News aus Baden-Württemberg
Säureattacke auf Frau an Haustür in Durmersheim

News aus Baden-Württemberg Säureattacke auf Frau an Haustür in Durmersheim

Quelle: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
dpa

Eine Frau ist in Durmersheim (Kreis Rastatt) Opfer einer Säureattacke geworden.

Ein unbekannter Mann habe ihr eine ätzende Flüssigkeit, womöglich Buttersäure ins Gesicht geschüttet, teilte die Polizei am Samstag mit. Das Opfer wurde schwer verletzt.

Der Mann habe am Freitagabend an der Tür geklingelt. Er habe sich als Paketbote ausgegeben. Er flüchtete nach der Tat unerkannt.

«Ob die Hintergründe des tätlichen Angriffs im persönlichen Umfeld zu finden sind oder es sich dabei um einen Einzelfall handelt, ist aktuell Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.» Nähere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt.

 

Weitere Nachrichten

Bombe soll gesprengt werden: A5 und Bahnstrecke gesperrt

Wegen der Sprengung einer Weltkriegsbombe ist die Autobahn 5 gesperrt worden. Auch die Bundesstraße 462 sowie die Kreisstraße 3716 wurden nach Angaben der Stadt am Dienstag für den Verkehr gesperrt.

Das Pflücken beginnt - Erdbeeren bekommen Ehrentag

Geschützt unter Folie sind die ersten Erdbeeren der Saison gereift. Die Branche tüftelt auch an neuen Sorten. Für den Geschmack kommt es vor allem auf eines an.

Sicherheitstag in Baden-Württemberg: Polizisten zeigen mehr Präsenz

Polizisten im Südwesten wollen am Mittwoch mehr Präsenz in der Öffentlichkeit zeigen und damit das Sicherheitsgefühl der Menschen stärken.

Verdi ruft zu ÖPNV-Streik in Baden-Württemberg auf

Nächste Runde im Streikkarussell: Mit Rückenwind der Beschäftigten hat Verdi für Donnerstag und Freitag zu Ausständen im kommunalen Nahverkehr aufgerufen. Davon sind auch Abiturienten betroffen.

Zwei Frauen auf Bahngleis in Karlsruhe: Zug legt Schnellbremsung ein

Wegen zwei jungen Frauen in einem Karlsruher Gleisbereich hat der Fahrer einer Regionalbahn eine Schnellbremsung eingeleitet.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.