Neues vom Karlsruher SC
„Rückkehr der Normalität“: KSC hofft auf volles Stadion

Neues vom Karlsruher SC „Rückkehr der Normalität“: KSC hofft auf volles Stadion

Quelle: aim

Der Karlsruher SC freut sich über den Wegfall nahezu sämtlicher Corona-Schutzmaßnahmen und die dadurch mögliche Vollauslastung seines Stadions im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf am Sonntag (13.30 Uhr/Sky).

«Die Unterstützung der Zuschauer trägt sowohl stimmungsmäßig als auch wirtschaftlich einen entscheidenden Teil zu unserem Erfolg bei und hat den KSC schon immer ausgemacht», sagte Geschäftsführer Michael Becker in einer Mitteilung des Clubs vom Dienstag und sprach von einer «Rückkehr der Normalität».

20 000 Zuschauer sind zu der Partie des Fußball-Zweitligisten gegen die Fortuna zugelassen. Bis Dienstagmittag waren laut KSC 15 400 Tickets verkauft.

Unter anderem fallen mit dem Auslaufen der aktuell noch gültigen Corona-Verordnung im Wildpark die 3G-Regelung, die Maskenpflicht und die Abstandsgebote weg. Der Club appelliert aber an alle Besucher, «umsichtig und rücksichtsvoll miteinander umzugehen».

 

Weitere Nachrichten

3:2 gegen die Hertha: KSC feiert nächsten Heim-Coup

Die Karlsruher besiegen ihre befreundeten Berliner und ziehen in der Zweitliga-Tabelle an ihnen vorbei. Ein medizinischer Notfall überschattet die Partie.

Notfall bei Zweitliga-Spiel: KSC-Fan stürzt von Brüstung

Beim Duell zwischen dem Karlsruher SC und Hertha BSC in der 2. Fußball-Bundesliga hat es am Sonntag einen medizinischen Notfall gegeben.

Vor Heimspiel gegen Hertha: KSC-Coach Eichner über Kaderplanung & Umbruch

Der Vorbereitung auf das Spiel gegen Hertha BSC kann sich KSC-Coach Eichner ohne Einschränkung widmen. Denn im Gegensatz zur Vorsaison, liegt die Auswahl der Neuzugänge nicht mehr in seiner Hand.

Nach Gondorf und Stindl: Auch Brosinski beendet seine Laufbahn beim KSC

Nach Kapitän Jerôme Gondorf und Ex-Nationalspieler Lars Stindl macht auch Daniel Brosinski im Sommer Schluss. 222 Mal stand er in der Bundesliga auf dem Platz.

Vertragsverlängerung: Dženis Burnić bleibt beim Karlsruher SC

Dženis Burnić kam vergangenen Sommer vom 1. FC Heidenheim nach Karlsruhe und absolvierte in dieser Saison bislang 25 Pflichtspieleinsätze. Dabei gelangen dem 25-jährigen Mittelfeldspieler zwei Tore und zwei Assists. Nun wurde sein Vertrag beim KSC verlängert.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.