richtfest in Rheinstetten: Volkswohnung baut in der „Neuen Mitte“

Quelle: Volkswohnung

In Rheinstetten entsteht mit der „Neuen Mitte“ ein Wohn-, Handels- und Dienstleistungsquartier. Die Volkswohnung realisiert auf einem der acht Baufelder drei Geschosswohnungsbauten mit 32 Wohnungen. Die Fertigstellung ist für Herbst 2023 vorgesehen.

Bauen in der „Neuen Mitte“ in Rheinstetten

Gegenüber dem Rösselsbrünnle, zwischen der Rappenwörthstraße und der B36, entsteht mit der „Neuen Mitte“ in Rheinstetten ein Treffpunkt für alle Generation – zentral, naturnah und barrierefrei. Das Gebiet ist bewusst in mehrere Baufelder unterteilt und wird von unterschiedlichen Investoren bebaut.

In einem zweistufigen Investorenwettbewerb der Stadt Rheinstetten für die Entwicklung der Fläche konnte die Volkswohnung 2018 den Wettbewerb um eines der Baufelder in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Gilbert Architekten und evaplan für sich entscheiden.

 

Schwerpunkt liegt auf Drei-Zimmer-Wohnungen

Das Baugrundstück der Volkswohnung liegt in der Emil-Wachter-Straße 19 bis 23 und umfasst drei Geschosswohnungsbaues mit 32 Wohnungen, von denen 20 Prozent öffentlich gefördert werden. Baubeginn war im Sommer 2021, nun konnte Richtfest gefeiert werden, heißt es in einer Pressemeldung.

Der Schwerpunkt liegt auf dem Segment der Drei-Zimmer-Wohnungen, ergänzt durch zehn Zwei-Zimmer-Wohnungen und sechs Vier-Zimmer-Wohnungen.

 

Volkswohnung investiert rund 11 Millionen Euro

Sechs der insgesamt 32 Wohnungen erfüllen auch die höheren Anforderungen an eine Barrierefreiheit, eine weitere Wohnung wird rollstuhlgerecht sein.

Eine weitere Besonderheit im Rheinstettener Bauvorhaben: Das Gebäude für Fahrräder und Müll ist aus Recyclingbeton, für dessen Herstellung weniger natürliche Ressourcen wie Kies und Sand verbraucht werden und der dadurch eine ressourcensparende Alternative sein kann. Die Volkswohnung investiert rund 11 Millionen Euro in den Neubau.

 

Weitere Nachrichten

Die Playoffs sind sicher: Karlsruher LIONS mit Heimsieg gegen Nürnberg

Der 33. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA endete am Samstagabend, 20. April 2024, für die PS Karlsruhe LIONS mit einem 91:74-Heimsieg gegen die Nürnberg Falcons BC - damit ist die Playoff-Teilnahme für das Karlsrudel gesichert!

Bilanz zum "Speedmarathon" in Karlsruhe: Viele Geschwindigkeits- und Abstandsverstöße

Im Zuge des europaweiten "Speedmarathons" verzeichnete die Polizei Karlsruhe binnen 24 Stunden 1.586 Geschwindigkeitsverstöße bei über 56.700 gemessenen Fahrzeugen. Davon müssen 1.544 mit einem Verwarnungsgeld rechnen und 42 erwartet ein Bußgeldverfahren.

Fuß- und Radverkehr in Karlsruhe: Eckpunkte für die weiteren Planungen und Projekte

Zwischen den Initiatoren des Fuß- und Radentscheids und der Stadt Karlsruhe wurden durch Verhandlungen verbindliche Eckpunkte für die weiteren Planungen und Projekte zum Fuß- und Radverkehr abgesteckt. Diese sollen nun dem Gemeinderat vorgelegt werden.

Verlängerung: Gewerkschaft ver.di bestreikt die Verkehrsbetriebe Karlsruhe auch am Samstag

Die Gewerkschaft ver.di verlängert ihren Arbeitskampf im kommunalen Nahverkehr in Karlsruhe um einen weiteren Tag und wird auch am Samstag, 20. April 2024, die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) bestreiken. Darüber wird in einer Pressemeldung informiert.

City-Transformation: Liegestühle & Klaviere für die Karlsruher Innenstadt-West

Das Projekt "City-Transformation" soll die Karlsruher Innenstadt-Entwicklung voranbringen. Nun wurden vom Entscheidungsgremium des Quartiersbudgets weitere Projekte zur Förderung freigegeben. Öffentliche Klaviere und Liegestühle spielen dabei eine Rolle.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.