Wer wird Sportler des Jahres?
Karlsruher Sportler des Jahres 2019 – das sind die Gewinner!

Wer wird Sportler des Jahres? Karlsruher Sportler des Jahres 2019 – das sind die Gewinner!

Quelle: Melanie Hofheinz

Welche Karlsruher Sportler werden die begehrten Gold-Pyramiden ergattern? Alljährlich ehrt das Kuratorium zur Förderung des Karlsruher Sports die besten Athleten der Fächerstadt. Überreicht werden die goldenen Karlsruher Wahrzeichen beim Sportlerball.

Sportler des Jahres 2019 – das sind die Gewinner!

Leider musste der 34. Sportlerball, welcher für Samstag, den 21. März 2020 geplant war, aufgrund der Corona-Pandemie vom veranstaltenden „Kuratorium zur Förderung des Karlsruher Sports“ abgesagt werden – die große Ehrung der Karlsruher Sportler des Jahres 2019 muss daher zunächst auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Dennoch wurden nun die Gewinner veröffentlicht!

 

Sportlerin des Jahres 2019

Platz eins und damit die goldene Pyramide konnte sich 2019 Sarah Brüßler von den Rheinbrüdern Karlsruhe sichern. Brüßler wurde 2019 Vizeweltmeisterin im K2 über 1.000 Meter, Deutsche Meisterin im K1 über 500 Meter und über 5.000 Meter. Platz zwei geht an eine Karlsruher Nachwuchshoffnung: SSC-Schwimmerin Giulia Goerigk wurde Deutsche Meisterin über 400 Meter Lagen und Dritte über 200 Meter Lagen. Zudem nahm sie an der Junioren Europameisterschaft in Budapest sowie bei den Kurzbahn-Europameisterschaften (EM) in Glasgow teil.

Platz drei teilen sich 2019 zwei Sportlerinnen: Eine blaue Pyramide ging an Gewichtheberin Sabine Kusterer, welche 2019 deutsche Meisterin in der Klasse bis 78 kg wurde und sich für die EM in Batumi (Georgien) und die Weltmeisterschaft (WM) in Pattaya (Thailand) qualifizierte. Die zweite blaue Pyramide sicherte sich Bodenturnerin Leah Grießer welche 2019 bei den Deutschen Meisterschaften Bronze am Boden gewann und an der Turn-EM in Stettin teilnahm.

 

1. Sarah Brüßler (Kanu/Rheinbrüder Karlsruhe)

2. Giulia Goerigk (Schwimmen/ SSC Karlsruhe)

3. Sabine Kusterer (Gewichtheben/KSV Durlach) und Leah Grießer (Turnen/TG Neureut)

 

Sportler des Jahres 2019

Sportler des Jahres 2019 wurde Dang Qiu im Tischtennis. Er wurde 2019 im Doppel mit Benedikt Duda Deutscher Meister und Einzel-Halbfinale. Zudem glänzte bei seiner WM-Teilnahme mit dem Erreichen der Hauptrunde. Im Doppel mit Duda holte er auch Silber bei den Japan Open und German Open 2019. Auf dem zweiten Platz landete Skateboarder Alexander Mizurov, der 2019 Europameister und Deutscher Meister im olympischen Wettbewerb „Street“wurde. Dritter wurde Vincent Hobbie, der deutscher Juniorenmeister wurde und bei der U-23-EM in Schweden seine Bestleistung auf 5,50 Meter steigern konnte.

 

1. Dang Qiu (Tischtennis/ ASV Grünwettersbach)

2. Alexander Mizurov (Skateboard/Rollbrett e.V.)

3. Vincent Hobbie (Stabhochsprun/LGR Karlsruhe)

 

Mannschaft des Jahres

Nach zwei Jahren Drittklassigkeit gelang dem Karlsruher SC 2019 der Wiederaufstieg in die zweite Fußball-Bundesliga – damit bekommt der KSC Platz 1 und die goldene Pyramide! Platz Nummer zwei geht an das Mittelstrecken-Trio der LGR Karlsruhe, welches 2019 Deutscher Meister in der 3 x 1.000-Staffel wurde. Der ASV Grünwettersbach belegt 2019 den dritten Platz, denn das Team hatte sich zum ersten Mal für die Teilnahme „Final Four“ um den Deutschen Tischtennis-Pokal in Neu-Ulm qualifiziert.

 

1. Karlsruher SC

2. LGR Karlsruhe (Staffel Männer Holger Körner, Pascal Kleyer, Christoph Kessler)

3. ASV Grünwettersbach (Tischtennismannschaft Männer)

 


 

 

Sportlerball – goldene Pyramiden für Karlsruher Top-Athleten

Der Karlsruher Sportlerball fand zum ersten Mal im Jahr 1987 statt und wird seither vom Kuratorium zur Förderung des Karlsruher Sports e.V. veranstaltet. Vorsitzender des Kuratoriums ist generell der amtierende Karlsruher Sportbürgermeister, welches Amt derzeit Martin Lenz inne hat. Der Sportlerball ist der einzig verbliebene Ball in Karlsruhe, nachdem der Opernball vor einigen Jahren eingestellt wurde und damit das letzte gesellschaftliche Ereignis in elegantem Ambiente in der Fächerstadt, bei dem auch getanzt wird. Im Mittelpunkt des Balls stehen die Ehrungen der Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften des Jahres, die mit der „Goldenen Pyramide“ (Sieger) und „Blauen Pyramide“ (Zweit- und Drittplatzierte) ausgezeichnet werden.

