Eine gute Partie in der Fächerstadt
Schach in Karlsruhe – Vereine, Clubs & Co.

Eine gute Partie in der Fächerstadt Schach in Karlsruhe – Vereine, Clubs & Co.

Quelle: Pixabay

Strategie, Taktik und Scharfsinn braucht es zum perfekten Schachmatt. Ob in der Freizeit oder Turnier – Schachsport bleibt spannend! Die Schachvereine in der Region sind immer offen für eine gute Partie und meinKA zeigt eine Auswahl in der Übersicht.

Schach  – der Königs-Krieg auf dem Brett

Schach, auch als das königliche Spiel bekannt, ist das wohl populärste Brettspiel in Europa. Scharfsinn, Strategie und Geschick sind notwendig um den gegnerischen König schachmatt zu setzen. Sobald weder Abwehr noch Flucht möglich sind und die letzte Figur vom Brett gefegt wurde, ist das Strategiespiel gewonnen. Im ostasiatischen Raum nehmen verwandte Spiele wie Xiangqi, Shōgi und Makruk einen ähnlichen Platz ein.

Schach ist eines der komplexesten Brettspiele und die Zahl der möglichen Spielverläufe ist riesig. Schon für die ersten 40 Züge belaufen sich die Schätzungen auf etwa 10115 bis 10120 verschiedene Spielverläufe. Die Schachfiguren sind gewöhnlich aus Holz oder Kunststoff gefertigt, wobei es auch dekorative Spielsets gibt, die aus Stein, Glas, Marmor oder Metall gemacht werden.

Schach gilt als offizielle Sportart. Das Brettspiel wird sowohl zum reinen Vergnügen und Freizeitspaß, als auch in Wettkämpfen gespielt. Dementsprechend gibt es in Deutschland viele Schachvereine, Turniere aber auch einige Onlineplattformen für die Schachsportler.

 

Schachbrett. | Quelle: Pixabay

 

Spielregeln im Schach

Das Spiel Schach wird auf einem schwarz-weiß gekacheltem Brett mit 64 Feldern gespielt. Ein Spieler bewegt die 16 weißen Figuren, der Gegenspieler die 16 schwarzen. Es muss immer abwechselnd gezogen werden. Weiß beginnt, nachdem die Ausgangsstellung wie im unten stehenden Bild aufgebaut wurde. Es können nur gegnerische Steine geschlagen werden. Ein geschlagener Stein ist und bleibt aus dem Spiel.

Turm, Pferd/ Springer, Läufer, Dame, König, Läufer, Pferd/ Springer, Turm und die Bauern vorne- die klassische Aufstellung beim Schach. | Quelle: Adobe Stock

 

Zugregeln

  • Der Springer/ das Pferd kann im Gegensatz zu allen anderen Figuren andere Steine überspringen. Er zieht immer zwei Felder horizontal und ein Feld vertikal oder zwei Felder vertikal und ein Feld horizontal.
  • Der Läufer kann nur diagonal ziehen, allerdings so weit er möchte und so lange der Weg frei ist.
  • Der Turm zieht entweder horizontal oder vertikal.
  • Die Dame ist die stärkste Figur auf dem Brett und zieht horizontal, vertikal und diagonal.
  • Der Bauer kann im Normalfall nur ein Feld nach vorn ziehen, aber die dort stehen Steine nicht schlagen. Er greift nur gegnerische Steine an, die vorne links, oder vorne rechts stehen. Nur wenn ein Bauer noch nie bewegt wurde, kann er auch zwei Felder vorziehen. Wenn dadurch jedoch der Bauer das Angriffsfeld eines gegnerischen Bauern überspringt, so kann dieser gegnerische Bauer ihn unmittelbar danach schlagen. Ein Bauer muss in einen Springer, Läufer, Turm oder eine Dame umgewandelt werden, wenn dieser die gegnerische Grundreihe erreicht.
  • Der König ist die wichtigste Figur, denn nur dieser kann matt gesetzt werden. Wie die Dame, kann auch der König in jede Richtung ziehen, allerdings immer nur ein Feld weit. Er darf nicht auf Felder ziehen, die vom Gegner angegriffen werden.

 

Ende des Spiels

Eine Partie zählt als gewonnen wenn ein Gegner aufgibt, der gegnerische König mattgesetzt wurde oder im Turnier die Schachuhr abgelaufen ist. Darüber hinaus können sich die Spieler auf ein Remis einigen wenn es keinem der Kontrahenten gelingt den König des Gegenüber schachmatt zu setzen.

 

Schachvereine & Clubs in Karlsruhe – ein cleverer Zug

Auch in der Fächerstadt gibt es viele Schach-Enthusiasten und begeisterte Spieler. Gleichgesinnte Brettspiel-Könige finden in einem der Schachvereine und Clubs geeignete Gegner und Trainingspartner. Einige der Karlsruher Vereine gehören regionalen, nationalen und sogar internationalen Schachverbänden an und es werden regelmäßig Schachturniere von privaten Veranstaltern oder Verbänden organisiert und ausgefochten.

     

    Schachfreunde Eggenstein-Leopoldshafen

    Der Schachfreunde Eggenstein-Leopoldshafen e.V. wurde bereits im Jahr 1979 gegründet und bezeichnet sich als eigenständiger Verein, der sich dem Schachspiel in familiärer Atmosphäre widmet. Doch die Mitglieder liefern sich nicht nur in ihrem Übungsort, dem Rathaus in Leopoldshafen, spannende Partien sondern treten auch gegen andere Mannschaften in der Verbandsrunde an. So spielt man gegen viele weitere Schachbegeisterte aus der gesamten Region.

