Polizei Karlsruhe
Schussgeräusche & Geschrei in Daxlanden lösen Polizeieinsatz aus

Polizei Karlsruhe Schussgeräusche & Geschrei in Daxlanden lösen Polizeieinsatz aus

Quelle: Karl-Josef Hildenbrand

Schussgeräusche und Männergeschrei haben in der Nacht auf Donnerstag, 03. Dezember 2020, im Karlsruher Stadtteil Daxlanden einen Polizeieinsatz ausgelöst. Es wird vermutet, dass es sich um Schüsse aus einer Schreckschusswaffe handelte, so die Polizei.

Schussgeräusche & Männergeschrei in Daxlanden

Vermeintliche Schussgeräusche und Männergeschrei haben in der Nacht auf Donnerstag, 03. Dezember 2020, in Daxlanden einen Polizeieinsatz ausgelöst, darüber informiert die Polizei Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

Der Sachverhalt konnte vor Ort nicht komplett geklärt werden, so die Polizei. Es wird aktuell vermutet, dass es sich um Schüsse aus einer Schreckschusswaffe handelte und diese unbedacht und nicht gegen Personen gerichtet abgefeuert wurden.

 

Gewalttat konnte nicht ausgeschlossen werden

Mehrere Zeugen nahmen die Schüsse um 21:50 Uhr aus einem oberen Stockwerk eines Mehrparteienhauses in der Thomas-Mann-Straße in Daxlanden wahr. Neben Geschrei, vermutlich von einem Mann, wurde auch vermeintliches Mündungsfeuer von Anwohnern wahrgenommen, informiert die Polizei.

Da eine Gewalttat nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde das Gebäude von mehreren Polizeikräften umstellt und die Stockwerke betreten.

 

Polizei: Waffe wurde vom Balkon abgefeuert

Bei der Befragung der Bewohner konnte in Erfahrung gebracht werden, dass die Schüsse mutmaßlich mit einer Schreckschusswaffe abgegeben wurden. Der verantwortliche Schütze wäre bei einem Bewohner zu Besuch gewesen und hätte mit der Waffe vom Balkon gefeuert, so die Polizei weiter.

Der namentlich bekannte Mann konnte vor Ort allerdings nicht mehr ausfindig gemacht werden. Eine Gewalttat oder auch eine Gefahrensituation konnte allerdings ausgeschlossen werden. In der Nacht ergaben sich keine weiteren Hinweise zur Waffe oder zum Aufenthaltsort des gesuchten Schützen.

 

Weitere Meldungen der Polizei Karlsruhe

 

Alle Meldungen

Weitere Nachrichten

Pandemie: Sprachinstitut präsentiert neue Wörter

Das Jahr 2021 hat sprachlich gesehen im Zeichen der Corona-Pandemie gestanden.

Kretschmann: Schulschließungen nur, wenn nichts mehr geht

Schulschließungen sind für Regierungschef Kretschmann Ultima Ratio. Erst bei sehr, sehr hohen Inzidenzen sei überhaupt daran zu denken. Lehrerverbände raten hingegen von einer solchen «Ausschließerei» ab.

Spezialeinsatzkommando in der Südstadt: Frau wurde mit dem Tode bedroht

Die Polizei musste, unter Einsatz des Spezialeinsatzkommandos Baden-Württemberg, am Sonntag, 05. Dezember 2021, in der Karlsruher Südstadt einen alkoholisierten 62-jährigen Mann festnehmen, der seine Ehefrau geschlagen und mit dem Tode bedroht hatte.

Tom Weller/dpa Einkaufen

Lange Gesichter im Einzelhandel nach zweitem Adventssamstag

Die Geschäfte am zweiten Adventssamstag sind für den Handel im Südwesten nach Auskunft des Handelsverbandes enttäuschend verlaufen.

Neue Ausnahmen von schärferen Corona-Zutrittsregeln

Von der seit dem Wochenende geltenden strengeren coronabedingten Zutrittsregelung soll es etliche Ausnahmen geben.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 










Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.