Kompetenzzentrum für Zukunftstechnologien
#Smart Production Park: Spatenstich für Karlsruhes „Ort der Möglichkeiten“

Kompetenzzentrum für Zukunftstechnologien #Smart Production Park: Spatenstich für Karlsruhes „Ort der Möglichkeiten“

Quelle: picture alliance/dpa

Auf dem Hoepfner Areal in der Karlsruher Oststadt entsteht ein neues Kompetenzzentrum für Zukunftstechnologien. Das Konzept des #Smart Production Park von der Stadt Karlsruhe gemeinsam mit dem CyberForum entwickelt. Nun erfolgte der Spatenstich.

Der #Smart Production Park geht in die Umsetzung

Um Start-ups und Gründungsinitiativen im Zukunftsbereich der intelligenten und vernetzten Produktion zu fördern, hat die Stadt Karlsruhe gemeinsam mit dem CyberForum das Konzept des #Smart Production Park (#SPP) entwickelt. Hier sollen Gründer künftig für bis zu fünf Jahre mit individuellen Betreuungsangeboten unterstützt werden.

Präsentiert wurde der #SPP auf dem Hoepfner Areal und schon Mitte 2021 soll der erste Teil fertiggestellt sein – bevor in der zweiten Jahreshälfte 2022 der gesamte Bau eröffnet wird. Zu Konzept und Umsetzung des neuen „Ortes der Möglichkeiten“ sprachen Karlsruhes Erste Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz, Dr. Friedrich Hoepfner und CyberForum-Geschäftsführer David Hermanns bei einem virtuellen Spatenstich am Mittwoch, den 30. September 2020.

 

Hoepfner-Areal: Kompetenzzentrum für Industrie 4.0

„Mit dem Smart Production Park positioniert sich Karlsruhe als Gründungsstandort in einem für die Zukunftsfähigkeit Deutschlands zentralen Innovationsbereich, nämlich dem Ingenieurswesen und der High-Tech-Produktion“, sagte Gabriele Luczak-Schwarz. An der Technologieachse Haid- und Neu-Straße entsteht so ein Leuchtturmprojekt mit Strahlkraft in die TechnologieRegion Karlsruhe und darüber hinaus.

Angesiedelt wird der #SPP auf dem Hoepfner-Areal. Dort entsteht das Gesamtkonzept iWerkx, ein Kompetenzzentrum für Industrie 4.0. Wichtig ist die ideale Lage im hochinnovativen Umfeld der Karlsruher Oststadt, die sowohl eine gute Kommunikation mit den Forschungseinrichtungen von KIT, Hochschule, Fraunhofer und FZI bietet – als auch die Nähe zum CyberForum e.V. und potenziellen Kunden bietet.

 

Räumlichkeiten, Betreuung & zielgerichtete Vernetzung

Auf dem Hoepfner-Areal stehen den die Interessenten nicht nur Räumlichkeiten, sondern auch Betreuung sowie die Chance zu einer zielgerichteten Vernetzung. Betrieben wird der #SPP durch das CyberForum, das hierbei seine Expertise im Bereich der Gründungsförderung einbringt.

„Wir sind sehr glücklich darüber, dass nach intensiver Vorplanung und guter, konstruktiver Zusammenarbeit es nun endlich losgeht. Die Gründer freuen sich“, so David Hermanns.

Bauherr ist allerdings die Hoepfner Bräu Friedrich Hoepfner Verwaltungsgesellschaft mbH & Co. KG: Diese wurde im Jahre 1798 gegründet und beschäftigt sich mit der Verwaltung und Entwicklung eigener Immobilien sowie leistet Strategieberatung für große Mittelständler in Getränkeindustrie und Hightech.

 

Weitere Nachrichten

Preiserhöhung: Karlsruher Verkehrsverbund passt Tarife zum August an

Der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) passt zum 01. August 2022, seine Tarife an. Maximal 2,34 Prozent müssen Fahrgäste dann mehr für ihre Fahrkarte bezahlen. Einige der Tarifprodukte bleibt unter diesem Wert oder wird nicht erhöht, wird informiert.

Herabstürzende Lüfterteile: Karlsruher Autotunnel in weiter Ferne

Zunächst stimmt etwas mit zwei Ventilatoren nicht, dann fliegen Rotorblätter - Karlsruhe zieht die Notbremse. Die Eröffnung des Autotunnels in der City ist in weite Ferne gerückt.

Stadt Karlsruhe lenkt im Streit um insektenfreundliches Grundstück ein

Im Streit um ein insektenfreundlich gestaltetes Grundstück mit Steinmauern und Hochbeeten lenkt die Stadt Karlsruhe ein und geht auf den Pächter, einen Karlsruher Imker, zu.

Polizei Karlsruhe warnt vor verdächtigem Anbieter von Billighonig

Das Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz kontrollierte am Montagnachmittag im Bereich des Karlsruher Marktplatzes einen verdächtigen 58-Jährigen, der in der Nord- und Nordweststadt offenbar an Haustüren klingelte und Billighonig anbot, wird informiert.

Schloss Gottesaue Hochschule für Musik Karlsruhe

Salsa, Standard & Latein: Kostenloses Tanztraining am Gottesauer Schloss

Lust das Tanzbein zu schwingen? Für Tänzerinnen und Tänzer gibt es beim "Sport am Abend" vom 07. Juni bis 28. Juni 2022, immer dienstags von 19:00 bis 20:00 Uhr ein kostenfreies Tanztraining im Freien am Gottesauer Schloss, informiert die Stadt Karlsruhe.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 




Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.