    Egal ob ganz neu am Schachbrett oder bereits Herr der Figuren – sowohl Anfänger als auch geübtere Spieler auf der Suche nach neuen taktischen Kniffen oder Strategien sind herzlich willkommen. Donnerstag ist Übungstag bei den Schachfreunden und ab 20:00 Uhr wird gemeinsam gespielt. Da gehören interne Vereinsmeisterschaften und Blitzturniere natürlich dazu. Für jugendliche Schachfreunde wird nach Absprache spezielles Jugendtraining angeboten. Weitere Informationen finden Interessierte auf der Internetseite der Schachfreunde Eggenstein-Leopoldshafen.

     

    Action auf dem Brett. | Quelle: Schachfreunde Eggenstein-Leopoldshafen

     

    Schachclub uBu – der etwas andere Schachclub

    Der SC uBu ist ein engagierter Schachclub in der Fächerstadt, welcher unter anderem kostenloses Schachtraining für alle Altersstufen anbietet. Der Verein wurde 2007 gegründet und gehört zum Schachbezirk Karlsruhe. Der Spaß am Spiel steht beim Schachclub uBu eindeutig im Vordergrund und so lernt man hier in ungezwungener Atmosphäre die Grundlagen und Strategien des Brettspiels.

    Die Mitglieder treffen sich dienstags ab 20:00 Uhr im Old Chapel Pup in der Karlsruher Oststadt. Ob eine gemütliche Partie ausgefochten werden will oder der Gegner in einer Blitzpartie vom Brett gefegt wird – gespielt wird nach Lust und Laune. Wer große Herausforderungen sucht und Turnieratmosphäre schnuppern will, ist im SC uBu allerdings ebenfalls richtig, denn die beiden Turniermannschaften des Vereins spielen in der Bezirksliga und in der Kreisklasse.

    Auch für Kinder und Jugendliche mit Schachlust gibt es einen Trainingstermin. Im Café Barco, gegenüber des Badischen Staatstheaters, findet samstags von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr das kostenlose Training statt. Hier werden taktische Motive, grundlegende Eröffnungsprinzipien, Mattaufgaben, Mattbilder, Übungsaufgaben sowie gespielte Partien besprochen und geübt. Außerdem erhalten Kinder und Jugendliche die Möglichkeit nach der Stappenmethode Diplome (Bauern, Springer, Läufer, Turm, Dame, König) zu erhalten, die den Leistungsstand dokumentieren.  Mehr Informationen zu diesem außergewöhnlichen Schachklub sind auf der Internetseite des SC uBu nachzulesen.

     

    Schachclub Waldbronn – für alle Brett-Künstler

    Der Schachclub Waldbronn wurde schon im Jahr 1968 gegründet und nimmt derzeit mit drei Mannschaften am Spielbetrieb des badischen Schachverbands teil. Die gemeinsamen Vereinsabende finden freitags ab 20:00 Uhr im Kulturtreff Waldbronn statt und das Trainingsprogramm variiert zwischen ungezwungenen Blitz- und Schnellschachpartien, internen Vereinsturnieren und gemeinsamen Analysen der letzten Verbandsrundenspiele. Kinder und Jugendliche mit Freude am Schach können ebenfalls am Freitag, allerdings zwischen 18:00 Uhr und 20:00 Uhr trainieren.

    Eine Besonderheit dieses Vereins sind die verschiedenen Schach-Disziplinen, die auf das Brett gebracht werden. Neben dem klassischen Aufbau wird auch die Schachart „Chess960“ gespielt, bei der die Anordnung der Figuren vor Beginn der Partie ausgelost wird. So ergeben sich 960 mögliche Ausgangslagen für ein spannendes Spiel. Wer Lust auf Schach hat, ist jederzeit im Kulturtreff in Waldbronn willkommen und finden alle Vereinsinfos auf der Internetseite des Schachclub Waldbronn.

     

    Schachturniere gehören zum Vereinsleben. | Quelle: Schachclub Waldbronn

     

    Schachklub 1926 Ettlingen e.V. – Turniere & Training

    Der Schachklub Ettlingen ist mit knapp 100 Mitgliedern und sechs Mannschaften im Ligabetrieb einer der größten und erfolgreichsten Schachvereine in der Region. Das Vereinsheim befindet sich im Keller des Ettlinger Eichendorff-Gymnasiums und der interne Spielabend ist in der Regel freitags. Die Jugendlichen spielen von 17:00 Uhr bis 20:00, die Erwachsenen beginnen ab 20:00 Uhr.

    Der Verein organisiert regelmäßig Turniere, monatlich ein Blitz- und ein Schnellschachturnier,  jährliche Jugendopen, einen Blitzmarathon, die Stadtmeisterschaft und richtet oft Meisterschaften für den Schachbezirk oder den badischen Verband aus. Erstmalig beteiligte sich der Verein dieses Jahr zusammen mit den Karlsruher Schachfreunden an der Seniorenliga und stand im Juli 2019 im badischen Finale. Weitere Informationen zu den Wettbewerben und dem Verein gibt es entweder per Mail oder auf der Webseite des Schachklub Ettlingen.

     

    Der Verein bei den Jugend-Open. | Quelle: Schachklub 1926 Ettlingen e.V

     

    Ihr Schachverein oder Club fehlt in dieser Übersicht? Dann kontaktieren Sie uns gerne jederzeit per Mail.

     

    Standorte der Schachclubs in der Region

    Auch interessant


    Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

    Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

    0%
    0%

    Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.