Gekürt werden sie von einer Jury, welche aus Mitgliedern des gemeinderätlichen Sportausschusses, lokalen Sportjournalisten sowie den Mitgliedern des Kuratoriums zur Förderung des Karlsruher Sports e.V. besteht, das die Federführung bei dieser Wahl hat. Daneben gibt es auch eine „Gläserne Pyramide“, die in unregelmäßigen Abständen für besondere Verdienste um den Karlsruher Sport verliehen wird.

 

Die goldene Pyramide. | Quelle Melanie Hofheinz

 

Entwicklung – Karlsruher Sportlerball

Die ersten, die 1987 mit der „Goldenen Pyramide“ ausgezeichnet wurden, waren die Judokämpferin Angelika Förster vom Budo-Club Karlsruhe (BCK), Kanu-Olympiasieger Detlef Hofmann von den Karlsruher Rheinbrüdern und die Basketball-Frauen des SSC Karlsruhe. Rekordgewinnerin bei den Frauen ist die Boxerin Regina Halmich, die fünf Mal mit der „Goldenen Pyramide“ ausgezeichnet wurde.

Auch Detlef Hofmann und sein späterer Schützling Björn Goldschmidt von den Rheinbrüdern konnten diese Auszeichnung insgesamt fünf Mal entgegen nehmen. Im Jahr 2018 wurden die Kanutin Sarah Brüßler, der Weitspringer Julian Howard und bei den Mannschaften die Weltmeister im Tanzen, Marta Arndt/Pavel Pasechnik mit der „Goldenen Pyramiden“ geehrt, die zum ersten Mal in der in der Badnerlandhalle in Neureut verliehen wurde. Dorthin ist der Sportlerball wegen der Sanierung der Stadthalle umgezogen.

 

Rückblick: Sportlerball 2019 – das waren die Gewinner

Der Karlsruher Sportlerball fand 2019 am 30. März zum 33. Mal in der Badnerlandhalle statt. Bereits am 15. Februar 2019 hatte sich die Jury, bestehend aus einem Gremium aus Mitgliedern des Kuratoriums zur Förderung des Karlsruher Sports, des Sportausschusses und Medienschaffenden, die Gewinner der Kategorien Sportlerinnen, Sportler und Mannschaften des Jahres 2018 beraten.

Als weibliche Siegerin wurde die Turnerin Leah Grießer (TG Neureut) auserkoren, welche kürzlich beim Turn-Weltcup in Birmingham erfolgreich platziert wurde. Platz zwei und drei gingen beim diesjährigen Sportlerball an die Kanutinnen Sarah Brüßler und Sophie Koch (Rheinbrüder Karlsruhe). Brüßler wurde 2018 Vize-Europameisterin und Sophie Koch schrammte bei der Kanu-Rennsport Europameisterschaften in Belgrad/Serbien nur hauchdünn an einer Medaille vorbei.

 

Die Gewinnerinnen des Sportlerballes 2019. | Quelle Melanie Hofheinz

 

In der Kategorie Sportler des Jahres, konnte sich ebenfalls ein Kanu-Sportler durchsetzen. Saeid Fazloula (Rheinbrüder Karlsruhe) erreichte bei den Deutschen Meisterschaften 2019 einen zweiten Platz und wurde im gleichen Jahr sowohl bei den Weltmeisterschaften, als auch bei den Europameisterschaften platziert. Der Leichtathlet und Vorjahressieger Julian Howard (LG Region Karlsruhe) landete nun auf dem zweiten Platz, nachdem er 2018 Deutscher Hallenmeister im Weitsprung wurde.

Platz drei belegt der Karlsruher Profi-Boxer Vincent Feigenbutz (Team Sauerland), der 2018 seine beiden Kämpfe sowohl gegen Ryno Liebenberg, als auch gegen Yusuf Kanguel durch technischen K.O. gewann. Anfang 2019 besiegte die deutsche Boxhoffnung zudem Przemyslaw Opalach und sicherte sich den GBU-Weltmeistertitel im Supermittelgewicht.

 

Der Sportler des Jahres 2019. | Quelle Melanie Hofheinz

 

Der Titel der Sport-Mannschaft des Jahres 2018 ging an die Karlsruher Basketballer PSK Lions (Post Südstadt Karlsruhe). Die Löwen erreichten in der Saison 2017/2018 die Playoffs und standen kurz vor der Qualifikation in die erste Basketball-Bundesliga. Auch in der aktuellen Saison haben sich die Profi-Basketballer wieder für die Aufstiegsrunde qualifiziert.

Platz zwei ging an den Viererkajak der Frauen (Rheinbrüder Karlsruhe), welche auch 2018 große Erfolge verbuchen konnten. Den dritten Platz teilten sich die Kunstturnregion Karlsruhe mit dem Budo Club Karlsruhe, welche beide mit ihren jeweiligen Athleten im Jahr 2018 einige Medaillen sammeln konnten.

 

Die PSK-Lions sind die Mannschaft des Jahres. | Quelle Melanie Hofheinz

 

Sportlerball Karlsruhe – Gewinner im Überblick

 

  • Sportlerinnen des Jahres 2018
1. Leah Grießer
2. Sarah Brüßler
3. Sophie Koch
4. Azize Nimani
5. Nina Öhlckers
6. Pia Sarnes

  • Sportler des Jahres 2018
1. Saeid Fazloula
2. Julian Howard
3. Vincent Feigenbutz
4. Ricardo Walther
5. Christoph Kessler
6. Jannik Arbogast

  • Mannschaften des Jahres 2018
1. PSK Lions
2. Viererkajak Frauen
3. Kunstturnregion Karlsruhe
3. Budo Club Karlsruhe
5. TC Rüppurr
6. ASV Grünwettersbach

Galerie – Impressionen Sportlerball 2018

Sportlerball Karlsruhe - Impressionen 2019

 

Adresse – so geht’s zum Sportlerball

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.